Friesenheim

Nikolaus hatte in Friesenheim viel zu tun

Autor: 
Walter Holtfoth/Katja Manitz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2018

(Bild 1/2) Nikolaus beschenkte am Donnerstag Kinder in Friesenheim (oben) und Oberschopfheim. ©Walter Holtfoth

Gleich bei zwei Adventsfensteröffnungen war der Nikolaus am Donnerstag dabei. In Friesenheim und Oberschopfheim freuten sich die Kinder über seinen Besuch.

Geschenke vom Nikolaus und Besinnliches vom Bürgermeister gab es am Donnerstag, dem Nikolausabend, vor dem Friesenheimer Rathaus. Dort wurde pünktlich um 18 Uhr das sechste Adventsfenster geöffnet. Begrüßt wurden die zahlreichen Gäste von den Initiatoren der Aktion, Mitgliedern der Kolpingsfamilie – allen voran Isolde Scholl, die vor einigen Jahren die Idee der Fenster erfolgreich eingeführt und umgesetzt hat. 

Liebevoll wurde auf dem Rathausplatz unter dem geschmückten Fenster, mit Bistro-Tischen, Kerzen und Gebäck für eine heimelige Atmosphäre gesorgt. »Wir wollen die Menschen zum Entschleunigen einladen, um in dieser von viel Stress geplagten Zeit, einfach mal den Stecker ziehen zu können«, so Isolde Scholl. Viele Besucher nahmen dieses Angebot gerne an. Familien kamen mit ihren Kindern, ein schöner Querschnitt aller Generationen konnte vor Ort begrüßt werden. Glühwein und Kinderpunsch durften natürlich nicht fehlen. 

Sorgen des Eisbärs

Bürgermeister Erik Weide nahm die kleine Feierstunde zum Anlass, eine besinnliche Weihnachtsgeschichte vorzutragen: Die Besucher hörten von der Eisbärenmutter, die den Weihnachtsmann sorgenvoll fragte warum denn das Eis schneller schmelze als bisher, und der Weihnachtsmann die Mahnung aussprach, dass alle den Problemen der Welt und vor allem des Klimas entgegenwirken müssen, damit auch die Eisbärenfamilie überleben kann. 

- Anzeige -

Auch der Nikolaus war an diesem Abend angereist und hatte seinen Schlitten wohl weit vor Friesenheim geparkt. Für die Kinder gab es kleine Geschenke. »Ihr ware jo alle brav«, war von ihm zu hören. Ein Gedicht für den heiligen Mann gehörte natürlich dazu. Ursprünglich war geplant das Fenster am 1. Dezember am Rathaus zu eröffnen. Wegen dem Weihnachtsmarkt hatte man sich auf den Nikolaustag geeinigt.
   
Kindern Süßes schenken

Rund 80 bis 100 große und vor allem kleine Besucher warteten anlässlich des Donnerstag-Adventsfensters ungeduldig vor der Ortsverwaltung am Oberschopfheimer Rathaus. Schließlich hatte sich  Nikolaus persönlich angekündigt. Weihnachtliche Klarinetten- und Flötenklänge der weiblichen  Musikverein-Jugend eröffneten den sechsten Abend der diesjährigen Aktion.
 
Ortsvorsteher Michael Jäckle brachte zum Auftakt die Geschichte vom Bischof Nikolaus in Erinnerung, der Seefahrer überredete, den hungernden Bewohnern von Myra zu helfen: »Ihr könnt uns ruhig Korn hinterlassen, Gott wird die Schiffe der Seeleute wieder füllen für den Kaiser.« Und, oh Wunder, als sie bei dem Kaiser anlandeten, fehlte nicht ein einziges Korn. Noch heute wird am Nikolaus-Tag an dem Brauch fest, Kindern Süßigkeiten zu schenken. 

Alexia Beck, Mitarbeiterin der Ortsverwaltung, nahm den Faden auf und erzählte eine überlieferte  Legende, nach der der heilige Nikolaus mit seinen Rentieren zwei Eisbärenjunge vor dem Ertrinken rettete – ein Gleichnis dafür, achtsam mit der Umwelt umzugehen. Nicht fehlen durfte der Evergreen »Lasst uns froh  und munter sein, …, jetzt bringt Nikolaus was für mich«. Und Nikolaus, überzeugend dargestellt vom  ehemaligen Oberschopfheimer Feuerwehr-Urgestein und Schrottkünstler Eberhard Walter, hatte tatsächlich was in seinem Sack: viele, Schokoladen-Nikoläuse. 

Erwachsene und Kinder ließen sich danach Kinderpunch, Glühwein und süßes Gebäck schmecken – und die Spendendose der örtlichen Katholischen  Frauengemeinschaft für die Erdbebenopfer in Indonesien füllte sich wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Mehr Infos erwünscht
vor 2 Stunden
Der Ortschaftsrat Kürzell diskutierte in seiner Sitzung am Dienstagabend über das geplante Güterverkehrszentrum zwischen Flugplatz und Autobahn. Am Ende wurde beschlossen, einmal im Quartal eine Info-Veranstaltung zu organisieren.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Die Stadt Lahr möchte freiberufliche Hebammen, die in Lahr tätig sind, künftig finanziell unterstützen. Die Verabschiedung eines entsprechenden Förderprogramms steht für Montag auf der Tagesordnung des Gemeinderats.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 8 Stunden
Die Lage im Friesenheimer Gemeindewald ist geradezu dramatisch. Gemeindeförster Christian Junele sieht den Wald als Folgen von Klimawandel, Trockenheit und Käferbefall in ernsthafter Gefahr – bis hin zur Existenzbedrohung. Diese Aussichten zeigten auch im Gemeinderat Wirkung.
Lahr
vor 11 Stunden
Wer seine Gesellenprüfung als Bester abschließt, der zeigt, dass er oder sie den richtigen Beruf für sich gefunden hat. Die Kreishandwerkerschaft hat nun die erfolgreichsten Azubis ausgezeichnet. Einer von ihnen ist Marco Groll.
Schwanau - Ottenheim
vor 14 Stunden
Zum zweiten Mal luden Erzieherinnen und Kinder des katholischen Kindergartens Sankt Elisabeth am Montag  die Öffentlichkeit zu ihrer kleinen besinnlichen Feierstunde im Advent ein.
Friesenheim
vor 17 Stunden
Fast einstimmig verabschiedete der Gemeinderat den 38,91 Millionen umfassenden Haushalt für das kommende Jahr. Die geplante Kreditaufnahme von 1,86 Millionen und die Entnahme von zwei Millionen aus den Rücklagen sorgten dennoch für Unbehagen. Nur Joseph Hugelmann (GLU) stimmte gegen den...
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
vor 19 Stunden
Zu einem gehaltvollen Adventskonzert hatte der Harmonikaverein Geroldseck Reichenbach vergangene Woche in die Pfarrkirche Sankt Stephanus eingeladen. Das erste Orchester erfreute die Besucher unter der Leitung von Andreas Schmid mit ausgesuchten Weisen und konzertanten Musikstücken.
Schwanau - Allmannsweier
vor 19 Stunden
Als ein Beweis für das gute Miteinander von Grundschule und Kirchengemeinde konnte einmal mehr der Familiengottesdienst am vergangenen Sonntag, in der evangelischen Kirche Allmannsweier gelten.
Lahr/Schwarzwald
vor 19 Stunden
In einem Abschlussbericht haben Pfarrerin Henriette Gilbert und Dekan Rainer Becker beim Oberkirchenrat in Karlsruhe ein Resümee zum Projekt »Hirtenhütte« gezogen.
Lahr/Schwarzwald
vor 19 Stunden
Das Stadtmuseum verfügt neuerdings über eine Tüftler-Werkbank, die einen Einblick in Erfindungen von Lahrer Bürgern und deren Geschichten vermittelt. Die Themen-Insel im ersten Obergeschoss zeigt Pläne zu Windkraftanlagen von Hermann Honnef, einem Windkraftpionier der ersten Stunde, neben dem...
Friesenheim
vor 19 Stunden
Nachdem sich bis auf Schuttern alle anderen Ortschaftsräte mit einer entsprechenden Empfehlung an den Gemeinderat mit einer Anhebung der Abwassergebühren anfreunden konnten, vollzog der Gemeinderat nun die Erhöhung.
Lahr/Schwarzwald
vor 19 Stunden
Am kommenden Samstag, 15. Dezember, findet in Lahr wieder der »Liturgische Lichtermarsch«  statt. Gestartet wird um 17 Uhr in der Kirche Sancta Maria, wo um 20.15 Uhr auch der Abschluss mit einer Andacht gefeiert wird.