Der Überraschungs-Coup ist gelungen

OB Müller erhält Ehrenmedaille der Feuerwehr Lahr

Autor: 
Barbara Wendling
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juli 2019
OB Müller erhielt am Dienstagabend die Ehrenmedaille der Feuerwehr Lahr.

OB Müller erhielt am Dienstagabend die Ehrenmedaille der Feuerwehr Lahr. © Barbara Wendling

Das war mal eine Überraschung für Wolfgang G. Müller: Lahrs Oberbürgermeister erhält die Ehrenmedaille der Feuerwehr Lahr am Dienstagabend. 

Thomas Happersberger, Feuerwehrkommandant der Stadt Lahr, überreichte dem völlig überraschten Oberbürgermeister die Ehrenurkunde und Ehrenmedaille für das 22-jährige Vertrauen in die Feuerwehr der Stadt Lahr. Happersberger hob in seiner Rede zum dritten Ehrenabend der Feuerwehr Lahr hervor, dass dieser Abend ein ganz besonderer, aber auch gleichzeitig ein völlig anderer Abend werde. 

Er freute sich, dass sein Täuschungsmanöver gegenüber dem OB funktioniert hatte und dieser bis zum letzten Moment ahnungslos blieb. In seiner unkonventionellen Art und Weise berichtete Happersberger von der Kommunalreform im Jahr 1997, als Müller zum Oberbürgermeister gewählt wurde. Vor allem, dass der OB mit dem Satz »Feuerwehr ist Chefsache« darauf beharrte, dass die Stabstelle der Feuerwehr beim Oberbürgermeister gebildet und angesiedelt wurde. »Und das hat der Feuerwehr in Lahr richtig gut getan«. Happersberger bedankte sich für das große Vertrauen, das das Oberhaupt der Stadt Lahr in die Feuerwehr gesetzt hat. »Ohne dieses Vertrauen, dass Sie in die Uniformierten gesetzt haben, die Klarheit im Umgang miteinander und den unverwechselbaren Humor von Ihnen wäre vieles nicht so umsetzbar gewesen, wie es letztlich gekommen ist. Die Strukturentwicklung und die damit einhergehende Satzungsänderung bis hin zu der Feuerwehr, wie sie heute dasteht. Ein dickes Dankeschön dafür«, erklärte der Feuerwehrleiter. 

- Anzeige -

Humor und Anekdoten
Fehlen durfte an diesem Ehrenabend auch nicht der Griff in die Anekdotenkiste. So holte der Feuerwehrkommandant gleich einige Anekdoten hervor: »Das Aufstellen des Baumes für den OB nach seiner Wahl 1997 hatte seiner Zeit nicht richtig geklappt, aber zwischenzeitlich haben auch wir dazu gelernt und möchten mit dem kleinen Bruder des Weihnachtsbaumes, den ich Ihnen hiermit überreichen möchte, ein Akzent setzen. Eine Woche vor Weihnachten kommt dann der große Bruder, den Weihnachtsbaum stellen wir dann ordentlich bei Ihnen auf«,  erläuterte Happersberger.

Natürlich durfte auch nicht die Aufforderung zum Friseurbesuch fehlen, die OB Müller des Öfteren seinem Feuerwehrkommandanten mit einem gewissen Humor in der Stimme empfahl. »Erwähnen muss ich noch die Verhüllung des Rathauses, und letztlich der stete Versuch, mich, den Pfälzer, in die badische Weinkultur zu integrieren – das, Herr Oberbürgermeister, wird wohl als einziges nicht klappen«, setzte der Kommandant belustigt fort. 

Ein sichtlich gerührter und vollkommen überraschter OB Müller wandte sich nach dem Erhalt der Ehrenmedaille an die zahlreichen Gäste, Uniformierte und Zivile. »Ich habe schon vor 50, 60 Jahren gerne an den Feuerwehrfesten in meinem Heimatort teilgenommen. Zudem habe ich im Laufe der Zeit großen Respekt gelernt, für die Arbeit, die die Feuerwehr macht. Als ich dann 1997 die Wahl zum Oberbürgermeister gewonnen hatte, war mir klar und ich meinte es ehrlich, die Feuerwehr gehört zum Oberbürgermeister und dieser Meinung bin ich bis zum heutigen Tag. Die ersten Erlebnisse, wie es auch bei der Feuerwehr menschelt, hatte ich mit Stadtbrandmeister Josef Schmitz. Auch bei uns, Herr Happersberger, hat es gemenschelt, all die Erlebnisse haben dazu beigetragen, dass die Feuerwehr Lahr heute gut da steht. Vor dem, was die Feuerwehr hier leistet, habe ich jedenfalls eine große Hochachtung. Erfreulich ist auch das gute Klima sowohl bei der berufs- und freiwilligen Feuerwehr, der Jugend- und Kinderfeuerwehr sowie bei dem Freundeskreis der Feuerwehr. Es spricht sich herum, sogar unser Landrat weiß, dass wir gut aufgestellt sind.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
"Neu im Gemeinderat" (10/12)
Am 26. Mai wurden sie in den Lahrer Gemeinderat gewählt. Der Lahrer Anzeiger stellt die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Zahnärztin Regina Sittler, die für die FDP im Gemeinderat sitzt.
vor 4 Stunden
Offene Probe
Mit einer öffentlichen Musikprobe hat sich das Orchester des Musikvereins Oberschopfheim am frühen Freitagabend in die Sommerpause verabschiedet.
vor 4 Stunden
Friederike-Brion-Schule
In der Friederike-Brion-Grundschule Meißenheim wurden am Freitagabend die beiden vierten Klassen aus der Grundschule entlassen.
vor 4 Stunden
Feststunde
55 Schüler der Theodor-Heuss-Schule haben ihren Abschluss bei einer Feststunde in der Schutterlindenbergschule gefeiert.
vor 4 Stunden
Ottenheim
Der Reit- und Fahrverein (RFV) Ottenheim setzte  kürzlich einmal mehr einen erfolgreichen Aktionstag für Mitarbeiter der Lahrer Werkstätten auf seinem weitläufigen Gelände an der Rheinstraße um. 
vor 4 Stunden
Real- und Werkrealschule
Einen wichtigen Schritt in Sachen Berufsbildungspartnerschaft gehen die Real- und Werkrealschule Friesenheim mit dem Schwanauer Tunnelbauer Herrenknecht. Dieser öffnet die Türen in seine Ausbildungsabteilung für Friesenheimer Schüler.
vor 11 Stunden
Lahr
Rebecca Bohnert hat es als Nachrückerin für den eigentlich gewählten Taner Demiralay in den Lahrer Gemeinderat geschafft. Damit hat sich der Rat mit 32 Mitglieder am gestrigen Montag erfolgreich konstituiert.
vor 11 Stunden
Hauptversammlung der Geschäftsleute
Die allgemeine Verwendung der Werbetafeln an den Ortseingängen sorgte für Diskussionsstoff bei der Hauptversammlung der Oberschopfheimer Geschäftsleute.
vor 14 Stunden
Friesenheim
Barbara Huber, Rektorin der Grundschule Friesenheim, und Konrektorin Nadine Schäfle verlassen zum Ende des Schuljahrs die Grundschule. Genaue Gründe sind noch nicht bekannt.
vor 15 Stunden
Lahr
Beim Lahrer Stadfest ist ein Rollerfahrer am Samstag besonders aufgefallen. Er soll durch die Menschenmenge auf der Marktstraße gefahren sein. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.
vor 17 Stunden
Abschluss
Jetzt können sie ins Berufsleben starten: 36 Absolventen der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Lahr wurden verabschiedet. Gefeiert wurde mit einem Gottesdienst und einem Sektempfang.
vor 20 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Kippenheimweiler
Keine Überraschungen im Wylerter Ortschaftsrat: Tobias Fäßler (Freie Wähler) soll weitere fünf Jahre Ortsvorsteher bleiben, lautete die eindeutig formulierte Empfehlung des Gremiums in der konstituierenden Sitzung vergangene Woche.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.