Friesenheim - Oberschopfheim

Oberschopfheim legt einen »Winzerhügel« an

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Mai 2019

Auf einem künstlich angelegten Hügel werden am Ortseingang aktuell 150 Weinstöcke eingepflanzt. ©Frank Hansmann

Der »Winzerhügel« am südlichen Ortseingang Oberschopfheims verspricht ein Schmuckstück zu werden. Am Freitag wurden 150 Weinstöcke eingepflanzt.
 

Noch muss man genau hinsehen, um zu erkennen, dass sich etwas getan hat  auf dem künstlich angelegten Hügel am südlichen Ortseingang. Für die nächsten Wochen bedarf es noch einiger Phantasie, um zu erahnen, wie schön die drei Ar große Fläche, zwischen der Bundesstraße und der Hebelstraße, den Weinort als solchen repräsentieren kann. Passender hätte das Thema nicht sein können. Schließlich sind die Dorfbewohner von je her mit dem Weinbau verwurzelt. 

Dies trifft insbesondere für Stefan Röderer zu, dessen Familie sich schon seit Generationen dem Weinbau verschrieben hat. Tatkräftig war auch er am Freitagabend zugange, als es darum ging, dem »Winzerhügel« das erste weinbauliche Leben einzuverleiben. 150 junge Rebstöcke galt es nach dem von der Gemeinde erstellten Plan gleichmäßig auf der Erhebung zu verteilen. Für die vier Sorten Monarch, Cabernet Carol, Solaris und Helios haben sich die Verantwortlichen der Winzergenossenschaft (WG) entschieden. Bewusst wurden Züchtungen ausgewählt, die keine großen Pflegeansprüche erfordern. 

Junge Unterstützer

- Anzeige -

»Diese Sorten sind alle pilzresistent und müssen nicht gespritzt werden«, legte Röderer im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger die Vorteile dar, während er eine weitere Pflanze in das Erdreich steckte. WG-Vorstandskollege Winfried Dierle assistiert ihm ebenso wie Uwe Benz. Als amtierender Ortschaftsrat wollte er sich eigentlich nur ein Bild von der Aktion machen. Doch dann erwies er sich als Mann der Tat. Ruck, zuck wechselte er die Rolle vom Betrachter zum Aktivisten und packte fleißig mit an. Für die grobe Arbeit waren die tatkräftigen jungen Burschen Jacob Ruf und Thorsten Junker zuständig. Sie gruben mit den Spaten die Pflanzlöcher aus. Stellenweise alles andere als angenehm, angesichts des teilweise steinigen lehmigen Bodens. Angelegt hat den zur Bundesstraße abfallende Hügel die Gemeinde. 

Wenn alles fertig ist, dürfte die kleine schmucke Rebanlage einen in die Ortshistorie blickenden Willkommensgruß darstellen. Hierzu soll der Winzerhügel mit weiteren Asseccoires aufgepeppt werden – natürlich mit Blick Richtung Weinbau. Wie das im Detail aussehen wird, vermochte Winzer Röderer noch nicht vorauszusagen. Einen Wunsch der Winzer habe die Gemeinde jedoch abgelehnt – aus Sicherheitsgründen: Gerne hätten die Winzer ihren alten Holzleiterwagen als optischen Blickfang in die Vorzeige-Rebfläche integriert. Die Gemeinde winkte aufgrund möglicher Gefahren an der frei zugänglichen Fläche ab. Auf jeden Fall soll der Hügel mit einem Ortswappen versehen werden. »Dies ist der Grund, warum ich hier mithelfe«, so Thorsten Junker schelmisch gegenüber unserer Zeitung. Denn im Gegensatz zu Kumpel Jacob Ruf entstammt Junker nicht aus einer Weinbaufamilie. 

Nach Fertigstellung soll der Winzerhügel offiziell durch Vertreter von Gemeinde und WG feierlich eingeweiht werden.  Dann wird auch das eher untypisch mit Folien unterlegte Kiesbett zwischen Weinstöcken zu sehen sein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Lahraus, Lahrein
Warum Abstand halten Sinn macht, darum geht es in dieser Woche in der Kolumne vom Bürkle Paul.
vor 12 Stunden
"Moment mal... Straßengeschichten" (4)
Wir schlendern einmal im Monat durch Lahr und sprechen einen Menschen an. Was hat er oder sie zu erzählen? Dieses Mal kommt eine Downhillfahrerin zu Wort, die die rasante Abfahrt liebt und erzählt wie sie die Liebe zum Fahrrad entdeckte.
vor 16 Stunden
Lahr
Gemälde aus der Villa Jamm ziehen ins neue Depot im Stadtmuseum Lahr um. Stadt will so die Zeugnisse der Vergangenheit und Gegenwart dauerhaft erhalten und für die Zukunft sichern.
vor 18 Stunden
Lahr
Traditionell wird am Pfingstmontag der Mühlentag begangen. In diesem Jahr wurde er deutschlandweit abgesagt. Stadthistorikerin Elise Voerkel hat sich auf Spurensuche zu den Lahrer Mühlen begeben.
28.05.2020
„Oberweier von 1945 bis heute“ (3/4)
In dieser Folge erzählt Josef Eisenbeis vom Aufblühen der Wirtschaft in Oberweier. In diesen Jahren gründeten sich zahlreiche Handwerks-Betriebe.
28.05.2020
Schwanau-Ottenheim
Weil ein Unbekannter Radmuttern an einem Oldtimer in Schwanau-Ottenheim gelöst hatte, ermitteln die Beamten des Polizeipostens Schwanau wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Die Polizei sucht Zeugen.
28.05.2020
Überblick verschafft
Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert hat die Schutterlindenbergschule, die Gemeinwesensarbeit im Bürgerpark und den Sophie-Scholl-Kindergarten in Kippenheimweiler besucht.
27.05.2020
Schwanau
Der Gemeinderat Schwanau hat für die Sanierungen in Nonnenweier grünes Licht gegeben. Die Maßnahmen werden vom Land gefördert. Sie könnten jedoch zehn bis zwölf Jahre dauern.
27.05.2020
Neuer Investor
Die Deutsche Bauwert AG hat das ehemalige Akad-Gelände im Hohbergweg gekauft. Dort sollen 70 bis 80 Wohneinheiten entstehen. Auch im Nestler-Areal und am Altenberg soll es bald los gehen.
27.05.2020
Angebot der Stadt
Die Effizienzoffensive Lahr wird verlängert. Lahrer Firmen erhalten eine kostenlose Energieeffizienz-Beratung. 
27.05.2020
Stadtarchivar packt an
Im archäobotanischen Garten werden alte Getreidesorten angebaut, die schon zu Zeiten des Vicus in Lahr-Dinglingen dort angebaut wurden. 
27.05.2020
750 Jahre
Die Mitglieder des Fördervereins „750 Jahre Wittenweier“ haben sich noch nicht entschieden, wie es mit den geplanten Jubiläums-Veranstaltungen weitergehen soll. Eine vorgesehene Sitzung wurde abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...