Lahr

Neue Direktorin: Antje Bohnsack beginnt am Scheffel-Gymnasium

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. September 2021

Antje Bohnsack ist Schulleiterin des Lahrer Scheffel-Gymnasiums. ©Mark Alexander

Für Antje Bohnsack beginnt das erste reguläre Schuljahr als Direktorin des Scheffelgymnasiums. Als erstes findet sie eine Baustelle vor: Das Schulhaus bekommt neue Fenster und früher als geplant Lüftungsanlagen.

 Schon im Mai 2021 wurde sie am Scheffel-Gymnasium zur Direktorin bestellt. Zum Schulstart nach den Ferien beginnt Antje Bohnsack nun ihre erstes reguläres Jahr als Schulleiterin an der Schule. 
Antje Bohnsack habe Erfahrung in der Leitungsarbeit und ein Herz für das „Scheffel“, teilt die Schule mit. Fünf Jahre war sie bereits als Stellvertreterin, zwei Schulleiter hat sie in diesen Jahren erlebt und dabei viel gelernt. Im vergangenen Schuljahr hat sie die in den Ruhestand gegangene Oberstudiendirektorin Sabine Rühtz vertreten. 

Bohnsack betont den Scheffelgeist: „Das Scheffel ist für mich die vielseitigste Schule in Lahr.“ Unterschiedliche Schüler, viele verschiedene Lernmöglichkeiten, der „Scheffel-Spirit“, der hier herrsche, sowie das engagierte Kollegium und Schulleitungsteam überzeugten sie: „Das war für mich Motivation genug, um mich für diese Stelle zu bewerben.“ Mit dem Wechsel zur Schulleiterin ist allerdings auch weniger Unterricht verbunden. Antje Bohnsack sagt dazu: „Ich werde das Unterrichten vermissen, dafür wird man schließlich Lehrerin.“ Sie will trotzdem weiterhin mitbekommt, was die Schüler denken, brauchen und wünschen. 

Bei der Gestaltung der Schule sei ihr die Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig: „Schon immer gab es eine aktive Mitgestaltung von Elternseite am Scheffel. Ich hoffe, dass das so bleibt.“ Bohnsack schätzt die Zusammenarbeit mit den Elternbeiratsvorsitzen Christine Marrek und Andrea Höfer-Kraushaar, sowie mit dem Förderverein und seinen Vorsitzenden Heidrun Schlegel und Ulrich Wagner. Noch nach Jahren kämen Scheffelabsolventen an die Schule zurück, um bei Lernbrücken oder der Sommerschule mitzuhelfen. Mit einem Lächeln fügt sie hinzu: „Und ich arbeite im besten Kollegium, das man sich vorstellen kann – wenn sich das Kollegium und die Schüler vorstellen können, mit mir zu arbeiten, dann gebe ich dafür alles.“

Keine einfache Lage

- Anzeige -

Antje Bohnsack ist 50 Jahre alt und lebt mit ihrem Mann und den zwei inzwischen erwachsenen Kindern in Neuried-Dundenheim. Sie stammt aus der Nähe von Heidelberg, studierte Latein und Deutsch in Freiburg. Nach dem Referendariat war sie an verschiedenen Gymnasien und an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Zentrum für Lehrerbildung tätig, bevor sie als Evaluatorin fünf Jahre nach Stuttgart pendelte. 2016 kam sie als Stellvertreterin ans Scheffel-Gymnasium in Lahr. 

Sie tritt eine Nachfolge in unruhigen Zeiten an. Die schulische Bewältigung der Corona-Krise steht jeden Tag ganz oben auf der Agenda. Die Schule habe viel Entwicklung in digitales Lernen gesteckt. Damit meint sie hauptsächlich das Fernunterrichtskonzept. Dabei helfe ein Mentoringsystem, bei dem jedem Schüler ein Lehrer an die Seite gestellt wird und regelmäßige Gespräche mit persönlichen Zielvereinbarungen stattfinden. 

Philipp Freykowski, Nils Henkel und Jutta Haas bilden als Abteilungsleitungen mit Antje Bohnsack das Schulleitungsteam. Im Team könne man jede Herausforderung angehen. Die zweite Herausforderung, die sie sich nicht ausgesucht hätte, sind die Sanierungsarbeiten. Die Schule bekommt eine neue Fassade und neue Fenster. Ende 2021 sollen die Arbeiten laut Stadt abgeschlossen sein. „Das ist ein Mammutprojekt und verlangt mit dem Bau bei laufender Unterrichtszeit allen Seiten viel Kraft ab. Wir sind der Stadt hier auch dankbar. Sie hat bereits in 14 Klassenzimmern Lüftungsanlagen, die ursprünglich für nächstes Jahr geplant waren, angeschlossen.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

17.09.2021
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat stimmte nach langer Debatte dem Projekt für Oberschopfheim zu. Ein Service gerade für ältere Menschen. Auch Friesenheimer zu Besuch dürfen mitfahren.
17.09.2021
Lahr - Mietersheim
Der  125. Geburtstag des Mietersheimer Vereins und der 95. Geburtstag der  Handballabteilung sind der Pandemie  zum Opfer  ausgefallen.
17.09.2021
Lahr
Drei Fragen an Steffen Siefert zum coronabedingten Ausfall des Kreidlinger-und-Bäuerle-Drehs. Ins Blaue hinein zu planen, das wäre ein zu großer Aufwand gewesen.
17.09.2021
Lahr
Weil Müll und Vandalismus zunehmen, hat die Verwaltung eine rechtliche Prüfung in die Wege geleitet. Der Gemeinderat erhält danach eine Vorlage zur Entscheidung. 
16.09.2021
Friesenheim
Der Gemeinderat Friesenheim diskutiert sehr angeregt und durchaus kontrovers das Thema und beschließt dann einen Gemeindevollzugsdienst in Teilzeit.
16.09.2021
Meißenheim
Das Thema faire Bauplatzvergabe wird im nächsten Gemeinderat Meißenheim diskutiert. Der Ortschaftsrat Kürzell hatte schon im Juni über gerechtere Kriterien beraten. Einheimische dürfen nicht mehr bevorzugt werden. Eine Entscheidung fällt später.   
16.09.2021
Lahr
Der Pädagoge Martin Ries ist seit vergangenen Donnerstag als Leiter des Max-Planck-Gymnasiums im Amt. Er unterrichtet Biologie, Sport, Psychologie sowie Naturwissenschaft und Technik.
16.09.2021
Lahr
Generisches Maskulinum oder doch Stern? Unsere Zeitung hat nachgefragt bei Behörden und Firmen. Manche habe eine klare Regelung, andere nicht und die Dritten denken noch nach.
15.09.2021
Lahr
Volles Programm am Samstag im Stadtpark Lahr: Kunstführung, Künstlergespräche, Jazzkonzert und Filmpremiere mit Sektausklang.
15.09.2021
Lahr
Die Lahrcard im Scheckkartenformat ist von Samstag an erhältlich / Sie ersetzt die bisher üblichen Papiergutscheine der Lahrer Werbegemeinschaft.
15.09.2021
Lahr - Kippenheimweiler
Die Umfahrung und die Pläne am Waldmattensee sind beim Stadtteiltag in Kippenheimweiler von den Teilnehmern leidenschaftlich diskutiert worden.
14.09.2021
Kippenheim
Nachdem eine Autofahrerin am Montag die Vorfahrt eines Motorradfahrers in Kippenheim missachtet haben soll, ist es zu einer Kollision gekommen. Der Motorradfahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    13.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.
  • 50 Jahre Komfort und Bequemlichkeit: das muss gefeiert werden. Auch bei Möbel RiVo in Achern.
    31.08.2021
    3. und 4. September: Stressless®-Show-Truck bei Möbel RiVo
    Vor genau 50 Jahren, im Jahre 1971, begann eine norwegische Erfolgsgeschichte: Der erste Stressless® Relaxsessel kam auf den Markt. Ein revolutionärer Sessel, der einen neuen Standard in Sachen Komfort und Funktionalität setzte.