Friesenheim - Oberweier

Oberweier hofft auf ELR-Zuschüsse für Projektverwirklichungen

Autor: 
pbs
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Mai 2021

Das alte Pfarrhaus in Oberweier könnte mit Fördergeldern saniert werden. ©Walter Holtfoth

Das Pfarrhaus und der Ortskern stehen ganz oben auf der Liste der Projekte des Ortschaftsrats Oberweier. Dabei hofft das Dorf auf Fördermittel des ELR-Programms (Entwicklung Ländlicher Raum).

Dem Ortschaftsrat Oberweier ist in der jüngsten Sitzung eine Liste mit Projekten vorgelegt worden, für die sich das Dorf Fördermittel erhofft. Voraussetzung ist, dass Friesenheim ins ELR-Programm (Entwicklung Ländlicher Raum) aufgenommen wird. 

Ortsvorsteher Andreas Bix hatte sich intensiv mit den Beurteilungskriterien der Förderrichtlinien auseinandergesetzt und dementsprechende Nutzungsvorschläge in der Sitzung eingebracht.  Er favorisiert das alte Pfarrhaus, die Ortsverwaltung und die Platzgestaltung im Ortskern als Zentrum der Begegnung. „Es ist ein tolles Programm, das Fördergelder in die Gemeinde spült, von denen nicht nur die Gemeinde, sondern auch Private sehr stark profitieren“, betonte Bix. Fördergelder müssten nicht zurückbezahlt werden. Er bezeichnete das ELR-Programm als wichtige Maßnahme, um die im Entwicklungskonzept der Gemeinde erarbeiteten Themen realisieren zu können. 

Auch Neuentwicklung

Sybille Hurter von der Projektsteuerung Kommunalkonzept GmbH aus Freiburg erklärte den Ortschaftsräten die Richtlinien des Programms und betonte, dass es nicht nur um Sanierungen gehe, sondern auch um Neuentwicklungen bestehender Gebäude. Der Maßnahmenkatalog sei nicht in Stein gemeißelt, sondern könne über einen Zeitraum von sieben Jahren entwickelt werden. 

- Anzeige -

Peter Pilgrim (CDU) wollte den Begriff „ortsbildgerechter Wohnraum beschaffen“ genauer definiert wissen. Zugrunde lag die Frage, ob bei dem Ausbau landwirtschaftlich genutzter Gebäude zu Wohnraum eine Eigennutzung oder eine Vermietung ausschlaggebend sei. Förderungsfähig sei, so Hurter, eine Kombination des Ausbaus auch zur Miete. Auch die Frage nach der Förderwürdigkeit von Vereinsgebäuden kam auf. Achim Müller (CDU) sagte, die SVO-Gaststätte benötige neue Fenster und im Innenraum gebe es Sanierungsbedarf. Ortsvorsteher Bix warf ein, dass sie neben dem Mühlenhof die letzte verbliebene Gaststätte in Oberweier sei, die vielen Vereinen als Versammlungsraum diene. Das sei Fall, den man prüfen könnte, so Projektleiterin Sybille Hurter. 

Viele alte Häuser

Dann legte sie eine Karte von Oberweier vor, in der alle Häuser, die vor 1970 gebaut wurden, gekennzeichnet waren. Fast 70 Prozent der Häuser wären demnach allein aufgrund ihres Alters förderungswürdig. Hier sah Ortsvorsteher Bix immensen Informationsbedarf bei den Hausbesitzern.

Für die  Prioritätenliste  des Ortschaftsrates  für das ELR-Förderprogramm brachte Ortsvorsteher Andreas Bix noch weitere  Ideen ein. Geprüft werden sollen die energetische Sanierung der alten Turnhalle (Fenster) sowie die Platzgestaltung um die Waldmattenhalle als Stärkung der Ortsmitte. Was neuen Wohnraum anbelangt sieht der  Ortsvorsteher die Zukunft in der Aussiedlung von Gewerbeflächen, um dann auf dieser Bestandsfläche innerorts bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Das ELR-Förderprogramm unterstütze finanziell solche Ideen. Bix sieht am Ortseingang Gewerbeflächen, die dafür optimal wären. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Diesem Kitz hat ein Drohneneinsatz das Leben gerettet.
vor 3 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Impressionen eines Einsatzes in Schwanau: Die Kitzretter Georg Schilli und Sven Vollrath sind frühmorgens mit einer Wärmebilddrohne unterwegs, um hilflose Kitze vor den Messern der Mähmaschinen zu bewahren.
Daniel Halter, Geschäftsführer der IGZ, Nikolai Lisac, Standortleiter des Zalando-Logistikzentrums, Oberbürgermeister Markus Ibert und Martin Stehr vom Stadtplanungsamt (von links) stellten das Pendlerportal vor.
vor 3 Stunden
Lahr
Das Pendlerportal „Einfach Mobil“ startet im Juli mit der Firma Zalando als erstem Nutzer. Mit „Mut zur Verkehrswende“ will die Stadt Lahr den Anteil der Fahrgemeinschaften steigern.
Claudia Moehrke beim Konzert im Stiftsschafneikeller in Lahr 
vor 4 Stunden
Lahr
Endlich wieder Livemusik im Stiftsschaffneikeller: Claudia und Philipp Moehrke eröffneten die Saison mit Klassikern und musikalischen Familiengeschichten.
vor 15 Stunden
Kippenheimweiler
Ein Strafverfahren wegen des möglichen sexuellen Missbrauches von Kindern erwartet einen 23-Jährigen.
11.06.2021
Lahr - Hugsweier
Die Bauarbeiten am Rad- und Gehweg zwischen Hugsweier und der B3 kommen voran. Sie sollen zirka drei Monate andauern. Für den Bau muss die Straße halbseitig gesperrt werden.
11.06.2021
Lahr
Die Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg / Ortenau unterstützt das Freilichtmuseum-Projekt des Arbeitskreises Gallo-römisches Leben auf dem Landesgartenschau-Gelände in Lahr.
11.06.2021
Lahr / Umgebung
Die Nachricht, dass Sportveranstaltungen im Freien wieder möglich sind, kam für einige Vereine nicht früh genug. So verläuft der Seelbacher Sonnwendlauf virtuell. In Schuttern dagegen blüht die Hoffnung.
11.06.2021
Lahr
Die Vertreterversammlung der Volksbank Lahr hat erneut stattgefunden. Dabei ist das Geschäftsjahr 2020 im Blickfeld gestanden. Die Volksbank Lahr wachse trotz Pandemie und sei daher gut aufgestellt.
11.06.2021
Lahr
Das Diakonische Werk Lahr hat eine Impfaktion für hilfsbedürftige Menschen angeboten. Der Arbeitsaufwand ist aufgrund von Corona gestiegen. Aus diesem Grund erhoffen sich die Mitarbeiter von der Impfaktion eine baldige Rückkehr zum Normalbetrieb.
10.06.2021
Meißenheim
Der Gemeinderat Meißenheim folgt dem Verwaltungsvorschlag zu den ab dem 1. Januar 2022 geltenden Hundesteuersätze nur bedingt. Darin war eine Erhöhung um 20 Prozent vorgeschlagen gewesen.
10.06.2021
Meißenheim
Im Porträt: Johann Schneider aus Meißenheim feiert heute seinen 90. Geburtstag. Der gebürtige Rumäne lebt seit  30 Jahren in Meißenheim und ist gelernter Zimmermann.
10.06.2021
Lahr
Leihen statt kaufen in der „Bibliothek der Dinge“. Die Mediathek Lahr informiert über ein neues Angebot, welches zum nachhaltigen und ressourcenschonenden Handeln anregen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    vor 19 Stunden
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.
  • Bürstner ist seit über 55 Jahren ein Garant für Qualität und Kompetenz in Sachen Wohnmobile und Wohnwagen.
    11.06.2021
    Bürstner GmbH & Co. KG aus Neumühl: Ein Garant für Qualität
    Seit 55 Jahren sind Bürstner-Wohnwagen ein Synonym für Qualität und unbeschwerten Urlaub. Das beweisen viele Preise. 2021 ist der Wohnmobilhersteller mit dem German Innovation Award „Winner“ ausgezeichnet worden. Das Unternehmen baut seine Produktion aus und stellt ein.
  • Am 11. und 12. Juni bietet die Herrenknecht AG Schülern mit bei den Ausbildungstagen Einblick in rund ein Dutzend Ausbildungsberufe.
    11.06.2021
    Herrenknecht AG in Schwanau sucht junge Talente
    Die Herrenknecht AG - der weltweit agierende Hersteller von Tunnelvortriebsmaschinen, beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in Schwanau. Auf der Suche nach Nachwuchstalenten veranstaltet das Unternehmen am 11. und 12. Juni zwei Ausbildungstage. Gleich anmelden!
  • Einfach sympathisch: "Ketterer sind netterer" nicht nur einfach ein Werbeslogan, sondern das Leitmotiv der Familienbrauerei aus Hornberg. Sie leben es vor: Michael Ketterer, Anke Ketterer, Philipp Ketterer (v.l.).
    08.06.2021
    M. Ketterer GmbH & Co.KG: Durchstarten beim Braumeister
    Die Familienbrauerei Ketterer in Hornberg nutzt modernste Brautechnik zur Herstellung seiner international ausgezeichneten Qualitätsbiere und ist seit Mitte 2020 ein klimaneutrales Unternehmen. Werden auch Sie ein „Netterer“, die Familienbrauerei stellt ein!