Friesenheim

Friesenheim: Randale bei Bürgerfest, gut besuchte Nova

Autor: 
Anja Rolfes, Wolfgang Schätzle
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2018
Verknüpfte Galerie ansehen
Verknüpfte Artikel ansehen

(Bild 1/2) Da war am Wochenende etwas los in Friesenheim: Tagsüber informierten sich Bürger und Besucher bei der 38. Nova. ©Wolfgang Schätzle

Nova und Bürgerfest – in Friesenheim wurde am Wochenende informiert und gefeiert. Handel und Gewerbe setzten in und um die Sternenberghalle Zeichen, die Vereinsgemeinschaft unterhielt rund ums Rathaus. Allerdings hatte auch die Polizei da wieder alle Hände voll zu tun.

Die Szenen erinnern an 2016. Damals war die Polizei das ganze Wochenende über beim Bürgerfest gefordert. 2017 herrschte nur Fröhlichkeit. Doch in diesem Jahr waren die Beamten immer wieder im Einsatz, wie sie mitteilen. Ging es am Freitagabend noch ruhig zu, sah das am Samstag ganz anders aus. Das Problem war wohl stets zu viel Alkohol. Allein 20-mal mussten die eigens im Rahmen einer Sonderwache eingesetzten Polizisten Hochprozentiges und Zigaretten aus Händen und Gepäck minderjähriger Festbesucher entfernen. Des Weiteren wurden in fünf Fällen verbotene Messer und mehrfach geringe Mengen Cannabis gefunden.  

Mit zunehmendem Alkoholpegel stieg die Anzahl der Körperverletzungen. Nachdem gegen 23.30 Uhr ein betrunkener 19-Jähriger seine deutlich alkoholisierte Bekannte geschlagen hatte, entwickelte sich vor der Sonderwache in der Friedhofstraße eine handfeste Auseinandersetzung, in deren Verlauf auch ein Polizist leicht verletzt wurde. Ein 17-Jähriger hatte sich gegen 1 Uhr im Vorbeigehen grundlos in eine Personenkontrolle eingemischt, heißt es weiter in der Pressemitteilung. Bei dem Bemühen der beiden Ordnungshüter, die Personalien des Störenfriedes zu erheben, griffen plötzlich zwei Begleiter in das Geschehen ein und versuchten, den 17-Jährigen aus den Händen der Polizisten zu befreien. Nur mit viel Mühe gelang den Polizisten die vorläufige Festnahme des Trios im Alter zwischen 17 und 20 Jahren. Während den 17-Jährigen Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung erwarten, wird gegen seine Helfer wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt. Bei zwei Beteiligten wurden Atemalkoholwerte von deutlich über 1,5 Promille festgestellt. Mit über einem Promille mussten gut zwei Stunden später zwei 19- und 32-Jährige zur Wache gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden Männer in eine Schlägerei zweier größerer Personengruppen im Kirchwinkel verwickelt. Hierbei zog sich einer der beiden auch eine behandlungsbedürftige Gesichtsverletzung zu. 

Ernüchternde Bilanz

Felix Neulinger, Leiter des Polizeireviers Lahr und in der Einsatznacht vor Ort, zieht eine ernüchternde Bilanz: »Unsere Hoffnungen aus den Erfahrungen 20017 wurden enttäuscht. Es hat sich gezeigt, dass Alkohol, insbesondere bei der jüngeren Generation, zu häufig zu Aggressionen führt.«

- Anzeige -

Auf der Gewerbeschau dagegen lief alles ab, wie es auch sein sollte. Alle Betriebe hatten sich Gedanken gemacht, um das Thema »Nova feminina« richtig umzusetzen, freute sich Matthias Schlenk von der Werbegemeinschaft. Er selbst hatte unter anderem Kochen von Männern für Frauen angeboten. Schlenker kochte natürlich selbst. Das kam an. Der Schwerpunkt lag teilweise auf Gesundheitspflege, Schmuck, Yoga und Massagen. CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß lobte bei der Begrüßung am Samstag das Friesenheimer Konzept. Die Nova soll nach vorne schauen, junge Menschen begeistern für den heimischen Handel und das Gewerbe, damit sie erneut zu einem Erfolg werde, so Weiß. 

Die 38. Nova könne man mit einer Nova aus den 80er-Jahren nicht vergleichen, meinte Bürgermeister Erik Weide. Grundsätzliches habe sich jedoch nicht geändert. Das sympathische, aktive Werben um Kunden, die persönliche Präsenz von Inhabern und Mitarbeitern, das gemeinsame Gespräch auf Augenhöhe und all das in ansprechender und lockerer Atmosphäre. »Die Fakten werden nach wie vor jeden Online-Kauf ausstechen«, ist sich Weide sicher. 

Bevor dann die Entdeckungstour vorbei an den insgesamt 36 Ständen erfolgte, stellte Weide eine Person noch einmal ganz besonders heraus: Laura Krieg aus Oberweier. Die Elfjährige verzauberte bei der Eröffnung die Gäste mit bravourösem Klavierspiel. 

Während am Samstag das Kundengespräch mehr zum tragen kam, war der Sonntag gekennzeichnet von einem Bühnenprogramm, das kaum Pausen zuließ: Tanz, Leistungsturnen, verdeckte Weinprobe und eine Verlosung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr/Schwarzwald
Eine Schnittstelle zwischen Schülern und Betrieben soll die Reihe »Beruf und Co.« sein. In der Mensa des Scheffelgymnasiums konnten die Schüler jetzt wieder Vorstellungen und Wünsche bei der Berufswahl mit dem Angebot von Arbeitgebern abgleichen.
vor 4 Stunden
Lahr/Schwarzwald
»Die Integration von Flüchtlingen ist in Lahr auf einem guten Weg« –  dies hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner von Annedore Braun, Leiterin der  Dienststelle der Diakonie in Lahr, bei seinem Besuch beim Jugendmigrationsdienst erfahren.
vor 7 Stunden
Gemeinderat
Die Planungen haben sich geändert: Obwohl die Friesenheimer Sternenberghalle dringend saniert werden sollte, werden zunächst keine neuen Fördermittel beantragt. Erst in den Haushalt 2020 soll die Sanierung nun eingebracht werden.
vor 10 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bei der Brüder-Neumeister-Gesellschaft aus Lahr sind Ende des vergangenen Jahres etliche Mitarbeiter für ihre lange Betriebszugehörigkeit geehrt worden. Dies machte die Firma jetzt in einer Pressemitteilung bekannt.
vor 12 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Im neuen Jahresprogramm des Schwarzwaldvereins Reichenbach spiegelt sich die Bandbreite der Interessen der Mitglieder und Freunde des Vereins. Das Programm beinhaltet heimatkundliche Wanderungen rings um das Dorf, in der näheren Umgebung und anspruchsvolle Touren im Schwarzwald.
Freuen sich auf die Messe.
vor 19 Stunden
Messe
Die Garten- und Lifestyle-Messe »trendy und cool« kommt ab dem 30. Mai für vier Tage  in den Seepark. »Das schicke mit dem funktionalen verbinden«, so fasst die Veranstalterin, Regina Rieger, die Messe zusammen. Der Lahrer Anzeiger beschreibt, was es mit der Messe auf dem LGS-Areal auf sich hat.
vor 22 Stunden
Meißenheim
Die Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen, Sandra Boser, ist am Montag zu Besuch in Meißenheim gewesen. Zunächst wurden im Rathaus mit dem Bürgermeister und einigen Gemeinderäten Fragen zur Kommunalpolitik besprochen.  
15.01.2019
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend mehrheitlich den vorgeschlagenen Andreas Bix als neuen Ortsvorsteher der Ortschaft Oberweier gewählt.
15.01.2019
Bürgerbeteiligung
Ein Verkehrskonzept ist im vergangenen Jahr von der Gemeinde Friesenheim bereits in Auftrag gegeben worden. Jetzt will die Verwaltung mit dem Gemeinderat in die zweite Runde gehen und ein Gemeindeentwicklungskonzept auf den Weg bringen. Dies beschloss der Gemeinderat am Montagabend einstimmig.
15.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Eine Umfrage des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr unter seinen Mitgliedern zeigt: Die Zahl der ehrenamtlichen Helfer ist deutlich gesunken. Obwohl auch die Zahl der Geflüchteten rückläufig ist, hat der Freundeskreis gleichzeitig immer mehr Arbeit. Das macht ihm zu schaffen.
15.01.2019
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Eine Ehrenmatinee für verdienstvolle Mitglieder hat am Sonntag die Fasentzunft »Die Schergässler« veranstaltet. Unter anderem sind die ersten Damen im Zunftrat ausgezeichnet worden.
Ein Mann wurde am Montag wegen Körperverletzung verurteilt.
15.01.2019
Amtsgericht
Das Amtsgericht Lahr hat am Montag einen 60-Jährigen wegen Körperverletzung verurteilt. Vorausgegangen war eine harmlose Personenkontrolle und ein Platzverweis. Der Verurteilte, ein mehrfach Vorbestrafter, soll den Beamten dabei gekratzt haben.