Projekt vorgestellt

Nähstube des DRK-Kreisverbands soll bis März eröffnet werden

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2016

Präsentierten die Idee der Nähstube des DRK-Kreisverbands Lahr: an der Nähmaschine Ayham Haj Kadour, dahinter von links Claudia Weber (DRK Leitung Familienbildung), Guido Schöneboom (Bürgermeister und stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands), Yvonn Busby (Leiterin des Kleiderladens) und Ute Zachmann (Projektverantwortliche). ©Jacqueline Meier

Der DRK-Kreisverband Lahr hat Großes vor: Mit einem Pilotprojekt möchten die Verantwortlichen Flüchtlinge, Zugezogene und Lahrer aller Altersklassen, Couleur und Herkunftsländer zusammenbringen. Gelingen soll das durch eine Nähstube.

Ein Raum, sieben Nähmaschinen und ein junger Mann aus Syrien. Das sind die Zutaten, die der DRK-Kreisverband im Nestler-Carrée in Lahr in den Projekttopf gegeben hat. Herausgekommen ist eine Nähstube, die bis März kommenden Jahres eingerichtet sein und von einem jungen Syrer betreut werden soll. 

Ayham Haj Kadour ist 24, stammt aus Aleppo und ist ausgebildeter medizinisch-technischer Laborant. In seiner Jugend hat er, das berichtete er bei einem Pressegespräch, seinem Vater in der Schneiderei geholfen, ist also geübt mit Nadel, Faden und Nähmaschine. Er wurde jetzt im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes vom Roten Kreuz verpflichtet und wird die Nähstube, die im März an den Start gehen soll, betreuen. Bis dahin lernt er noch weiter Deutsch.

30 000 Euro Förderung

Der DRK-Bundesverband hat sich das Konzept, das sich Ute Zachmann ausgedacht hat, angeschaut und eine finanzielle Förderung in Höhe von 30 000 Euro zugesichert. Sollte das Pilotprojekt, das auf 22 Monate angelegt ist, funktionieren, wird es in Lahr fest etabliert werden und auch als Modell für weitere DRK-Verbände stehen. 

Das Projekt Nähstube verfolgt gleich mehrere Ziele. Zum einen sollen Frauen, die untätig in den Unterkünften sitzen, unter Leute kommen und wieder etwas an Selbstständigkeit zurückgewinnen. Damit sie dafür auch frei sind, wird eine professionelle Kinderbetreuung eingerichtet. Gleichzeitig sollen durch die Nähstube, die jedem offensteht, auch Kontakte hergestellt und somit die Integration erleichtert werden. Ein drittes Ziel ist, Menschen, die bislang noch nie an der Nähmaschine saßen, sich aber dafür interessieren, das Nähen und das Ändern von Kleidung beizubringen. 

- Anzeige -

Team wird gebildet

»Die Idee kam mir, als im Rot-Kreuz-Lädele immer wieder nach Änderungsmöglichkeiten gefragt wurde«, berichtet Zachmann, die mit ihrem Ansinnen bei der Leitung auf offene Ohren stieß. Jetzt soll ein Team von Ehrenamtlichen zusammengestellt werden, das in verschiedenen Bereichen mitarbeitet. 

Untergebracht wird die Nähstube mit Café-Ecke, in der auch gehäkelt, gestickt und gestrickt werden kann, im derzeitigen Kleiderladen in der Alten Bahnhofstraße 10/3. Das Geschäft zieht in einen benachbarten Raum, der zurzeit ausgebaut wird.

Noch sind keine Nähmaschinen vorhanden. Sieben Stück sollen angeschafft werden, dazu Utensilien und Zubehör wie Garn, Stoffe und Stoffreste. Spenden jeglicher Art, die zu dem Projekt passen, nimmt der DRK-Kreisverband gern an. 

DRK-Kreisverband Lahr, Telefon 07821/981840

Hintergrund

Weitere Infos

 DRK-Kreisverband Lahr, Telefon 07821/981840

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Aus dem Ortschaftsrat
Die Verantwortlichen des FV Langenwinkel haben im Rahmen der Ortschaftsratssitzung Einblicke in die Planungen des neuen Fußballplatzes gegeben. Der Fußballverein will den ehemaligen Tennisplatz umbauen.
vor 6 Stunden
Zweiter Weltkrieg in Schwanau
Was ist vor 75 Jahren während des Zweiten Weltkriegs in Meißenheim und Schwanau passiert, welche Spuren wurden hinterlassen? In einer zweiteiligen Serie am Mittwoch wirft der Lahrer Anzeiger einen Blick auf die damaligen Geschehnisse. Heute: Wittenweier. 
vor 6 Stunden
Serie »Neu im Gemeinderat« (2/3)
In drei Teilen stellt der Lahrer Anzeiger immer mittwochs die neuen Gesichter des Friesenheimer Gemeinderats vor. Dieses Mal ist Achim Müller aus Oberweier an der Reihe.
vor 6 Stunden
Heiligenzell
Vor vier Wochen haben die Elternverteter des katholischen Kindergartens Heiligenzell begonnen, Unterschriften zu sammeln. Der Grund: Gefahren für die Kinder aufgrund des Verkehrs. Jetzt haben sie ihre Liste an Bürgermeister Erik Weide überreicht.
vor 6 Stunden
Vorschau
Zander, Lachs und Barsch – das gibt es am Wochenende, 29. und 30. Juni, beim Angelfest des Ottenheimer Verein der Angler und Naturfreunde.
vor 6 Stunden
Ausstellung zur Chrysanthema
Derzeit entstehen Kunstwerke aus Klebestreifen an der Gewerblichen Schule Lahr. Passend zum Motto »Zauberhafte Momente« der Chrysanthema 2019 arbeiten angehende Grafiker für eine Ausstellung in Japan und in Lahr.
vor 13 Stunden
Neuer OB-Kandidat
Nun sind es vier Kandidaten für die Nachfolge von Noch-OB Wolfgang G. Müller. Nach Informationen der Mittelbadischen Presse ist die Entscheidung des vierten Kandidaten, einem Politik-Neuling, allerdings erst kurzfristig gefallen.
vor 13 Stunden
Lahr
Redakteur David Bieber äußert sich in einem Kommentar zum neuen und damit vierten Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Lahr.
vor 13 Stunden
Kinderolympiade ist Renner
Das erste Sommerfest hat am Sonntagmittag knapp 50 Kinder und viele Eltern angezogen. Der Gesangs- und Sportverein (GSV) hatte zusammen mit dem Elternbeirat der Mietersheimer Grundschule sowie des Kindergartens »Springbrunnen« das Event als Novum im Ort auf die Beine gestellt.   
vor 16 Stunden
Friesenheim
Die Überlastung der Friesenheimer Kindergarten war am Montag im Gemeinderat erneut Thema. Gleich über elf Veränderungen wurden abgestimmt – eine davon ist auch die Erhöhung des Elternbeitrags.
vor 18 Stunden
Keine Fahrt von Lahr nach Obernai
Der Vis-à-Vis-Bus fährt am kommenden Samstag, 29. Juni, nicht. Grund dafür ist die Vollsperrung des Grenzübergangs Schwanau-Gerstheim zwischen Nonnenweier und Gerstheim am letzten Juni-Wochenende wegen Bauarbeiten.
vor 19 Stunden
Mammut-Projekt nach 14 Jahren fertig
Mit dem Abschlussbericht von Stadtentwickler STEG und Aufhebung der formellen Festlegung des Sanierungsgebiets hat Schwanaus Gemeinderat am Montagabend die Akte »Ortskernsanierung Ottenheim« nach 14 Jahren auch offiziell abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 16 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.