Friesenheim - Oberweier

Oberweierer Grundschüler gewinnen Europäischen Wettbewerb

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Juni 2017
Da strahlen (von links) Sarah Krieg, Moritz Pöhler und Ronit Wilhelm. Die drei Grundschüler aus Oberweier gewannen beim Europäischen Wettbewerb.

Da strahlen (von links) Sarah Krieg, Moritz Pöhler und Ronit Wilhelm. Die drei Grundschüler aus Oberweier gewannen beim Europäischen Wettbewerb. ©Wolfgang Schätzle

Drei Oberweierer Schüler dürfen heute in den Europa-Park. Sie gewannen Ortspreise beim 64. Europäischen Wettbewerb, dessen Preisverleihung in dem Freizeitpark stattfindet.

Es ist Deutschlands ältester Schülerwettbewerb. Genau gesagt gibt es ihn seit 1953. Über diesen Europäischen Wettbewerb, an dem auch seit Jahren die Grundschule Oberweier teilnimmt, soll das europäische Bewusstsein der jüngeren Generation gefördert werden. In diesem Jahr waren es allerdings nur Erstklässler in Oberweier, die sich für das Thema »Europa feiert« entschieden haben. 

85 000 Teilnehmer

- Anzeige -

»Die ganze Klasse hat mitgemacht«, sagte Lehrerin Christa Klausmann-Weiß gestern im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. Wenn man das Klassenzimmer betritt, sieht man dies sofort. An der Rückwand hängen die ganzen Werke der Kinder – und drei in der Mitte ragen besonders heraus. Es sind die Bilder von Moritz Pöhler, Sarah Krieg und Ronit Wilhelm, alle sieben Jahre alt. Sie sind drei erfolgreiche Schüler von insgesamt rund 85 000 deutschen Schülern – vom Erstklässler bis zum Abiturienten –, die am 64. Europäischen Wettbewerb teilgenommen haben. Alle drei erhielten nämlich einen Ortspreis für ihr Bild. Sichtlich stolz präsentierten sie gestern dem Lahrer Anzeiger ihre gemalten Bilder. Wie alle der 26 Schülerin der Klasse beschäftigten sie sich mit dem Thema »So feiert man in Europa«. Denn selbst im digitalen Zeitalter haben Bräuche, Feste und Traditionen nicht ihre Kraft verloren, heißt es unter anderem in der Ausschreibung.

Moritz und Ronit fiel da auf Anhieb das Weihnachtsfest ein, das beide kunterbunt zu Papier brachten. Ronit, die einen bunt geschmückten Christbaum in den Mittelpunkt ihres Bildes rückte, findet Weihnachten einfach toll. Bei Moritz durfte in seinem Werk beispielsweise der Marzipan-Kuchen, er selbst und auch Papa nicht fehlen. Sarah entschied sich für Ostern, weil es ihr Lieblingsfest ist, verriet sich dem Lahrer Anzeiger. »An Weihnachten kriegt man mehr Geschenke«, warf Moritz ein. »Ja, aber an Ostern kann man sie suchen«, konterte prompt Sarah. Ronit mag lieber das Weihnachtsfest.

Neben Weihnachten und Ostern malten viele Oberweierer Schüler auch Geburtstagsfeste und das eine oder andere Frühlingsfest mit Schmetterlingen war auch darunter. Die Bilder wurden bereits im Februar angefertigt. »Wir haben etwa drei Stunden daran gearbeitet«, so Klausmann-Weiß, für die es zugleich der letzte Wettbewerb war. Sie geht nach dem Schuljahr in Pension. Und für die drei Preisträger aus Oberweier geht es heute, Dienstag, zur Preisverleihung in den Europa-Park nach Rust. Einer freut sich ganz besonders: Moritz, denn er sei noch nie in dem Freizeitpark gewesen, verriet er dem Lahrer Anzeiger.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Gemeinderat
Der historische Waggon, der damals auf der Landesgartenschau stand und als Jugendcafé "Wildberry" betrieben wurde, soll jetzt doch nicht auf den Roßplatz. 
vor 7 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Pferdefreunde Meißenheim trugen am Sonntag ihre Vereinsmeisterschaften aus. Die einzelnen Wettbewerbe waren spannend.  
vor 8 Stunden
„Eine Stadt erfindet sich neu“
Wie hat sich die Stadt Lahr nach dem endgültigen Abzug der kanadischen Streitkräfte bis zur Landesgartenschau entwickelt? Das Buch „Zeitenwende“ will auf diese Frage Antworten geben.
vor 14 Stunden
Lahr
Im Nebenraum des Gasthauses „Zum Zarko“ trafen sich vergangene Woche zwölf Mitglieder des ehemaligen Jugendclubs "Ramsch", um die weitere Organisation für ein zweites Revival-Fest –  eine Zeitreise für alle „Ramschler“ – im Lahrer Schlachthof zu besprechen.
vor 17 Stunden
Lahr
Der Interkulturelle Beirat hat sich nach den Kommunalwahlen mit frischem Blut neu konstituiert. Bei der Sitzung vergangene Woche wurden laufende Projekte reflektiert und das Team der Sprecher neu gewählt. Anfang 2020 ist eine Klausurtagung geplant, in der es auch um zukünftige Aktivitäten des...
Der Online-Händler Zalando SE hat europaweit rund 14.000 Beschäftigte.
vor 17 Stunden
Wirtschaft
Der Modehändler Zalando führt eine Geschlechterquote für sein Management ein. Auf sechs oberen Führungsebenen solle bis Ende 2023 ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern erreicht werden, teilt das Unternehmen mit. Der Anteil soll jeweils zwischen 40 und 60 Prozent liegen.
vor 20 Stunden
Friesenheim
Super Stimmung herrschte am Samstagabend in der ausverkauften Sternenberghalle beim Oktoberfest. Denn einmal mehr wurde das Münchner Original bestens auch in Friesenheim umgesetzt.
vor 22 Stunden
Serie
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos – das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
vor 22 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Der Erntedank-Sonntag in Friesenheim hatte viele Gesichter. In Oberweier gestalteten KJG und Ministranten gemeinsam den Erntedankaltar. In Friesenheim lud der Perukreis zum gemeinsamen Teilen bei einem Brunch ein.
vor 22 Stunden
Lahr
Die Lahrer Bürger haben entschieden: 13 Projekte werden insgesamt mit 93.000 Euro gefördert. Der Lahrer Anzeiger gibt einen Überblick übe Projekte, die beim Stadtgulden ausgewählt wurden.
14.10.2019
Chysanthemengala
Eine phänomenale Suite, ein zerbrechender Urkontinent und ein neues Ehrenmitglied. Die Chrysenthemengala der Lahrer Stadtkapelle im Parktheater war am Sonntagabend ein gelungener Auftakt  der „Zauberhaften Momente“, dem Motto der Blu-menschau.
14.10.2019
Friesenheim - Oberweier
Einst ein oft angesteuertes Ziel der Feuerwehr, meist wegen der Brandmeldeanlage. Später ein begehrtes Übungsobjekt. Am Samstag diente das alte Oberweierer Seniorenheim noch einmal für eine Herbstabschlussübung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.