Friesenheim - Oberschopfheim

»Natur trifft Poesie«: Tina Oberschopfheim bietet Rundgang an

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. August 2019

Es bleibt weiter ein Geheimnis: Auch Simone Eichner-Eller verrät nicht, was genau die Besucher von »Natur trifft Poesie« erwartet. ©Frank Hansmann

»Natur trifft Poesie« – der Verein Tier und Natur bietet bei einem Rundgang durch die Natur in Oberschopfheim Spannendes für alle Sinne. Es sind nur noch wenige Plätze zur Teilnahme frei.

»Natur trifft Poesie« – lautet das neueste Projekt des Vereins Tina (Tier und Natur). Diese Bezeichnung lässt zwar erahnen, um was es geht und weckt die Neugierde. Die Details bleiben jedoch größtenteils  im Verborgenen. Daran änderte auch ein Gespräch mit Simone Eichner-Eller (37) wenig. Fast zwei Stunden unterhielt sich der Lahrer Anzeiger mit der dreifachen Mutter. Genau dort, wo sie am liebsten ist und wo sie sich immer wieder aufs Neue inspirieren lässt: in der Natur.

Ideen und Tatendrang

Sie macht es spannend, als sie dem Lahrer Anzeiger das neueste Projekt von Tina vorstellt. Trotz aller Bescheidenheit – wer genau nachfragt, wird schnell heraushören: Eichner-Eller sprüht neben stetiger beruflicher Auslastung geradezu vor Ideen und Tatendrang etwas in Sachen Natur zu bewegen. Schon seit Kindesbeinen fühlt sie sich der Tier- und Pflanzenwelt verbunden. Mittlerweile ist sie Jagdschein-Inhaberin. Die Ausbildung zur Naturpädagogin soll folgen. Nach kurzem Zögern steht sie ganz bescheiden ein, dass »Natur und Poesie« ihre Idee war.

Ohne zu viel zu verraten, plauderte sie zumindest ein wenig über die am Samstag, 7. September, geplante Veranstaltung. Grundlage bietet der rund drei Kilometer lange Tina-Pfad zwischen Oberschopfheims östlichen Ortsrand, dem Wald und Diersburg. Los geht es am Wegkreuz des verlängerten Kappelwegs hinter der Auberghalle. An fünf idyllischen Fleckchen soll inmitten der Natur Station gemacht werden. Hier werden dann Natur, Poesie und der Verzehr von Naturprodukten vereint. Alle Sinne sollen mit eingebunden werden. Zu den poetischen Beiträgen und den vortragenden Person verriet Eichner-Eller nichts. Viel lieber setzt sie auf viele Überraschungseffekte bei dem Rundgang. 

- Anzeige -

Überrascht zeigte sie sich jedoch auch selbst. 25 verbindliche Anmeldungen liegen bereits vor. Angesichts einer begrenzten Teilnehmerzahl von 40 scheint die Vollbelegung lediglich eine Frage der Zeit zu sein. Eine Erweiterung des Teilnehmerkreises schließt sie aus. »Es geht darum, in der Ruhe der Natur zu lauschen. Sich ein Stück weit auf sie einzulassen«, nennt sie den Hauptgrund für die begrenzte Teilnehmerzahl. »Das passt doch nicht, wir sind hier auf dem Dorf«, so oder ähnlich klingen einzelne kritische Stimmen.

Doch Eichner-Eller lässt sich nicht vom Weg abbringen. »Ich mag diese besonderen Dinge und bin gelassen, da ich sicher bin, dass so etwas ankommt«, sagt sie voller Überzeugung. Ein Stück weit ist sie auch gespannt, was für Menschen sich melden, um gleich weitere Ideen wie Kräuterführungen und Kooperationen mit anderen Einrichtungen beiläufig zu erwähnen.

Rauschen der Blätter

Welche Wirkung die Natur auf einen hat, war am Rande des Gesprächs mit Eichner-Eller beeindruckend. Sei es das Rauschen der Blätter, die herrliche Sicht oder auch das Krähen eines selten gewordenen Fasans. Egal, ob an der Waldschleie oder dem als Tina-Stützpunkt geltenden Zigeunereck, nur wenige Hundert Meter von der Ortsbebauung kann man entlang des Tina-Pfads in die Abgeschiedenheit der Natur eintauchen. 

Info

Anmeldung

Die Veranstaltung »Natur trifft Poesie« beginnt am Samstag, 7. September, um 16 Uhr. Anmeldungen sind über das Kontaktformular auf der Homepage von Tina möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt inklusive Verzehr 15 Euro.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Der Countdown
Das ist genauso lange...
vor 5 Stunden
Sparkasse Offenburg/Ortenau
Susanne Miemelt und Harald Meier sind seit mehreren Jahrzehnten bei der Sparkasse Offenburg/Ortenau beschäftigt. Nun wurden die beiden für ihre Tätigkeit im öffentlichen Dienst mit der Urkunde des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.
vor 5 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Nach dem Dreikönigsspiel wurde in Heiligenzell nun auch ein Teil des musikalischen Schaffens des geistlichen Rats Joseph Schulz für die Nachwelt archiviert. Die Krönung: Am Stefanstag wird die Missa Cor Jesu in der Pfarrkirche aufgeführt.
vor 5 Stunden
Comedy und Poetry Slam
Die zweite Auflage der Reihe »Seelebens« kam besser an, als der Auftakt im August. Volle Ränge beim Poetry Slam am Freitag, knapp 100 Gäste bei der »Comedynacht« am Samstag und ein gut besuchter Auftritt von »Helmut Dold’s Dixie-Quartett« am Sonntag waren die Resonanz im Seepark.
vor 5 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Verschiedene Punkte rund um den Dorffriedhof haben den Ottenheimer Ortschaftsrat in seiner Sitzung beschäftigt. Neben baulichen Themen ging es dabei insbesondere um das weitere Verfahren in Sachen gärtnergepflegtem Grabfeld.
vor 12 Stunden
Meißenheim
Kann der Abriss nochmals verhindert werden? Mit einer Mitmachaktion haben am Samstag Meißenheimer Bürger für den Erhalt des historischen Gebäudes Villa Beck geworben.
vor 15 Stunden
OB-Wahl Lahr
Zehn Oberbürgermeister standen bereits an der Spitze der Stadt Lahr – der oder die Elfte soll am 22. September gewählt werden. Der Lahrer Anzeiger blickt zurück auf die vergangenen Wahlen und die Inhaber des höchsten Lahrer Amts.
vor 18 Stunden
Verabschiedung
Der Ur-Reichenbacher Julius Benz scheidet nach 20 Jahren aus dem Ortschaftsrat Reichenbach aus. Für ihn rückt Sven Hertenstein nach.
vor 21 Stunden
Ausstellung in Lahr
»Un-Bekannte Mitbürger« heißt die neue Ausstellung im Stadtmuseum Tonofen-Fabrik. Ab dem 22. September können Besucher dabei einen Blick in das Leben von Geflüchteten werfen. Die Ausstellung ist interaktiv angelegt.
14.09.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
14.09.2019
De Hämme meint...
Wenn die Füße fast bluten...
14.09.2019
Lahrer Stadtgeflüster
In Lahr dreht sich momentan alles um den OB-Wahlkampf. Die Kandidaten überraschen. Teilweise sogar mit einer Sprechstunde in der virtuellen Welt. Redakteurin Sophia Körber flüstert etwas.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.