Verkehrskonzept in Oberweier

Ortschaftsrat stimmt gegen flächendeckendes Tempo 30

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2019

In der Friesenheimer Hauptstraße gibt es bereits Tempo 30. In Oberweier soll es das jedoch nicht einheitlich geben. Dafür hat sich der Ortschaftsrat ausgesprochen. ©Walter Holtfoth

Kein Tempo 30 auf Oberweiers Straßen – dafür hat der Ortschaftsrat in einer Sitzung am Mittwoch gestimmt. Für die Fortschreibung des Verkehrskonzepts wurden noch weitere Maßnahmen vorgeschlagen.

Die Fortschreibung des Verkehrskonzepts kostet auch in Oberweier am Mittwochabend sehr viel Zeit. Ortsvorsteher Andreas Bix wollte mit seinen Einführungsworten darauf hinweisen, dass mit der Fortschreibung des Verkehrskonzeptes ein richtiger Brocken Arbeit zu bewältigen wäre. Zuvor brachte Peter Pilgram (CDU) Anregungen von Bürgern in die Frageviertelstunde ein. So sei der Umstand des Wassertourismus bei den Oberweirer Brunnen ein altes, leidiges Thema. Hunderte  Autos werden täglich gezählt und stellten inzwischen eine Belastung für die Anwohner dar. Bix sagte zu, weiter an Lösungen zu arbeiten. „Ich verstehe nicht, was die Menschen an der Quelle finden.“ Das Wasser habe nicht einmal Trinkwasserqualität. 

Das Verkehrskonzept war aber das eigentliche Thema des Abends, galt es doch, Themen aus den Vorschlägen zu besprechen und zur Prüfung an die Verwaltung zurückzugeben. „Wir suchen heute keine Lösungen, sondern nur Vorschläge, die wir einbringen wollen“, sagte Bix. Besprochen wurde unter anderem eine einheitliche Geschwindigkeit. Allgemein Tempo 30 auf allen Straßen wurde im Konzept vorgeschlagen. Eine Maßnahme, die das Gremium mehrheitlich bei drei Ja- und sechs Nein-Stimmen ablehnte.

- Anzeige -

Wäre Tempo 40 möglich, dann sähe das anders aus, so Julius Haas (CDU). Dies allerdings lässt die neue Gesetzgebung nicht zu. Zur Parkraumüberwachung durch einen Gemeindevollzugsdienst stimmten ebenfalls drei Ratsmitglieder dafür und die überwiegende Mehrheit dagegen. „Ich habe nichts gegen eine Geschwindigkeitskontrolle, auch wenn es mich persönlich treffen könnte“, sagte Wolfgang Kienzler (FWV). Diese Einstellung teilten allerdings nicht alle. Die Verkehrssituation rund um den Kindergarten gab Anlass für Diskussionen. Dort werden Tempolimits weitgehend ignoriert. „Gerade, wenn Autos vom Vollmerweg kommen“, so Rainer Moser (FW). Allerdings sei auch die Parksituation vor Ort recht kompliziert. Hier sprach Haas von der Erziehung mancher Eltern, die zu den Bring- und Holzeiten für teilweise chaotische Verhältnisse sorgen. Daher seien mehr Parkplätze an der Waldmattenhalle vorgesehen, die auch das Personal der Kindertagesstätte nutzen können. 

Feste Messanlage

Zu Tempolimits und deren Einhaltung bemerkte Bauamtsleiter Markus Reinbold: „Die Antwort liegt immer zwischen Gaspedal und Kupplung.“ Letztendlich stimmte das Gremium für die Installation einer festen Tempomessanlage mit der Anzeige der gefahrenen Geschwindigkeit, um die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Im ÖPNV sei Oberweier bestens aufgestellt, hat einen Ringverkehr und ein dichtes Haltestellennetz. Der Ortschaftsrat schlägt als Verbesserung vor, der Haltestelle Seniorenresidenz Emmaus die höchste Prioritätsstufe einzuräumen. 

Info

Die weiteren Maßnahmen

Ein Bürgerbus und ein innerörtlicher Tarif für Fahrten wurden vom Oberweier Ortschaftsrat einstimmigem empfohlen. Gleiches Abstimmungsergebnis gab es auch für einen Fußgängerüberweg bei der Grundschule. 
Die Mitfahrbänkle, wie sie von Bürgern im Konzept gefordert wurden, kamen ebenso in den Vorschlagskatalog. Radfahrer sollen mittels Radfahrerschutzstreifen besser geschützt werden. Ein Verkehrsspiegel an der Kreuzung Haupt-, Römer-, und Talstraße erachteten die Ortschaftsräte hingegen nicht für sinnvoll. Ortsvorsteher Andreas Bix vertrat die Ansicht, dass ein Spiegel zu falschen Einschätzungen und somit zu Unfällen führen kann.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

11.07.2020
Lahr
In Lahr ist in der Nacht auf Samstag ein Schuppen abgebrannt, in dem 50 Hühner untergebracht waren. Keines der Tiere überlebte das Feuer. Die Polizei schließt Brandstiftung noch nicht aus und ermittelt.
10.07.2020
Friesenheim - Schuttern
Im Dezember 2019 verunglückte der 16-jährige Mirko Dieterle aus Schuttern mit dem Motorrad und verletzte sich so stark, dass seine Beine seither gelähmt sind. Seine Freunde starteten daraufhin einen großen Spendenaufruf, bei dem rund 100 000 Euro zusammenkamen. Nach einem langen...
10.07.2020
Lahr
In Corona-Zeiten klingt es unvorstellbar, aber bis 2022 ist ja noch etwas Zeit: 10 000 Sporttreibende aus dem ganzen Land werden in zwei Jahren zum Landesturnfest in Lahr erwartet. Bereits jetzt steht fest, dass das Landesgartenschaugelände eine gewichtige Rolle spielen soll. Unterstützung gibt es...
10.07.2020
Meißenheim
Sie sind Freunde auf vier Pfoten, treue Arbeitskollegen mit Fell oder behufte Familienmitglieder: unsere Haus-und Nutztiere. Diese Serie geht der besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier auf den Grund und stellt Menschen und ihre ganz spezielle Verbindung zu ihrem Tier vor. Heute: Josef...
10.07.2020
Lahr
Das Sozialamt plant eine neues Angebot für städtische Kindertagesstätten: Eine App soll Elternbriefe und ähnliches ablösen.
10.07.2020
Friesenheim
Auf dem Friesenheimer Friedhof gibt es jetzt ein Baumgrabfeld für 160 Urnen.
09.07.2020
Lahr
Ein 38-Jähriger verursachte drei Autounfälle – ein 54-jähriger Franzose starb deshalb auf dem Lahrer Autobahnzubringer.  
09.07.2020
Lahr
Der Zweckverband Industrie- und Gewerbepark Raum Lahr hat eine Möglichkeit gefunden, seine Mitgliedskommunen in der Corona-Krise zu unterstützen.
09.07.2020
Schwanau - Allmannsweier
Hitze und Staub lösten den Brand in einer Filteranlage vermutlich aus. 
Robert Schad lässt seine Kunst bald in Lahr tanzen.
09.07.2020
Lahr
Viele Veranstaltungen müssen in diesem Jahr aufgrund von Corona ausfallen. Die Reihe „Kunst in die Stadt“ macht eine Ausnahme – sie beginnt mit Verspätung. Von Samstag, 25. Juli, an werden Skulpturen des Künstlers Robert Schad die Lahrer Innenstadt zieren. Die Begleitausstellung im Alten Rathaus...
09.07.2020
Lahr
Bedingt durch die große Trockenheit haben die Feuerwehren in der südlichen Ortenau derzeit täglich mit Flächenbränden zu kämpfen. Auch am Mittwoch brannte es in Lahr unweit der Sulzer Deponie.
09.07.2020
Friesenheim
Friesenheim bekommt sein Vandalismus-Problem nicht in den Griff. Ein geplanter Austausch zwischen Jugendlichen und Jugendbüro musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Falls sich die Lage verschlimmert, will das Rathaus auf die Polizei zugehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.