Lahr

Neuauflage für den Bürgerpreis

Autor: 
Mark Alexander
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Mai 2015

Nach dreijähriger Pause wird im Herbst wieder ein Bürgerpreis vergeben. Darüber hat die Stiftung »Bürger für Lahr« gestern in einem Pressegespräch berichtet. Das Bürgerbrunch und die Mundart-Reihe werden im nächsten Jahr wieder angeboten.

Ein Gewaltpräventionsprojekt an Grundschulen (2007), das Begegnungshaus am Urteilsplatz (2009) und das Kult-Ermittlerduo Kreidlinger und Bäuerle (2012). Sie alle haben eines gemeinsam: Sie dürfen den Lahrer Bürgerpreis ihr Eigen nennen. In diesem Jahr wird die Liste erweitert. Anfang Oktober vergibt die Stiftung »Bürger für Lahr« wieder den Preis, der mit bis zu 3000 Euro dotiert ist.

»Es wird diesmal keine Ausschreibung geben«, sagte Heinz Siebold gestern beim Pressegespräch im Alten Rathaus. Man habe einige Kandidaten im Auge. Sicher ist: Auch diesmal wird mit dem Preis ehrenamtliches Engagement gewürdigt.
»Lahr Mundart« soll nach dem Startschuss im vergangenen Jahr 2016 eine Neuauflage erfahren. Siebolds Konzept für die zweitägige Veranstaltung: »Keine Denkmalpflege betreiben, sondern auch junge Leute einbeziehen«. Nach dem Auftakt 2014 mit einem Autorengespräch, alemannischen Liedern sowie Stadtführungen in Mundart wollen die Organisatoren den Blick diesmal Richtung Elsass richten.

Erfolgreiche Premiere
Eine erfolgreiche Premiere hat 2014 der Bürgerbrunch gefeiert, der auf eine Idee von Marlies Llombart zurückgeht. Ende Juli 2016 soll Runde zwei auf dem Marktplatz folgen – kleines Kulturprogramm inklusive. »Der Bürgerbrunch soll ein selbstgestaltetes Event werden«, so Siebold.

- Anzeige -

Dass die beiden Veranstaltungen in diesem Jahr pausieren, geht auch auf Umstrukturierungen im Team der Stiftung zurück. Siebold ist als stellvertretender Vorsitzender eines der neuen Gesichter im Vorstand. Als Mitinitiator der Mundart-Reihe ist der freie Journalist bereits mit der Stiftung vertraut. »Ehrenamt ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält«, begründet der 65-Jährige seine Motivation.

Wechselspiele
Auch an der Spitze hat es einen Wechsel gegeben. Der bisherige Vorsitzende Josef Foschepoth hatte aus beruflichen und privaten Gründen auf eine Kandidatur verzichtet. Zum Vorsitzenden hat das Kuratorium den Lahrer Rechtsanwalt Christof Schalk (59) gewählt. Neu im Vorstand der Bürgerstiftung ist Diplomvolkswirt Gerhard Silberer aus Heiligenzell. Der 59-Jährige, mehr als 30 Jahre lang in der Finanzbranche tätig, verfügt über viel Erfahrung im Umgang mit Stiftungen. Um die Finanzen kümmert sich weiterhin Jürgen Schmidt. Thaddäus Schmid und Jürgen Frank gehören dem Gremium nicht mehr an.

Im vergangenen Jahr habe man sich über viele kleinere Spenden und eine größere Finanzspritze vom E-Werk Mittelbaden gefreut, so Schmidt. Die Einnahmen von 14 000 Euro (Ausgaben: 11 000 Euro) gehen hauptsächlich auf Spenden zurück. Das Stiftungsvermögen bewegt sich weiterhin im Bereich um 300 000 Euro. Die niedrigen Zinsen sind auch für die Stiftung eine Herausforderung, denn Spenden fließen nur zu einem kleinen Teil ins Kapital. Dieses könnte durch einen Stifterkreis aufgestockt werden – wenn sich Interessenten finden.

Info

Die Stiftung

»Bürger für Lahr« wurde 2006 gegründet. Die Stiftung ist gemeinnützig, staatlich anerkannt und unabhängig. Zweck ist laut Satzung die Förderung des Gemeinwohls in Lahr, mit Blick auf Bildung und Wissenschaft, Jugend- und Altenhilfe, Gesundheit und Sport, Kunst und Kultur, Umwelt- und Naturschutz, Heimatpflege und interkultureller Verständigung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 13 Stunden
Lahr
Das Gemeindeentwicklungskonzept Oberweier sorgte für eine lebhafte Diskussion im Ortschaftsrat. Wochenmarkt, Wanderwege, Schülerbetreuung und Mobilität waren die Stichworte.
vor 14 Stunden
Lahr
Die schwierige Parksituation ist laut Polizei kein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung. Ortsvorsteher Michael Jäckle will sie trotzdem nicht länger hinnehmen.
vor 15 Stunden
Lahr
Für Bürgerinnen und Bürger, Einzelhandel, Gastronomie, Kirchen und Kultur gelten ab Montag die verschärften Corona-Verordnungen. Reaktionen zwischen Verständnis und großer Sorge
vor 17 Stunden
Lahr - Kippenheimweiler
 Die Firma Vogel-Bau plant zwei neue Projekte am Waldmattensee in Kippenheimweielr. Eine Anwohenrin befurchtet, dass das zu mehr Verkehr führen wird.
29.10.2020
Lahr
Die Mitglieder des Mobilitätsnetzwerks Ortenau haben sich bei kaltem Herbstwetter als sattelfest erwiesen. Bei einer gemeinsamen Radtour durch die Stadt Lahr informierten sich die Vertreter der Mitgliedskommunen über Gestaltungsmöglichkeiten und die Förderung des Fahrradverkehrs.
29.10.2020
Lahr
Das Projekt „Menschen(s)kind“ des Caritasverbands Lahr lebt durch den Einsatz vieler Helferinnen und Helfer.
29.10.2020
Lahr
Ältere Menschen sind besonders stark von einer Corona-Erkrankung gefährdet, die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen zählen deshalb zu den Risikogruppen. Wie die Einrichtungen in der Region mit der drohenden zweiten Welle umgehen und ob und wie sie Vorkehrungen treffen, hat die Redaktion ...
29.10.2020
Lahr
Ein 20-Jähriger Audifahrer ist in der Nacht auf Donnerstag in Kippenheim um 3 Uhr wegen Rehen von der Fahrbahn abgekommen. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Mann mutmaßlich alkoholisiert am Steuer saß.
29.10.2020
Lahr
Der Lahrer Stadtrat Jürgen Durke ist zum Bundesgeschäftsführer der Tierschutzpartei gewählt worden. Im Interview spricht er darüber, was das für seine kommende Arbeit bedeutet.
29.10.2020
Friesenheim - Schuttern
Mit großem Bahnhof ist im August der neue Wurstautomat in der Unterdorfstraße in Schuttern eingeweiht worden. Und er wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Doch jetzt gibt es einen Rechtsstreit, weil der Automat unmittelbaren Nachbarn den Schlaf raubt.
29.10.2020
Lahr
Der Arbeitskreis „Gallo-Römisches Leben in Lahr-Dinglingen“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, verschollene Geschichte und Geschichten der Römer und Römerinnen in Lahr zu bergen. Fünf Projektgruppen nähern sich zentralen Themen des römischen Lebens: Kulinarik, Archäobotanik, Schmuckhandwerk,...
28.10.2020
Interview
Die Ottenheimer Stuckateurmeisterin Barbara Blümle hat sich von der Corona-Pandemie nicht aufhalten lassen. Weil der achte Benefizabend nicht wie die sieben Male zuvor stattfinden konnte, erarbeiteten sie und ihre Mitstreiter einen Plan B – und hatten Erfolg mit einem streng kontrollierten...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Badischen Versicherungen (BGV) bieten passgenauen Rundumschutz für Ihr Auto.
    28.10.2020
    Vergleichen Sie jetzt und wechseln Sie bis 30. November Ihre Autoversicherung
    Vergleichen, kündigen und viel Geld sparen! Der 30. November gilt als Stichtag für Autobesitzer, wenn sie sich nach einer neuen Versicherung umschauen. Wer bis dahin seinen alten Vertrag kündigt, ist ab dem neuen Jahr frei für Neues. Exklusiven Schutz zum fairen Preis versprechen die Badischen...
  • Betonoptik ist ein absoluter Trend – unverzichtbar für das moderne Ambiente.
    28.10.2020
    Möbel Küchen Schreinerei Maier
    Individuell, innovativ und modern, so plant das Team von Möbel Maier das persönliche Wohnumfeld seiner Kunden. Das neue Küchenstudio gibt Einblicke in die neuesten Modelle von Global, zeigt aber auch, was die eigene Schreinerei alles leisten kann, wenn es um tolle Optik geht. Auch das Unternehmen...
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...