Schwanau - Nonnenweier

Nikolausfeier in Nonnenweier entführte in "Wilden Westen"

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2018

»Wilder Westen« war das Motto der Nikolausfeier in der Burkhard-Michael-Halle. ©Thorsten Mühl

»Wilder Westen« war das Motto der Nikolausfeier des TuS Nonnenweier am Sonntag in der Burkhard-Michael-Halle.

Der Kontrast hätte im Grunde nicht größer ausfallen können: Während am Sonntag Sturm und Regen über Nonnenweier hinwegzogen, wurde in der Burkhard-Michael-Halle hoch zu Pferd durch die Weiten der Prärie gepflügt. Also nicht wirklich, aber in der Vorstellung der Besucher war es so, denn das Motto des Nachmittags bei der Nikolausfeier des TuS Nonnenweier lautete »Wilder Westen«. 

Entsprechend hatten die Übungsleiterinnen der Turnabteilung während der vergangenen Wochen fleißig Beiträge eingeübt. Am Ende wurde ein gelungener, spielerisch-spaßiger Nachmittag daraus, obgleich die Voraussetzungen nicht in allen Bereichen optimal ausfielen. »Wir mussten leider einige krankheitsbedingte Ausfälle verkraften, also wird stellenweise etwas improvisiert beim Programm«, erläuterte Übungsleiterin Martina Stahl.

»Die Apachen kommen«

In der gut besuchten Halle wurde das Programm durch die Kindergartengruppe, unter anderem betreut von Andrea Oberle, eröffnet. »Die Apachen kommen«, lautete das Motto und das zeigten die kleinen Krieger und Squaws dann auch gleich zu den flotten Klängen des Rednex-Hits »The spirit of the Hawk« (»Der Geist des Falken«). Laufen, Springen, Turnen, diese rasante Kombination zauberte die Gruppe aufs Parkett und sorgte für einen schwungvollen Auftakt. 

- Anzeige -

Martina Stahl führte mit ihrer Allmannsweierer Kinderturn-Gruppe das »Tipi im Wind« auf. Eine bunte Plane war dabei das zentrale Element, unter der sich die Kinder schnell zusammenfanden, um mit vereinter Kraft ihr Tipi als im Wind flatternden, bunten Farbtupfer auffächern zu lassen. »Die Prärie ist groß und weit, unser Tipi ist weithin zu sehen«, merkte Ingrid Furrer, TuS-Vorstand Organisation, in ihrer Moderation an.

Torwürfe von Kasten

Die Mini-Handballer boten ebenso viel Rasanz. Wieder standen die Rednex musikalisch Pate, zu »Cotton Eye Joe« absolvierten die kleinen Handballer nach Ersteigung eines Kastens Torwürfe, waren beständig in Bewegung und zogen die Zuschauer schnell in ihren Bann. Furrer gab den nahe des Tores sitzenden Zuschauern vorsorglich einen guten Rat mit auf den Weg: »Halten Sie vielleicht am besten Ihre Gläser fest. Das ist wie früher im Saloon – es wird scharf geschossen.« 

Fortgesetzt wurde das Programm im Anschluss unter anderem mit dem »Cowboy und -girl-Nachwuchs«, hinter dem sich das Eltern-Kind-Turnen versteckte. Neben den Eltern war auch Andrea Oberle den Kleinen beim Kastenüberqueren behilflich, was zu äußerst niedlich anzuschauenden Szenen führte. Das Ganze wurde zu Klängen der pfiffigen Titelmelodie aus dem Terence-Hill-Streifen »Mein Name ist Nobody« untermalt. 

Abrundend kamen auch noch die »Indianer« der Fördergruppe I, »Pocahontas« (Mädchenturnen) sowie die »Cowgirls« (Fördergruppe II) zu gleichfalls bejubelten Auftritten. Hier wurde am Schwebebalken und am Boden gezeigt, dass die Turnabteilung des TuS über begeisterte und engagierte Jugendliche verfügt. Dass noch der Nikolaus in Nonnenweier vorbeischaute, um an die Turnkinder kleine Überraschungen zu verteilen, war ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Minuten
Friesenheim - Oberschopfheim
Der »Winzerhügel« am südlichen Ortseingang Oberschopfheims verspricht ein Schmuckstück zu werden. Am Freitag wurden 150 Weinstöcke eingepflanzt.  
vor 2 Stunden
Lahr
Beim Institut für Ausbildung und Training in Lahr haben am vergangenen Freitag 191 Polizeimeisteranwärter und -anwärterinnen, davon 60 Frauen und 131 Männer des Einstellungsjahrgangs Frühjahr 2019, ihren Diensteid abgelegt.
18.05.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Die Nachricht über den bekanntesten Obdachlosen Alfons hat die gesamte Bevölkerung in Lahr bewegt. Was sonst noch Lahr bewegte - unser Stadtgeflüster
18.05.2019
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
18.05.2019
Schwanau
Die Tischtennis-Freunde Schwanau/Meißenheim blicken in ihrer Hauptversammlung auf ihr sportlich erfolgreichstes Jahr zurück.
18.05.2019
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (58)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: erstes Halbjahr 1996.  
18.05.2019
Lahraus, Lahrein
Unser Bürkle Paul war dieses Mal mit seiner Renate beim Ohrendoktor.
18.05.2019
"Tschüss Gemeinderat" Meißenheim (2/2)
Seit zehn Jahren sitzt Otto Meier im Gemeinderat Meißenheim, seit 39 Jahren Hans Spengler. Beide treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai nicht mehr an. Was haben sie in ihren langen Jahren am Ratstisch erlebt? Was haben sie noch vor? Der Lahrer Anzeiger liefert in den Abschiedsporträts Antworten....
17.05.2019
Hauptversammlung
Eine neue Verordnung namens Usta-VO sorgt für noch mehr Bürokratie. Auf der Hauptversammlung der Lahrer Nachbarschaftshilfe am Donnerstagabend im Ludwig-Frank-Haus waren die Mitglieder des Vorstands dennoch optimistisch, dass es weitergehen wird. 
In der Luisenschule tagt der Lahrer Gemeinderat – bald auch mit der AfD am Tisch?
17.05.2019
Lahr/Schwarzwald
Eine neue Partei will in den Lahrer Gemeinderat. Mit acht Kandidaten auf der Liste kämpft die Alternative für Deutschland um Stimmen bei der Kommunalwahl am Sonntag, 26. Mai. Hat sie eine Chance? Eine Analyse. 
17.05.2019
Lahr
Ein 59 Jahre alter betrunkener Mann ist am Donnerstagabend gleich mehrmals in Lahr mit der Polizei aneinander geraten. Ihn erwarten jetzt mehrere Anzeigen.
17.05.2019
Motto:  »Tierisch Musikalisch«
Unter dem Motto »Tierisch Musikalisch« hat die Grundschule Heiligenzell am Donnerstag das Schlösslefest gefeiert. Lieder wie »Ich wollt’ ich wär’ ein Huhn« durften da natürlich nicht fehlen.