Friesenheim - Oberweier

Ortschaftsrat Oberweier für Erhöhung der Abwassergebühren

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Dezember 2018

©Archivfoto

Betrachtet man das Thema Abwassergebühren ganz streng nach Recht und Gesetz, sollte die von der Gemeindeverwaltung vorgeschlagene Erhöhung der Abwassergebühren um rund 20 Prozent keine großen Diskussionen in den Ortsgremien nach sich ziehen.

»Das Gesetz erfordert eine 100-prozentige Kostendeckung«, stellte Gemeindekämmerer Joachim Wagner in der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrats in Oberweier am Mittwochabend klar. Rechtliche Grundlagen seien laut Wagner bei der Rechtsaufsicht und der Gemeindeprüfungsanstalt zu finden. Auch Ortsvorsteher Richard Haas sprach in seiner letzten Sitzung vor seinem Rückzug (der Lahrer Anzeiger berichtete) Klartext. »Es darf kein Gewinn erzielt werden«, so seine Information an den Rat. 

In Summe 20 Prozent

Letztendlich ging es, wie bereits in den anderen drei Ortschaftsräten auch, um die Zustimmung für die Erhöhung der Abwassergebühren von 1,40 auf 1,78 Euro pro Kubikmeter und die Senkung der Niederschlags-Wassergebühr von 0,30 auf 0,27 Euro pro Quadratmeter überbauter und befestigter Flächen. Aus der Summe der beiden Gebührenanpassungen ergibt sich schließlich die Erhöhung von 20 Prozent. Nicht zuletzt aufgrund der Erläuterungen von Wagner und Haas kam im Gremium kein grundsätzlicher Widerspruch auf.

- Anzeige -

Die Berechnungen, die letztendlich zur den vorliegenden Kostenkalkulationen führten, wurden von der »Allevo Kommunalberatung« erarbeitet und in einer 41 Seiten umfassenden Ausarbeitung dargestellt. Ohne gegen die offenbar notwendige Gebührenanpassung zu sein, war Oskar Kopf (CDU) diese in Auftrag gegebene Kalkulation rein von der Kostenseite ein Dorn im Auge. »Wir verwalten uns irgendwann einmal …«, so seine nicht zu Ende gesprochene leise Kritik am gestiegenen Verwaltungsaufwand. Kämmerer Wagner entgegnete und argumentierte, dass die eigenständige Erledigung dieser Berechnungen einen Mehraufwand von einer Personalstelle ausmachen würde. 

Auf Nachfrage des Lahrer Anzeigers bestätigte Kämmerer Joachim Wagner, dass sich die Kosten für die Berechnungen auf rund 5500 Euro belaufen würden. Dieser Betrag wäre jedoch auf einen Dreijahreszeitraum anzurechnen, so dass die jährlichen Gebühren mit rund 1800 Euro zu Buche schlagen würden.

Letztendlich fiel die Entscheidung des Ortschaftsrats einstimmig für die Vorlage der Verwaltung aus. Ähnlich verliefen die Sitzungen in Oberschopfheim und Heiligenzell. Einzig im Ortschaftsrat Schuttern sprach man sich gegen eine Erhöhung der Abwassergebühren aus. Die Entscheidungen der Ortsgremien gelten lediglich als Empfehlung. Am Montag berät und beschließt der Gemeinderat abschließend über dieses Themenfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 24.05.2019
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 14 Minuten
72-Stunden-Aktion
Mit dem Bau eines großen Insektenhotels meisterten die Oberschopfheimer Ministranten die Aufgabenstellung als Teilnehmer des Projekts »Uns schickt der Himmel«.
vor 2 Stunden
Thema im Ortschaftsrat
Die fehlende Absperrung bei der örtlichen Bildungseinrichtung war eines der Themen im Langenwinkeler Ortschaftsrat.
vor 2 Stunden
Mitglieder fehlen
Das Aus für die Katholische Frauengemeinschaft Reichenbach ist besiegelt. Zuletzt fehlten Mitglieder und Mitwirkende im Vorstand.
vor 2 Stunden
Lahrionär
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers.
vor 2 Stunden
Friesenheim
Bei der Hauptversammlung des Musikzugs Friesenheim am vergangenen Donnerstag im Proberaum in der Sternenberghalle galt es in erster Linie die neue Satzung anzunehmen und verdiente Mitglieder zu ehren. 
vor 2 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Der Ortschaftsrat Nonnenweier hat in seiner letzten Sitzung vor der Kommunalwahl am Mittwochabend einem Antrag des Turn-und Sportvereins (TuS) zugestimmt, die Burkhard-Michael-Halle zur Durchführung der Halloween-Party am Donnerstag, 31. Oktober nutzen zu können. 
vor 9 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Der Feuerwehrhock mit Truckertreffen erfreute sich am Wochenende in Oberweier bei Kaiserwetter großer Beliebtheit. Auf Einladung der Feuerwehr Friesenheim, Abteilung Oberweier, haben viele Wehren aus der Umgebung aber auch von weiter her neun Teams zur Teilnahme am Atemschutzwettkampf gemeldet.
vor 12 Stunden
Kommunalwahl
Ein Kreuz für Europa, 32 Stimmen für den Gemeinderat und dann noch der Kreistag: Am Sonntag waren die Kommunal- und Europawahlen. Der Lahrer Anzeiger war im Wahllokal in der Johann-Peter-Hebel-Schule in Lahr und hat sich bei Wahlhelfern und Wählern umgehört. 
vor 15 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Der Antrag zur Aufstellung eines Bebauungsplans zum einstigen Allmannsweierer Campingplatz bedeutet nach ruhigen Monaten neues Aufleben des Dauerthemas Wohnmobil-Stellplatz. Während Anwohner erneut sauer reagieren, sieht die Ortsverwaltung das Ganze nüchtern.
vor 18 Stunden
Schwanau
Die Spielzeit 2018/2019 war aus sportlicher Sicht die bisher erfolgreichste Saison der Tischtennis-Freunde (TTF) Schwanau/Meißenheim. Unter anderem drei Meisterschaften wurden abgeräumt. Doch die Verantwortlichen sehen auch Problemfelder.
Eigentlich gar nicht verkehrt: Mit Plastikbeuteln können Hundebesitzer die Hinterlassenschaften aufsammeln – und dann normalerweise in den Müll werfen.
25.05.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Die Lahrer Woche aus einem anderen Blickwinkel - von David Bieber und Sophia Körber.
25.05.2019
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.