»Zentrale Lage sichert Versorgung«

Oberschopfheim wieder mit Geldautomaten bestückt

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juli 2018

Christian Zehnle (Baufirma Zehnle, von links), die beiden Ortschaftsräte Gerhard Geiger und Martin Mussler, Vorstandsvorsitzender Peter Rottenecker (Volksbank), Marktbereichsdirektor Klaus Bühler (Sparkasse), Bürgermeister Erik Weide, Ortsvorsteher Michael Jäckle und Michelangelo Liccione (Filialleiter Sparkasse Friesenheim) stellten offiziell den neuen Geldautomaten in den Dienst. ©Frank Hansmann

Seit wenigen Tagen ist der Geldautomat auf dem Oberschopfheimer Dreiangel betriebsbereit. Am Mittwoch erfolgte nun die offizielle Einweihung durch Vertreter der Gemeinde und den beteiligten Geldinstituten.

Wenn auch der Weg etwas holpriger war als erhofft – das Ergebnis zählt. Und dies kann sich, da waren sich die Vertreter von Gemeinde und den beiden beteiligten Geldinstituten einig, durchaus sehen lassen. Schon seit einigen Tagen können sich die Oberschopfheimer auf dem Dreiangel mit Bargeld eindecken. Nach der Schließung der Volksbank-Filiale erfolgte vor einigen Monaten auch der Rückbau des Geldautomaten. Bereits über 15 Jahre liegt die Schließung der Sparkassen-Filiale zurück. Das dadurch entstandene Vakuum in der Bargeldversorgung ist nun behoben. Die symbolische Einweihung des neuen Geldautomaten erfolgte am Mittwochnachmittag in der Ortsmitte. 
»Die zentrale Lage sichert die Bargeldversorgung im Ort«, freute sich Bürgermeister Erik Weide im Rahmen der fast schon feierlich anmutenden Eröffnung. Dass sich mit der Sparkasse Offenburg/Ortenau und der Volksbank Lahr die beiden größten regionalen Geldinstitute gemeinsam an dem Projekt beteiligten, hob Weide besonders hervor. 

Wie den Worten von Ortsvorsteher Michael Jäckle entnommen werden konnte, war  der Weg nach ersten positiven Signalen seitens der Geldhäuser dann doch etwas steiniger als zwischenzeitlich angenommen. Ohne ins Detail zu gehen, führte Jäckle »verschiedene Gründe« für die von drei auf sechs Monate angestiegene Zeit der Projektverwirklichung an. Wie der Lahrer Anzeiger bereits mehrfach berichtete, dürften Differenzen zwischen dem neuen Eigentümer des ehemaligen Volksbank-Gebäudes und der Kommune zumindest teilweise zu den  Verzögerungen beigetragen haben. Doch auch für Jäckle zählte am Mittwoch in erster Linie das Ergebnis: »Wir haben den Wunsch der Bürgerschaft an die Banken weitergeleitet und standen im Ortschaftsrat auch voll und ganz hinter der Sache. Wir sind froh, dass wir nun den Geldautomaten im Dorf haben.«

- Anzeige -

Peter Rottenecker, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Lahr, sprach hinsichtlich der Filialschließung und dem späteren Entfernen des ursprünglichen Geldautomaten von einer schmerzhaften Entscheidung. Diesbezüglich habe man auch die Einschnitte für die  Bevölkerung wahrgenommen. Rottenecker nannte Jäckle als stetigen Antreiber in den zurückliegenden Gesprächen zwischen den Beteiligten. »Jeder trug einen Teil dazu bei«, so sein Fazit. Klaus Bühler, Marktbereichsdirektor der Sparkasse Offenburg/Ortenau, sah in der Errichtung des Automaten eine Schaffung an Mehrwert für die Bevölkerung.

Schweres Geschütz
Am Rande des offiziellen Aktes wurde auch das Thema Sicherheit angesprochen. Wie Ortsvorsteher Jäckle versicherte, sollen zum Schutz des Geldausgabeautomaten und zur Verbesserung der Parksituation schwere Metallpoller errichtet werden. 
Der Geldautomat wird nicht selbst von den beiden Finanzinstituten betrieben. Die Banken nutzen hierbei den Service des Dienstleisters Card Point, der ebenso für die Wartung wie auch die Bestückung mit Bargeld verantwortlich ist. Für die beiden Banken sei dies die betriebswirtschaftlich günstigere Lösung, so deren Vertreter vor Ort gegenüber dem Lahrer Anzeiger.

Zitat

Premiere

»Es ist tatsächlich das erste Mal, dass ich bei der Neueinrichtung eines Geldautomaten persönlich dabei bin. Dies liegt an der besonderen Situation und der Vorgeschichte«, antwortete Peter Rottenecker von der Volksbank Lahr, auf die Frage des Lahrer Anzeigers wie oft er als Vorstandsvorsitzender schon persönlich einen Geldautomaten einweihte. »Das kommt ab und zu schon vor«, antwortete hingegen Klaus Bühler von der Sparkasse.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Hausfriedensbruch und Diebstahl
vor 2 Stunden
Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Diebe auf einer Deponie in Lahr-Sulz vorläufig festgenommen. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die zwei Männer in einem Wertstoffcontainer.
Mit dem Auto illegal nach Deutschland einreisen - das ist eine Straftat.
Lahr/Schwarzwald
vor 2 Stunden
Das Verfahren gegen einen angeklagten Schleuser ging vor dem Lahrer Amtsgericht ohne Urteil zu Ende. Tim Richter, der in Lahr die Strafprozesse leitet, stellte das Verfahren nach Paragraf 205 der Strafprozessordnung –  vorläufig – ein.
Friesenheim - Schuttern
vor 4 Stunden
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren eine Gemeindepartnerschaft. Nach den Feierlichkeiten in Herbsheim wird nun am Samstag die Jumelage in Schuttern groß gefeiert.  
Schwanau
vor 7 Stunden
Manches unterschied die Herbstabschlussübung der Schwanauer Gesamtwehr von gängigen Szenarien. Das Gebäude der ehemaligen Altenpflegeschule in Nonnenweier stellte am Samstag ebenso fordernde wie realistische Anforderungen.   
Überlingen 2020
vor 10 Stunden
Im Zelt vor der E-Werk-Bühne im Seepark ist am Sonntagmittag feierlich die Landesgartenschau beendet worden. Mit der Fahnenübergabe an Vertreter der nächsten Landesgartenschau in Überlingen, war nach 186 Tagen und mehr als 4000 Veranstaltungen Schluss.
Lahr/Schwarzwald
vor 11 Stunden
Die Landesgartenschau erlebte am Samstag und Sonntag ihre letzten Höhepunkte.
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Samstag, kurz nach 17 Uhr. Ein Oberweierer Bürger wundert sich über starke Rauchentwicklung an Oberweiers derzeit neben dem Emmaus-Komplex zweiter Großbaustelle, einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Oberweierer Hauptstraße, das sich noch in der Umbauphase zu einem Wohnkomplex mit 40 Wohnungen...
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Ein Teilgeheimnis ist gelüftet. Am Donnerstag wird der sogenannte »Dianastein« in seiner vollen Pracht an der Friesenheimer Römersiedlung feierlich übergeben.
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Eine Deutsch-Französische Feuerwehr-Übung stand am Samstag in Meißenheim statt. Außer den Meißenheimer Wehrmännern waren auch sieben Mann der Truppe aus Gerstheim im Elsass mit von der Partie.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
14.10.2018
Der Lindenplatz in Reichenbach bekam im Rahmen des wöchentlichen Dorfmarkts nun offiziell ein Namensschild. Jetzt ist der Platz für alle Besucher mühelos zu finden.  
lahraus, lahrein
13.10.2018
Am Sunndig isch unseri Landesgartenschau fertig. Mancher wird sage: »Endlich!« un ä Anderer sait: »Schad!« Ich finds schad, wil-mir hets viehmäßig gfalle! 
Lahr/Schwarzwald
13.10.2018
Eigentlich wäre es ja normal, dass wir als Zeitung einen hyperkritschen Blick auf alles, was so passiert, haben. Und das haben wir selbstverständlich auch.