Lahr

Naturfreunde Lahr feiern Hundertjähriges

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Juli 2014

Eine neue Fahne zum Jubiläum: Hans Sperling (rechts), Landeswanderwart der Naturfreunde Deutschland, überreichte sie dem Lahrer Ortsvereinsvorsitzenden Alexander Broß (links) zum 100-jährigen Bestehen der Ortsgruppe Lahr. ©Thorsten Mühl

Mit einer Mischung aus Feierstunde und Aktionen für Bevölkerung und Mitglieder hat die Ortsgruppe Lahr der Naturfreunde Deutschland am Wochenende ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. Den Auftakt machte am Samstag ein Empfang im Gemeindehaus am Doler Platz.

Von einem guten Dutzend Gründungsmitgliedern, darunter für die damalige Zeit bemerkenswerterweise auch einer Frau, war die Lahrer Ortsgruppe der Naturfreunde Deutschland im Juli 1914 ins Leben gerufen worden. Auf diese und andere prägende Stationen der mittlerweile 100-jährigen Vereinsgeschichte blickte Lahrs neuer Bürgermeister Tilman Petters am Samstagabend bei einem kleinen Empfang für rund 60 geladenen Gäste im Gemeindehaus am Doler Platz zurück.

»Ideale bewahrt«

Petters erinnerte an das Motto »Freie Wege für freie Bürger«, mit dem die Naturfreunde auf Aspekte wie Begegnungen in der freien Natur, deren Schutz und ein friedliches Miteinander setzen. Die Naturfreunde Lahr seien bis heute Teil einer internationalen Bewegung, die ihre Ideale durch alle Höhen und Tiefen der Geschichte bewahrt hätten, sagte Petters in seiner Laudatio. Zu den Tiefen gehört, dass die Naturfreunde während beider Weltkriege verboten worden waren. Aber die Naturfreunde seien gerade in der Gründungszeit »Ökos« gewesen, »als es diesen Begriff noch gar nicht gab«, formulierte der Bürgermeister.

Für den Naturfreunde-Landesverband Baden gratulierte Landeswanderwart Hans Sperling. Er erkenne in der Ortsgruppe Lahr eine solide und gemischte Struktur, sagte der Sperling. Zielsetzung für die Zukunft müsse sein, sich in positiver Weise von den vielfältigen Aktionen anderer Natursportvereine abzuheben. Als Präsent zum Jubiläum überreichte der Landeswanderwart  dem Lahrer Vorsitzenden Alexander Bross eine neue Vereinsfahne. Abgerundet wurde die Feierstunde musikalisch von Trompeter Matthis Fehse und optisch mit einer unterhaltsamen »Zeitreise in Bildern«, die Vereinsmitglied Doris Wernigk zusammengestellt hatte.

- Anzeige -

Und wo sieht der Verein sich nach 100 Jahren selbst? »Wir zählen derzeit exakt 100 Mitglieder; das passt zum Jubiläum«, findet Jutta Bross, Rechnerin des Ortsvereins. Altersmäßig bewegt sich die Bandbreite der Mitglieder zwischen 89 Jahren und acht Monaten. Gut ein Drittel der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche, was laut Jutta Bross unterstreicht, dass sich die Verantwortlichen viele Gedanken um die Zukunft machen.

Angebote für die Jugend

Der Vereinsnachwuchs wird nicht nur mit Wandern, sondern auch anderen Aktivitäten begeistert. Freizeiten, Tagesausflüge, aber auch Formate wie Geocaching sind laut Jutta Bross Aktivitäten, die sich am modernen Zeitgeist orientieren. Nicht ohne Stolz verweist sie darauf, dass Gemeinschaftswerke wie die Dachsanierung des Naturfreundehauses auf dem Geisberg mit seinen 45 Betten – es dient seit 1962 als Zentrum der Vereinsaktivitäten – »allein mit Hilfe von Spenden, ohne öffentliche Gelder« gestemmt wurden.

Der Festsonntag war geprägt durch verschiedene Aktionen. Neben einer einstündigen Gesundheitswanderung mit Tai-Chi und Chi-Gong-Übungen fand eine Sternwanderung zum Doler Platz statt. Jugendliche Besucher konnten im Denkmalhof der Stiftskirche zahlreiche alte Kinderspiele wie Sackhüpfen und Eierlaufen kennen lernen und aktiv ausüben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Rheinhausen
Ein 85-jähriger Audi-Fahrer soll am Freitag mit einer Radfahrerin kollidiert und dann einfach weitergefahren sein. Derweil sucht die Polizei noch nach der Radfahrerin.
vor 8 Stunden
Lahr
Im Westen viel Rot, im Osten Schwarz. So sieht die Karte des Wahlkreises Emmendingen-Lahr zur Bundestagswahl aus. Entsprechend dem Bundestrend legte die SPD vielerorts deutlich zu.
vor 8 Stunden
Lahr
Die neue Winkraftanlage auf dem Langenhard ist fertiggestellt, obwohl das ein Blitzeinschlag fast verhindert hätte. Das Umfeld der Baustelle soll jetzt aufgeforstet werden.
vor 9 Stunden
Rechenzentrum
Auf dem Flugplatzareal bauen Leitwerk und E-Werk ein Rechenzentrum für 14 Millionen Euro. Es soll 2023 fertig sein. Der Bedarf sei da und werde weiter wachsen, sind sich die Fachleute sicher.
vor 9 Stunden
Lahr
Der knappe Wahlausgang wirkte sich am Sonntagabend auf die Atmosphäre der Wahlpartys von Yannick Bury (CDU) und Johannes Fechner (SPD) aus.
vor 9 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Josef Eisenbeis publiziert ein Buch rund um Oberweierer Menschen. 53 Figuren, Institutionen und Betriebe hat der 84-Jährige ausgewählt. Der Anstoß zu dem Projekt war schwierig.
24.09.2021
Lahr
Die Mittelbadische Presse fühlt Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Emmendingen-Lahr auf den Zahn. Zu den Themen Rente, Wirtschaft, Corona und Afghanistan sind die Kandidaten aufgefordert, ihre Meinung auf den Punkt zu bringen.
24.09.2021
Friesenheim - Oberschopfheim
Mitglieder der CDU Oberschopfheim votierten mit 18 Ja-Stimmen für die Auflösung ihres Ortsvereins und den Beitritt in den Gemeindeverband. Manche befürchten, dass alte Mitglieder einfach verschwinden.
24.09.2021
Lahr
Für den Forstbetrieb der Stadt Lahr hat die diesjährige Holzernte wie geplant in Sulz begonnen. Fichten, Tannen, Lärchen, Douglasien und Buchen werden gefällt und unter anderem als Bauholz aufbereitet. Die Stadt erklärt den Eingriff.
24.09.2021
Lahr
Die Bau-Tech Trockenbau muss keine 3000 Euro nach Nordrhein-Westfalen zahlen. In eine ähnliche Abo-Falle ist auch das Architekturbüro Schlager getappt.  
24.09.2021
Lahr
Grundsteinlegung für die Großinvestition des Unternehmens in Lahr. Das Center of Climate dient als zukünftiger Kommunikationsmittelpunkt für Kunden und Mitarbeitende.
23.09.2021
Markus Ibert
Zum Abschluss der Stadtteil-Besuche war Markus Ibert in Burgheim. Der Oberbürgermeister unternahm einen unterhaltsamen Rundgang mit Annemarie Friedrich-Kirn durchs „Minidörfle“.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    25.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Die Überseecontainer des REDDY Cube ziehen am Check-In-Kreisel am Acherner Stadteingang die Blicke auf sich. 
    22.09.2021
    Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf
    Ein einzigartiger Auftritt, ein einzigartiges Konzept und eine einzigartige Beratung: All das vereint der REDDY Cube in Achern. Dieses starke Paket sorgt für einen absoluten Wow-Effekt beim Küchenkauf.
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.