Lahr/Berlin

Nur »Ausreichend« für Radler

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Februar 2015

Auch in Lahr versucht man zunehmend, die Radfahrer vom Trottoir herunterzuholen und stattdessen Schutzstreifen auf der Fahrbahn zu markieren. Doch viele Radfahrer fühlen sich dadurch verunsichert. ©Stadt Lahr

Lahr ist nicht fahrradfreundlicher geworden. Das geht aus dem gestern in Berlin vorgestellten Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) und der Interessengemeinschaft Rad hervor. Demnach landet Lahr bei den Städten unter 50 000 Einwohnern erneut im Mittelfeld.

Lahr. Exakt auf Platz 134 der 292 teilnehmenden Städte unter 50 000 Einwohnern hat es Lahr beim jüngsten Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) und der Interessengemeinschaft Rad geschafft. Im Landesvergleich liegt Lahr auf Platz 19 von 41. Gegenüber dem letzten Test 2012 hat sich Lahr nicht verändert.
122 Lahrer hatten an der bundesweiten Befragung teilgenommen. Im Durchschnitt geben die Lahrer ihrer Stadt in Sachen Fahrradfreundlichkeit die Note 3,6 – also »ausreichend«.
Auffallend ist laut ADFC­, dass die Bewertungen relativ uneinheitlich sind im Vergleich zu anderen Städten. Unzufrieden sind Lahrs Radfahrer vor allem mit der Möglichkeit, Räder im Bus mitzunehmen, den vielen Diebstählen und dass das Falschparken nicht geahndet wird. Mehrere Befragte kritisierten zudem, dass nicht fürs Radfahren geworben wird.
Eine Frage bot den Befragten die Möglichkeit, einmal loszuwerden, was sie schon immer in Sachen Fahrradsituation in ihrer Gemeinde mitteilen wollten. 57 von den 122 teilnehmenden Lahrern machten davon laut ADFC zum Teil ausführlich Gebrauch. Die Stellungnahmen aus der »offenen Frage« werden laut ADFC-Statement gesondert ausgewertet und der Stadtverwaltung übermittelt.
Auffallend sind mehrere Klagen über aggressive Autofahrer, die sich auf die grünen Aufstellflächen an den Ampeln aufstellen und den Mindestabstand beim Vorbeifahren nicht einhalten. Rollerfahrer auf Radwegen (etwa auf dem Radweg entlang der Schutter) sind ein weiteres Ärgernis. Auch gibt es mehrere Stellen, wo Radwege von Baumwurzeln angehoben wurden und instand gesetzt werden müssten. Viele Hindernisse, die ein zügiges Vorwärtskommen behindern, werden bemängelt. In der Innenstadt werden attraktive Abstellmöglichkeiten mit Schließfächern gefordert.
Verunsicherung
Aus nicht wenigen Ausführungen spricht die Verunsicherung über die auch in Lahr zunehmend angewendete Praxis, den Radverkehr wieder vom Trottoir herunterzuholen und stattdessen Schutzstreifen auf der Fahrbahn zu markieren. Hier sollte von der Verkehrswacht und den Medien Verkehrserziehung geleistet werden.
Positiv bewertet wurden dagegen freie Einbahnstraßen und die Erreichbarkeit des Stadtzentrums. Ein deutliches Lob gibt es auch für die in jüngster Zeit verwirklichten Maßnahmen: Note 2,9 – eine ganze Note besser als der Städtedurchschnitt.
»Fahrradfreundlichkeit ist ein guter Gradmesser für die Lebensqualität in einer Stadt«, so ADFC-Vorsitzender Georg Singrin. Der Fahrradklima-Test zeige für andere Städte, dass kontinuierliche Radverkehrsförderung auch honoriert wird und sich in einem guten Verkehrsklima niederschlägt. Mit weiteren Maßnahmen ließe sich laut Singrin die Situation deutlich verbessern. »Wenn Lahr will, dass mehr Menschen aufs Rad steigen und damit etwas Gutes für ihre Gesundheit und für ihre Stadt tun, dann muss noch mehr getan werden. Der ADFC und die Interessengemeinschaft Rad stehen mit Fachwissen als Dialogpartner bereit.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Der Musikverein Sulz ist einer von drei Lahrer Vereinen, die beim Landes-Musik-Festival dabei sind.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Akkordeon und Alphorn, Trompeten und Tonartisten – am Samstag, 23. Juni, verwandelt sich Lahr in eine klingende Stadt. Mehr als 2500 Musiker und Sänger aus ganz Baden-Württemberg kommen zum Landes-Musik-Festival. Und auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann reist an.
Verkehrsbehinderung war der Auslöser
vor 8 Stunden
Eine Verkehrsbehinderung Anfang Januar in der Sulzer Sandbachstraße ist eskaliert. Der Fall, in dem ein Polizeibeamter auf den Nachhauseweg als Zeuge verwickelt gewesen ist, wurde am Montag vor dem Lahrer Amtsgericht verhandelt.
Schwanau - Wittenweier
vor 9 Stunden
Hochwasser ist eine Thematik, die, auch bedingt durch Themen wie Schneeschmelze oder Starkregen, gerade entlang des Rheins nie völlig auszuschließen ist. Diese Erfahrung musste zum Beispiel auch Wittenweier im Frühsommer 1953 machen.  
Auftritt auf der Landesgartenschau
vor 11 Stunden
Vor zwei Jahren erstmals aufgelegt, steht »Building Bridges« für eine Kooperation des »Contemporary Big Band Project« mit den Big Bands des Clara-Schumann-Gymnasium und des Max-Planck-Gymnasium. Am Sonntag haben die drei Formationen gemeinsam auf der Landesgartenschau musiziert.
Lahr/Schwarzwald
vor 14 Stunden
Als buntes, stellenweise an die laufende WM erinnerndes Kaleidoskop aus Farben, Freude und Fußball haben sich am Freitag die 27. Grundschul-Meisterschaften auf der Klostermatte präsentiert. Hier stand die Freude am Kicken klar im Mittelpunkt.
Gefährliche Körperverletzung vor Diskothek in Lahr
vor 14 Stunden
In der Nacht auf Sonntag kam es vor einer Diskothek in Lahr zu einer ungewöhnlichen Auseinandersetzung. Ein 22-Jähriger soll dabei von einem 18-Jährigen und seinem Vater verletzt worden sein.
Lahr/Schwarzwald
vor 17 Stunden
Wieder einmal waren die Toiletten im Sulzer Rathaus Thema im Ortschaftsrat. Diese seien inzwischen in derart schlechtem Zustand, dass man Gäste eigentlich nicht mehr darauf lassen möchte, hieß es.
Lahr/Schwarzwald
vor 20 Stunden
Zum 29. Juni wird er offiziell in den Ruhestand verabschiedet: Thomas von Ey, Leiter der Lahrer Hochschule für Polizei. Wir haben uns mit dem Polizisten im Rang eines Polizeidirektors unterhalten und dabei festgestellt, dass er seine Arbeit nicht als Beruf, sondern aus Berufung ausgeübt hat.
Meine Landesgartenschau (42)
vor 22 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 42 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Volker Lehmann (67) aus Wolfach von seinen Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Meißenheim
vor 22 Stunden
Das Rasenturnier beim HTV Meißenheim hat Tradition und ist jährlich Anziehungspunkt für junge und ältere Handballer und auch für Gäste aus dem benachbarten Elsass. 
Lahr/Schwarzwald
18.06.2018
Die 40. Auflage des Wylerter Dorffests ist am Wochenende bei idealem Sommerwetter über die Bühne gegangen. Auf dem Ludwig-Huber-Platz trafen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander. Wie die Zukunft des Fests dagegen aussieht, ist offen.
Schwanau
18.06.2018
Mit Blick auf die Kommunalwahl 2019 rückt ein Antrag von sechs Schwanauer Freien Wählern das Thema unechte Teilortswahl wieder in den Fokus. Die immer wieder geführte Debatte soll nun in Gemeinde- und Ortschaftsräten erneut auf die Tagesordnung rücken.