Lahr/Schwarzwald

Nachwuchs der Boxstaffel Blau-Weiß Lahr im Aufwind

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. April 2019

Siegesgewiss zeigen sich (von links) Maik Paustian, die Trainer Michael Schmal und Jan Werwein, Lara und Lucas Litterst, Sascha Herbertshagen (Es fehlt Kim Stravalli). ©Thorsten Mühl

In kurzer Zeit hat Lara Litterst von der Boxstaffel Blau-Weiß Lahr erneut Vereinsgeschichte ge­schrieben. Kürzlich erst Landesmeisterin, konnte sie nun auch den U 17-DM-Titel erringen. Ihre Vereinskollegen trumpften derweil beim BW-Cup auf.

Erwin Seitel ist jemand, der die Situation bei der Boxstaffel Blau-Weiß Lahr beurteilen kann. 50 Jahre lang hat er sich im Vorstand engagiert, den Verein durch Höhen und Tiefen begleitet. Wenn ein solcher Insider sagt: »Mich freut sehr, was in Sachen Trainingsarbeit läuft, wie Trainerteam und die verschiedenen Gruppen das gemeinsam machen«, dann spricht das Bände.

Und die Tatsachen zeigen es auch: Wie kürzlich berichtet, nimmt einerseits die Nachwuchsarbeit Fahrt auf, der Verein erlebt einen Boom. 

Mittlerweile gibt es sechs Trainingstage die Woche, die Gruppen sind breit und zielgerichtet aufgestellt. Betreut werden sie von einem Trainerteam, das motiviert und mit Biss am Werk ist. »Das macht unheimlich viel Spaß, aber es steckt viel Arbeit dahinter«, verdeutlicht Jan Werwein. 

Der Blick auf das Gesamtbild ist erfreulich, dennoch sind die Verantwortlichen fokussiert.  In Kürze steht die Fertigstellung der neuen Sporthalle plus im Bürgerpark bevor, in der neben anderen Vereinen auch die Boxstaffel trainieren wird. »Das birgt neue Möglichkeiten, zugleich spannende Herausforderungen«, deutet Werwein, seit zwei Jahren Teil des Trainerteams, an. 

Doch das ist Zukunftsmusik, während aktuell die Nachwuchsathleten der Boxstaffel bei Veranstaltungen erneut geliefert haben. An vorderster Stelle ist Lara Litterst (Bantam/bis 52 kg) zu nennen. Kürzlich erst Landesmeisterin geworden, legte sie mit dem DM-Titel der U 17-Juniorinnen nach, erhielt einen zweiten Pokal für den besten Finalkampf. Zweimal in kurzer Folge schrieb sie Vereinsgeschichte. 

Die Vorbereitungsphase auf die Topereignisse dauerte rund drei Monate. Dennoch sagt Litterst offen: »Konditionell kann ich mich noch verbessern, auch mögliche Schwachstellen der Gegnerinnen noch besser lesen lernen.«

- Anzeige -

Als Jugendliche deutsche Meisterin

Ganz bescheiden tritt die deutsche Meisterin auf. Sie hat sich vorgenommen, »weiter zu arbeiten, dabei vor allem mit Spaß bei der Sache zu sein«. Hervorgehoben wird auch die Leistung von Coach Sergej Schmal. »Ich glaube nicht, dass sie Situation und Belastung vor Ort ohne seine Betreuung so hätte kompensieren können. Sergejs Verdienst ist enorm«, unterstreicht die Mutter. 

Zeitgleich trumpfte beim BW-Cup in Rottweil ein Quartett unter Leitung von Trainer Michael Schmal auf. Kim Stravalli (Halbwelter/bis 60 kg) gewann seinen Kampf nach Punkten, »er hat die Anweisungen des Trainers optimal umgesetzt. Kim arbeitet enorm an sich, hat eine tolle Entwicklung im vergangenen Jahr genommen«, so Werwein. 

Lucas Litterst (Papier/bis 38 kg) löste seine Aufgabe mittels Siegs durch Abbruch in Runde drei. »Ich hatte gleich ein gutes Gefühl«, grinst Laras kleiner Bruder, von Werwein als »unser Techniker« bezeichnet. 

Sascha Herbertshagen (Superschwer/über 91 kg) landete einen klaren Punktsieg. Der 16-Jährige sagt: »Ich möchte mich weiter entwickeln, dafür auch mehr tun.« 

Unterstützt werden Sascha, aber auch die anderen Nachwuchskräfte von Alexander Herbertshagen, der sich einbringt und die Jugendlichen begleiten möchte. »Das ist Gold wert, diese Begeisterungsfähigkeit brauchen wir als Verein«, betont Werwein dankbar. 

Das Quartett rundete Maik Paustian (Papier/bis 42 kg) ab. Er verlor seinen Kampf gegen einen zwei Kilo schwereren Kontrahenten knapp nach Punkten. »Ich war zu nervös, habe den Tipp des Trainers, Kombinationen zu schlagen, zu selten angewandt«, reflektiert der junge Kämpfer selbstkritisch. »Daran arbeiten wir, das wird schon bald besser«, kommentiert Werwein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Stunden
Lahr
Am Montag hätte der Gemeinderat über den neuen Standort des Jugendcafés entschieden. Ein Brief hat die Verwaltung zum Umdenken bewegt. Wir haben mit Anliegern darüber gesprochen, was gegen den Standort Rossplatz spricht.
vor 6 Stunden
Lahr
Die Stadt sucht einen Platz in zentraler Innenstadtlage für das Jugendcafé Wildberry. Mehrere Plätze wurden geprüft – herauskristallisiert hat sich der Rossplatz. Die Entscheidung wurde jetzt jedoch vertagt.
vor 9 Stunden
Lahrer Westen
Die Otto-Hahn-Realschule (OHR) und die Theodor-Heuss-Werk­realschule (THWR) im Lahrer Westen sollen im Schuljahr 2020/2021 eine Verbundschule werden. Der Sozialausschuss hat diese Idee am Mittwoch im Rathaus II das erste Mal in einer öffentlichen Sitzung beraten.
vor 12 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Mehr als 50 Absolventen haben am Donnerstagabend mit Übergabe ihrer Zeugnisse die Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule (BvO) mit Real- oder Hauptschulabschluss in der Tasche verlassen. Drumherum gab es eine bunte, abwechslungsreiche Feier.
vor 15 Stunden
Friesenheim und Meißenheim
Erst die Kommunen, jetzt auch der Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde Friesenheim: Die Elternbeiträge erhöhen sich zum neuen Kindergartenjahr.
vor 18 Stunden
Pfarrer und Stadtrat in Lahr
Herbert Schmider hat um der Liebe willen mit der katholischen Kirche gebrochen. Der einstige Pfarrer engagierte sich später als Stadtrat für die SPD. Diesen Freitag feiert er seinen 75. Geburtstag – und blickt noch mal zurück.
vor 21 Stunden
Veranstaltungen
Zahlreiche Feste lassen am Wochenende keine Langeweile aufkommen. Sowohl in der Innenstadt als auch in den Ortsteilen gibt es nicht nur kulinarische Leckerbissen, sondern auch musikalische Höhepunkte.
vor 22 Stunden
Im Gespräch mit Peter Weiß
Es ist Dauerthema bei den Besuchen des CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Weiß in der Redaktion des Lahrer Anzeigers: der sechsspurige Ausbau der A5. Die Planung für das Projekt soll jetzt doch früher starten als anfangs angenommen.
vor 23 Stunden
Meißenheim
In der Friederike-Brion-Grundschule in Meißenheim, in den Kindergärten in Meißenheim und Kürzell, in der Realschule Neuried und in der Gemeinschaftsschule in Ottenheim wurden die diesjährigen Sommerferienprogramme von Bettina Lohrer und Bürgermeister Alexander Schröder verteilt.
vor 23 Stunden
Meißenheim
Einige Themen hatte der Gemeinderat in Meißenheim am Montagabend auf der Tagesordnung stehen. Um die im derzeitigen Haushaltsjahr geplanten Maßnahmen finanzieren zu können, ist im Haushalts- beziehungsweise Wirtschaftsplan der Gemeinde Meißenheim eine Kreditaufnahme von insgesamt 820.000 Euro...
vor 23 Stunden
Förderkreis an der Real- und Werk­realschule
Regina Erb-Schalk heißt die neue Franz-Reß-Preisträgerin. Die Auszeichnung wird einmal im Jahr vom Förderkreis an der Real- und Werk­realschule Friesenheim an überaus engagierte Personen vergeben.
vor 23 Stunden
Hugo Wingert bleibt Ortsvorsteher
Hugo Wingert soll erneut Ortsvorsteher von Kürzell werden Christian Maurer wurde als Stellvertreter vorgeschlagen. Am Mittwoch tagte erstmals der neue Ortschaftsrat.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.