Einstellungs-Offensive

Neue Polizeikommissar-Anwärter in Lahr begrüßt

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2018

(Bild 1/2) Insgesamt 237 Polizeikommissar-Anwärter für die Bereiche Lahr und Bruchsal, davon 136 Männer und 101 Frauen, wurden am Freitagvormittag in der Sporthalle des Instituts für Ausbildung und Training der Hochschule für Polizei in Lahr von Kriminaloberrätin Christina Tränkle vereidigt. ©Hans Spengler

Beim Institut für Ausbildung und Training der Hochschule für Polizei in Lahr fand die Vereidigung des Einstellungsjahrgangs für Polizeikommissars-Anwärter 2018 für die Bereiche Lahr und Bruchsal statt. 
 

Vereidigt wurden 237 Polizeikommissars-Anwärter (PK), davon 136 Männer und 101 Frauen. Diese PK-Anwärter werden in sieben Klassen in Lahr und in einer Klasse in Bruchsal in neun Monaten vorausgebildet. Danach geht es an die Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen und in den Personen-Erkennungsdienst zur dualen Ausbildung. Viele PK-Anwärter waren mit ihren Familienangehörigen gekommen, zudem waren Behördenvertreter, Polizeibeamte aus Baden-Württemberg und den benachbarten Ländern Frankreich und der Schweiz in die Sporthalle des Instituts anwesend.

Unterstützung

Mit an Bord bei der Vereidigungsfeier am Freitagvormittag war einmal mehr das Polizeimusikkorps Baden-Württemberg unter Leitung von Professor Stefan Halter. Als Moderator fungierte Polizeikommissar Manfred Schäfer. Nach der Begrüßung der vielen Gäste durch vier PK-Anwärter und dem Abspielen der »Schwaben-Ouvertüre« von Patrick Egge begrüßte die neue Dienststellenleiterin in Lahr, Kriminaloberrätin Christina Tränkle, die anwesenden Gäste. Sie bat eindringlich um Unterstützung der neuen Polizeikräfte. 

Die Einstellungsoffensive in Baden-Württemberg führt dazu, dass 2018 und 2019 jeweils 1800 neue Bewerber eingestellt werden, so Tränkle. Der Inspekteur der Polizei von Baden-Württemberg, Detlef Werner, begrüßte die Anwärter gut gelaunt: »Schön dass sie da sind, denn sie werden bei der Polizei gebraucht!« Die Polizei ist ständig im Fokus, so Werner weiter.

- Anzeige -

Nur jeder vierte Bewerber schafft die Aufnahme zur Polizei und dies dokumentiert, dass der Polizeiberuf eine besondere Herausforderung ist. Werner machte den Neulingen Mut und erklärte, dass er auch vor 39 Jahren hier in Lahr in die Polizei eingetreten ist. Immer wieder wird auch auf die hohen Zahlen der Altersabgänge hingewiesen und damit entstehen natürlich auch viele lukrative Stellen bei der Polizei, so Werner abschließend.

Innerer Kompass

Landespolizeipfarrer Bernhard Götz sprach als Berufsethiker zu den jungen Beamten und machte ihnen Mut. Er beleuchtete den Wert des Eides bei dieser Veranstaltung. »Die Würde des Menschen ist unantastbar, sowohl beim polizeilichen Gegenüber als auch bei den Polizeibeamten  selbst. Tragen Sie immer einen vernünftigen inneren Kompass in sich, dann werden sie auch den richtigen Weg finden«, betonte Götz. Zum Abschluss sprachen PK-Anwärterin Smilla Spang und der PK-Anwärter Samson Elsner über ihre ersten Erfahrungen bei der Hochschule für Polizei in Lahr und Bruchsal. 

Am Ende wurde von  Christina Tränkle den Jungbeamten der Eid abgenommen, immer wieder spielte zwischen den einzelnen Parts das Polizeiorchester.

Info

Polizeirätin geht nach Stuttgart

Am Schluss der Vereidigung ging Polizeivizepräsident Jürgen Hirschle noch auf eine besondere Personalie ein. Vor fast drei Jahren, im Oktober 2015, kam Polizeirätin Anna-Katherina Kirsch nach Lahr zum Institut für Ausbildung und Training iund wurde Vertreterin des damaligen Polizeichefs Thomas von Ey. Anna-Katharina Kirsch wurde nun zum Innenministerium Baden-Württemberg versetzt. Laut Vizepräsident Hirschle genoss sie »sehr großes Ansehen und hatte sehr gute Führungsqualitäten«. »Ich habe den Standort Lahr und die Mitarbeiter in mein Herz geschlossen und natürlich auch die Stadt Lahr«, so die Polizeiführerin.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Friesenheim
vor 1 Stunde
Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten die Alterskameraden des Feuerwehrverbands Ortenaukreis bei ihrem Treffen in Friesenheim. Dazu gehörte auch exzellente Musik, Showtanz und »badische Komedi«.  
Lahr
vor 4 Stunden
Nichts Neues an der Spitze der Friesenheimer Fasent-Zunft (FFZ): Petra Müller-Huber und Christine Sturm werden auch künftig als Zunftmeisterinnen die Geschicke der Zunft lenken. Dies ergaben die Neuwahlen am Sonntagabend im Rahmen der Hauptversammlung in der Zunftstube in der »Alten Post«.
Meißenheim und Schwanau
vor 4 Stunden
Aufgrund eines technischen Defekts an der Zubringerleitung aus dem Wasserwerk des Wasserversorgungsverbands Ried muss in der Nacht des 6. Dezember das Trinkwasser in Meißenheim und Schwanau abgestellt werden. Laut Mitteilung der Badenova soll die Abstellung etwa ab 23 Uhr erfolgen und rund vier...
Lahr
vor 7 Stunden
Wollte man am vergangenen Montag die Produktionshalle der Firma Fleig GmbH in Lahr betreten, so durfte man über einen langen roten Teppich laufen, um dann gleich danach mit einem Glas Sekt empfangen zu werden. Bistrotische, Stuhlreihen, eine Leinwand und Monitore vervollständigten das nicht...
Auferstehungsgemeinde
vor 16 Stunden
Die vier Kirchengemeinden des Lahrer Westen werden im Februar 2019 zu einer zweiten Gemeinde zusammengefasst. Wie die neue Auferstehungsgemeinde aussehen wird, welche Vorteile, Chancen und Änderungen diese Fusion haben wird, stellte Dekan Rainer Becker im Vereinsheim des Dinglinger Fußballvereins (...
Es tut sich was in puncto B 415: Bürgermeister Tilmann Petters sieht gute Chancen, dass die Bundesstraße in Kuhbach und Reichenbach einen leisen Asphalt bekommt. Zudem werde das Lkw-Nachtfahrverbot verstärkt verfolgt.
Lahr/Schwarzwald
vor 19 Stunden
Nicht nur Blumen sind in Lahr das große Thema. Da die Bevölkerung wächst, rückt besonders das Wohnen in den Mittelpunkt. Am Dienstag informierte die Stadtspitze unter anderem über den Kanadaring, aber auch über die B 415 und einen China-Besuch.
Schwanau
vor 22 Stunden
Der Schwanauer Feuerwehr-Bedarfsplan wird bis 2023 fortgeschrieben. Das beschloss der Gemeinderat am Montag einhellig. Der Plan wurde konzeptionell erstmals in anderem Rahmen erarbeitet, zeigt Ist-Zustand und Perspektiven auf.  
Ortschaftsrat
13.11.2018
Oberschopfheims Ortschaftsrat sah Handlungsbedarf und stimmte angesichts einer derzeitigen Kostendeckungsrate von 28 Prozent der Vorlage der Verwaltung zur Anhebung bei den Bestattungs- und Grabnutzungsgebühren zu. Die Gremien von Schuttern und Heiligenzell einigten sich auf die gleiche Empfehlung...
Friesenheim - Oberweier
13.11.2018
Ein großer Tag für Oberweier und Dorlisheim. Gemeinsam wurde dem Ende des Ersten Weltkriegs gedacht, für den Frieden gebetet und die Freundschaft zwischen Deutschen und Franzosen in Europa gefeiert.
Feinkost Brüderle
13.11.2018
Der Abschied fällt ihr nicht leicht: Ottilia Brüderle-Müller schließt zum 24. November ihren Feinkost-Laden in der Innenstadt. 28 Jahre hat sie das Geschäft geführt – und sich damit einen Kindheitstraum erfüllt. In Zeiten der Supermärkte und Discounter hat sie eine Nische besetzt.  
Nach dem Blumenfestival
12.11.2018
Schon am frühen Morgen fahren die ersten Interessenten mit dem Auto auf den Urteilsplatz, um sich Chrysanthemen zu sichern. Ehrenamtliche Helfer des Freundeskreises »Blumen öffnen Herzen« haben gestern wieder Chrysanthemen gegen einen kleinen Obolus an vier Plätzen in Lahr abgegeben.   
Die 58 Millionen Euro, die für die Landesgartenschau geplant worden waren, haben nicht gereicht.
Von 58 auf 60,4 Millionen Euro
12.11.2018
58 Millionen Euro sollte die Lahrer Landesgartenschau mal kosten. Nun sind es 60,4 Millionen Euro. Am kommenden Montag soll der Gemeinderat deshalb grünes Licht für überplanmäßige Haushaltsmittel geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige
Claudia und Markus Nass, die Inhaber der Goldgalerie.
01.11.2018
Was tun mit Schmuck, der nicht mehr dem eigenen Stil entspricht? Oder Goldstücken, die man geerbt hat? Liegen lassen? Das muss nicht sein. Schmuckstücke kann man ganz einfach verkaufen. Die Goldgalerie Nass in Lahr und Offenburg bietet dies an und gibt Tipps für den Schmuckverkauf.
Anzeige