Lahr

Notendruck das ganze Jahr

Autor: 
Egg Martin
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2012
Martin Egg - Alle Jahre wieder bekommen die Schüler eine Zusammenfassung ihrer Leistungen des Schuljahrs: Das Zeugnis. Einige Schüler sind mit dieser Situation überfordert, und die Angst, schlechte Noten den Eltern beichten zu müssen, ist so groß, da

(Bild 1/2) Martin Egg - Alle Jahre wieder bekommen die Schüler eine Zusammenfassung ihrer Leistungen des Schuljahrs: Das Zeugnis. Einige Schüler sind mit dieser Situation überfordert, und die Angst, schlechte Noten den Eltern beichten zu müssen, ist so groß, da

Das Schuljahr geht zu Ende – und damit wächst auch die Angst vor dem Zeugnis. Der eine oder andere hat es bereits. Aber nicht nur kurz vor den Sommerferien kämpfen Kinder und Jugendliche mit schulischem Erfolgssdruck.

Lahr. Das Max-Planck-Gymnasium vergibt die Zeugnisse am 25. Juli, die Friedrichschule hat sie längst ausgeteilt. Doch nicht nur kurz vor diesem Termin stehen Schüler unter Druck, wie Lehrer und Elternvertreter dem Lahrer Anzeiger bestätigen.

Nicole Held, Lehrerin einer neunten Klasse der Friedrichschule, sieht ihre Schüler das ganze Jahr über im Stress. Die Jungen und Mädchen würden schließlich schon frühzeitig versuchen, ihre Leistungen mit Referaten zu verbessern.Held sucht auch außerhalb des Unterrichts das Gespräch mit den Schülern, um so auf etwaige Probleme ihrer Schützlinge eingehen zu können. Zusätzlich vermitteln an der Werkrealschule Sozialpädagogen Nachhilfestunden, sofern sie dies für nötig erachten. Auch die Eltern würden mit einbezogen.

Gespräch mit den Eltern

Die Ganztagsschule verfügt außerdem über eine hauseigene Jugendsozialarbeit. Regelmäßig bietet dort Gerhardt Ziaja-Le Duff beispielsweise »Soziales Lernen« an. Damit will er nicht nur den Einzelnen in seiner Persönlichkeit, sondern die Klasse als Ganzes stärken – was auch den Noten gut tut. Ziaja-Le Duff versteht sich als Beziehungsarbeiter, der ständig das Gespräch mit Lehrern und Eltern sucht.

Nicht für die Eltern, sondern ausschließlich für Jugendliche ist Heiko Heimburger, Jugendarbeiter im Lahrer »Schlachthof«, Ansprechpartner. Er weiß von den großen Belastungen, unter denen Schüler vor den Abschlussklausuren und natürlich auch vor der Zeugnisvergabe stehen. Vor allem dann, wenn der Übergang auf eine weiterführende Schule und damit eine neue Situation bevorstehen.

- Anzeige -

Den Notendruck verspüren nicht nur Schüler, sondern auch deren Eltern, weiß Claudia Möllinger, Lahrer Gesamtelternbeiratsvorsitzende. »Im Gegensatz zu früher ist die Familie als Ganzes aber aufgeklärter und weiß sich bei Problemen eher zu helfen und zu organisieren.« Viele Schulen böten zwischenzeitlich eine Hausaufgabenbetreuung an, und die Eltern engagierten heute viel früher Nachhilfe. Nicht anders ist es zu erklären, dass gewerbliche Anbieter wie »Schülerhilfe« oder »Studienkreis« wie Pilze aus dem Boden sprießen. Möllinger lobt, dass die Eltern heute eher im Dialog mit ihren Zöglingen stehen und dadurch auch ein besseres Verständnis für deren Nöte und Noten zeigen. »Die Eltern heute sind gelassener«, fasst sie zusammen.

Zeugnisangst kennt auch die Telefonseelsorge. Dort gibt es mit der • 08 00/1 11 03 33 sogar eine eigene »Nummer gegen Kummer« speziell für Kinder und Jugendliche. Etwa 20 Prozent all derjenigen, die sich an die Telefon- oder die Chat-Seelsorge wenden, seien zwischen neun und 19 Jahre alt, wie Cordula Eisenbach-Heck, Leiterin der katholischen Telefonseelsorge im Ortenaukreis, bestätigt. Auch ihr gegenüber werden sie geäußert: die Versagensängste und die Panik davor, schlechte Zensuren den Eltern daheim zu beichten.

Eisenbach-Heck ist selbst Mutter dreier inzwischen erwachsener Kinder. Eines davon habe sich früher schulisch sehr schwer getan, erzählt sie. »Für mich als Mutter war das nicht ganz einfach, schließlich gehörte ich eher zu den Strebern.« Anderen Eltern empfiehlt sie, dem Kind klarzumachen, »dass schlechte Noten kein Grund sind, die Zuneigung aufzukündigen. Der Mensch ist mehr als seine Leistungen.« Und wenn's mit der Versetzung nicht geklappt hat – auch kein Problem: »Auf das ganze Leben bezogen ist ein Jahr mehr oder weniger doch gar nichts«, sagt Eisenbach-Heck.

Angebot: Nachsitzen in den Ferien

Mit dem Modellprojekt »Sommerschule« startet die Lahrer Geroldseckerschule bereits eine Woche früher in das neue Schuljahr. Vom 3. bis 7. September, also in der letzten Woche der großen Ferien, haben Jungen und Mädchen, die im zurückliegenden Schuljahr Probleme mit ihren Zensuren in den Fächern Mathematik und Deutsch hatten, die Möglichkeit, Unterrichtsstoffe nachzuarbeiten. Gebüffelt wird täglich in der Zeit von 8.30 bis 13 Uhr. 24 Schüler hätten sich dazu angemeldet, die Kapazität ist jedoch laut Rektor Wolfgang Meier auf 20 beschränkt. Das in Lahr einmalige schulische Angebot ist kostenlos, lediglich das tägliche Mittagessen muss bezahlt werden. Weitere Informationen unter www.geroldsecker.schule.bwl.de im Internet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Der Ortschaftsrat Ottenheim hat die Bauvoranfrage einer Getreide-Trocknungsanlage im ortsnahen Außenbereich abgelehnt. Bauamtsleiterin Martina Stahl erläutert das Bauvorhaben.
vor 3 Stunden
Friesenheim
Die Gemeinde möchte eine Schwerpunktkommune im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)werden. Für kommunale und private Projekte hätte das finanzielle und zeitliche Vorteile.
vor 3 Stunden
Lahr und Umland
Unter anderem wegen des negativen Testnachweises für Friseurbesuche ist der Zulauf bei den Corona-Teststationen in Lahr und in den Umlandgemeinden groß.
vor 3 Stunden
Lahr
Ein Gedenken gilt der jüdischen Familie Krause. Um weitere Gedenksteine anbringen zu können, ist die Initiative Lahrer Stolperstein auf der Suche nach Sponsoren.
vor 3 Stunden
Lahr
Interview mit Annette Korn, der Chefin des Lahrer CDU-Stadtverbandes, über die Nominierung von Armin Laschet zum Kanzlerkandidaten der Union und den Frust an der Parteibasis.
vor 3 Stunden
Seelbach / Lahr
Die Anlage, die derzeit auf dem Langenhard gebaut wird, könnte bereits ab November diesen Jahres im Normalbetrieb Strom erzeugen. Die Gemeinde Seelbach beteiligt sich nicht an der Finanzierung.
21.04.2021
Lahr
Die Künstlerin Maria Cristina Tangorra erzählt in einem Vortrag der VHS Lahr über Mailand. Der Vortrag findet online am Dienstag, 27. April, um 19 Uhr statt.
21.04.2021
Lahr - Reichenbach
Die 37 Musikerinnen und Musiker der Schutterschlurbis aus Reichenbach, spenden 4 444 Euro für den Kinderschutz. Damit unterstützen sie die Prävention vor sexueller Gewalt an Kindern im Ortenaukreis.
21.04.2021
Meißenheim
Der Meißenheimer Gemeinderat hat die Preise rückwirkend zum 1. Januar 2021 erhöht. Ein Vier-Personen-Haushalt muss mit jährlichen Mehrkosten von 220 Euro rechnen. 
21.04.2021
Friesenheim
Die Gemeinde plant insgesamt elf Sharing-Stationen für die Nutzer von ÖPNV, Rad und Auto. Für die Investition in Höhe von 380  000 Euro gibt es Fördermittel vom Land.
21.04.2021
Lahr
Angelika Glatz blickt auf 15 spannende Jahre in ihrem Dienst beim katholischen Dekanatsbüro zurück. Nun wird sie verabschiedet und eine Nachfolgerin tritt an ihre Stelle.
21.04.2021
Lahr
Der ehemalige Stadtrat sowie Glaser- und Fensterbauer Klaus Pfütze wird heute 80 Jahre alt. Er feiert im kleinsten Kreise seinen Geburtstag. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von der Straße aufs Binnenschiff oder auf die Schiene: Klumpp + Müller gilt als größter Logistikspezialist am Oberrhein.
    21.04.2021
    Der starke Partner für sämtliche Logistikprojekte
    Der Kehler Hafen gilt als Warenumschlagplatz der Oberrheinregion: Heimat der Klumpp + Müller GmbH und Co. KG. Die Spezialisten schicken täglich Tausende Lastwagenladungen auf Schiene und Wasser in alle Länder Europas.  
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.