Schwanau - Nonnenweier

Nikolausfeier beim Turn- und Sportverein Nonnenweier

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Dezember 2019

Die Kinder der Turn- und Minihandball-Abteilung haben in den vergangenen Wochen fleißig geübt. Mit „Musical lässt grüßen“ begeisterte das Mädchenturnen II. ©Thorsten Mühl

Die Nikolausfeier des Turn- und Sportvereins (TuS) Nonnenweier stand am Sonntagnachmittag unter dem Motto „Kunterbunte Arbeitswelt“. 

Für die Aufführungen bei der Nikolausfeier, die unter dem Motto „Kunterbunte Arbeitswelt“ standen, hatten Turn- und Minihandball-Abteilung während der vergangenen Wochen fleißig verschiedene Programmpunkte eingeübt, um sie vor großem Publikum in der Burkhard-Michael-Halle zu präsentieren.

Dabei erlebten die zahlreichen Besucher in der Tat kunterbunte Eindrücke der „Arbeitswelt“, die in Form turnerischer oder spielerischer Darbietungen symbolisch angedeutet wurden. Zum Beispiel war dabei die Kindergartengruppe drei und vier zu nennen, die unter Leitung von Andrea Oberle, Marion Zimmer und Mirja Rieflin als kleine „Köche“ gemäß dem Hintergrundlied „In der Weihnachtsbäckerei“ agierten. 

Fleißige Handwerker

Wer nun auf den Geschmack gekommen war, erfreute sich auch an der Allmannsweierer Turnkindergruppe, betreut von Martina Stahl. Als „Bergsteiger hoch hinauf“ erklommen die Kinder eine steigende Kasten-Kombination, die sie mit Sprüngen oder Rollen wieder verließen. 

- Anzeige -

Das Mädchenturnen I veranschaulichte, betreut von Anica Irion, Tanja Irion und Sina Fischer, dass der Besuch „[b]eim Zahnarzt“ nicht automatisch für steigenden Puls sorgen muss. Turnend wurde am und über den Kasten ein Eindruck der aktuellen Übungen vermittelt. 

Spielerisch traten Eltern und Kinder des Eltern-Kind-Turnens bei ihrem folgenden Programmpunkt in Erscheinung. Unter Leitung Andrea Oberles wurde, unter Zuhilfenahme entsprechender Utensilien, von den „fleißigen Handwerkern“ gezeigt, wie Schritt für Schritt ein Haus errichtet und dann auch noch mit entsprechend festen Schrittes wieder der Heimweg angetreten wird. Eine niedliche Bereicherung des Programms, die Spaß versprühte und zugleich viele Besucherherzen höher schlagen ließ. 

„Musical lässt grüßen“ hieß das Motto des Mädchenturnens II, wieder unter Leitung von Anica Irion, Tanja Irion und Sina Fischer. In fantasievollen Kostümen wurde zunächst eine Darbietung mit Bändern geboten. Dann avancierten zwei Bänke zur Musical-Bühne, wobei immer darauf zu achten war, die Übungen nahezu gespiegelt auf beiden Seiten zu absolvieren. Die Handball-Zwerge zeigten unter Leitung von Christine Kasper, Lena Zimmer und Melissa Ziegler athletische Sprünge und Übungen an der Bank und einen sportlichen Teil beim Dribbeln durch einen Stangen-Parcours. Das Ganze nannte sich „Unsere Handball-Zwerge im Bergbau“. 

Ehe der Nikolaus zum Schluss seine Aufwartung machte, traten noch die Mädchen der Fördergruppe II, geleitet durch Iris Fischer und Ilona Keinzel, als „Schornsteinfeger“ auf, die eine glücksbringende Präsentation auf und um den Schwebebalken zum Besten gaben. Auch abseits des Programms konnte der TuS Nonnenweier gute Nachrichten verkünden. 

Simon Hübner, Vorstand Koordination, gab bekannt, dass der Spendenbetrag für den neuen TuS-Bus endlich zusammengekommen sei. „Wir haben rund zwei Jahre mittels verschiedener Aktionen Geld gesammelt, hinzu kamen verschiedene Spenden. Einen großen Anteil hat auch der TuS-Förderverein übernommen“, erklärte Hübner auf Nachfrage. Der aktuelle Ford Transit löst den alten TuS-Bus ab, der rund zwölf Jahre im Einsatz war.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 33 Minuten
Oberschopfheim
Die Tennisabteilung des Sportvereins Oberschopfheim strebt nach Selbständigkeit. Die Entscheidung darüber fällen die 160 Mitglieder in der am 27. März stattfindenden Hauptversammlung.
vor 3 Stunden
Lahr
Immer mehr Menschen suchen Hilfe bei der „Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche“ in Lahr. In den vergangenen beiden Jahren stieg die Zahl der Fälle deutlich an.
vor 6 Stunden
Stab für außergewöhnliche Ereignisse
Bislang gibt es noch keinen bestätigten Fall des Corona-Virus in Lahr. Doch die Stadtverwaltung will gerüstet sein. Für solche Notlagen gibt es extra den Stab für außergewöhnliche Ereignisse.
vor 9 Stunden
Schwanau
Die Obst- und Gartenbau-Vereine (OGVs) im Ried sind derzeit äußerst aktiv. Nach dem kürzlichen Baum-Schnittkurs in Meißenheim findet in Schwanau morgen erstmals ein Kurs für Frauen statt. Das Thema Baumpflege ist bedeutsamer, als viele glauben.   
vor 11 Stunden
"Ich bin Sulz" (7)
Auf 750 Jahre blickt Sulz 2020 zurück. Das Jubiläum wird mit verschiedenen Veranstaltungen groß gefeiert. Das Jahr über erzählen Sulzer Bürgerinnen und Bürger im Lahrer Anzeiger, worauf sie sich bei der 750-Jahrfeier besonders freuen und was ihnen an ihrem Heimatort gefällt.
vor 13 Stunden
"Ich bin Wittenweier" (1)
Wittenweier feiert 2020 Jubiläum, auf 750 Jahre blickt das Rieddorf zurück. Einige Veranstaltungen werden das Jubiläumsjahr begleiten. Wo­rauf sich die Bürger besonders freuen und warum sie gerne in ihrem Dorf leben, das erzählen sie donnerstags in der Serie „Ich bin Wittenweier“ im Lahrer Anzeiger...
vor 15 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Die Tennisabteilung des Sportvereins will künftig eigene Wege gehen und sich vom Hauptverein abkapseln.
vor 17 Stunden
Lahr
In der „Städtischen Galerie“ Lahr wird am kommenden Sonntag, 1. März, eine neue Ausstellung eröffnet. „Alles fließt“ zeigt Werke des Künstler-Ehepaars Herbert Mehler und Sonja Edle von Hoeßle.
vor 17 Stunden
Schwanau - Wittenweier
In siebeneinhalb Jahrhunderten Wittenweierer Dorfhistorie hat auch „Altvater“ Rhein stets eine tragende Rolle gespielt. Das sollte sich erst im 19. Jahrhundert mit Maßnahmen zur Rheinkorrektur ändern. Damit wurde der „wilde“ Strom gebändigt.  
vor 23 Stunden
Lahr - Sulz
Ein Blockhaus – das gehört in Sulz auch zum Jubiläumsjahr dazu.
26.02.2020
Friesenheim
Vor zirka sieben Jahren stand die Zukunft der Katholischen Bücherei in Schuttern auf der Kippe. Mittlerweile ist viel Zeit verstrichen, doch wie läuft es mittlerweile in Schuttern und auch Friesenheim? Vor allem in Zeiten, in denen es das meiste online gibt.
26.02.2020
Friesenheim
Wie schneidet man richtig einen Baum? Der Obst- und Gartenbauverein und die Heim-Gartenfreunde aus Friesenheim haben zum Kurs eingeladen – und sogar einige junge Teilnehmer waren dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.