Osterkaffee in Wittenweier

Wittenweierer Osterkaffee wieder einmal gut besucht

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. April 2019

Immer gut besucht ist der Osterkaffee im Wittenweierer Rathaus. ©Hans Weide

Der inzwischen traditionelle Osterkaffeetreff fand zwar nicht am Osterbrunnen in Wittenweier, sondern im Rathaus nebenan statt. Gut besucht war er dennoch.

Man kann ihn aber durchaus als einen Kaffee am Osterbrunnen bezeichnen, denn die Gäste trafen sich in der Regel erst am Brunnen, bevor sie zum Kaffee gingen. Viele bewegten sich auch zwischen Rathaus und Brunnen, denn das Wetter lud geradezu dazu ein. Vor allen Dingen gab es immer etwas Neues an dem so vielfältig gestalteten Brunnen zu entdecken.

Brunnen ist Blickfang

Der nach Plänen des Ortschaftrats Wittenweier unter der Führung des damaligen Ortsvorstehers Wilhelm Schlager geschaffene Brunnen konnte in diesem Jahr sogar auf sein 20-jähriges Bestehen zurückschauen. Er ist seitdem ein Blickfang in der Ortsmitte, auf den die Wittenweirer stolz sind. In dieser Zeit entstand auch die Idee der Wittenweier Kommunalpolitiker, an dem damals so bezeichneten Wettbewerb »Unser Dorf soll schöner werden« teilzunehmen. Gleichzeitig gründete man dazu den Förderverein Heimatpflege, der bis heute maßgeblich das äußere Bild des Schwanauer Ortsteils prägt. 

- Anzeige -

Die Gestaltung des Brunnens zu einem Osterbrunnen vor 14 Jahren ist deshalb etwas jünger. Inzwischen ist dieser aufwendig und mit viel Fantasie gestaltete Brunnen nicht nur für Wittenweirer ein Anziehungspunkt, sondern ein beliebtes und begehrtes Ausflugsziel – hauptsächlich an den Osterfeiertagen. Auch von weiter her kommen Besucher an den Brunnen.

Anfänge im Hof

Was bot sich deshalb besser an, als ein Osterkaffee am Osterbrunnen auszurichten? Diese Frage wurde inzwischen schon seit vielen Jahren durch den Förderverein und seinen Helfern beantwortet. In den ersten Jahren fand er im Hof der Familie Pietrock neben dem Brunnen statt. Seit drei Jahren ist man nun in den Rathaussaal umgezogen, weil man dadurch witterungsunabhängig war und bessere technische Möglichkeiten hatte. Zum Brunnen sind es aber nur ein paar Schritte, so dass sich viele Gäste nicht nur vorher am Brunnen treffen, sondern auch immer wieder zwischen Rathaus und Brunnen wechseln, um dort vor Ort ein Gespräch fortzuführen oder über die vielen Varianten der Dekorationen zu diskutieren.

Trotzdem hatten die Helfer des Vereins, an ihrer Spitze die Vorsitzende Katja Adam, viel zu tun, um die Gäste mit Kaffee und der reichhaltigen Auswahl der von vielen Wittenweierern gespendeten Kuchen zu bedienen.  
Ein weiteres Kaffeetreff wird am kommenden Sonntag, dem 28. April, vom evangelischen Kindergarten Wittenweier an gleicher Stelle ausgerichtet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 58 Minuten
Meißenheim
Das Erika-Zürcher-Haus in Meißenheim hatte am vergangenen Sonntagnachmittag die Bürger aus dem Ried zu einem traditionellen Sommerfest eingeladen, das gemeinsam mit den Heimbewohnern gefeiert wurde.
vor 4 Stunden
100-jähriges Bestehen
Erste deutliche Anzeichen des 2020 anstehenden großen Jubiläums »100 Jahre TuS Ottenheim« waren am Sonntag bereits zu sehen. Mit rund 600 anwesenden Mitgliedern wurde das »größte Mannschaftsfoto der Vereinsgeschichte« gebildet.
vor 7 Stunden
Lahr
Ob es an den schwülen Temperaturen lag oder doch viel mehr an der ungünstigen Terminauswahl ist nicht bekannt. Jedenfalls bot die Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereines Friesenheim am Freitag ein sehr übersichtliches Bild.
vor 9 Stunden
Lahr
Alle zum mündlichen Abitur zugelassenen Schüler des Lahrer Scheffel-Gymnasiums haben bestanden. Für die Abiturientinnen Kristin Kümmerlin und Elisabeth Noichl gab es sogar die Traumnote 1,0. 
vor 9 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Eine aktionsgeladene Auflage der Ottenheimer »Beachdays« ist am Sonntag mit dem Wettbewerb der örtlichen Vereine und Gruppen zu Ende gegangen. Rund 115 Mannschaften gingen an vier Tagen insgesamt an den Start »am Strand«.
vor 16 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Die bunte Programmvielfalt des 11. Sommerfests der DJK fand generationenübergreifend einen guten Zuspruch bei der Bevölkerung. Vom Beachvolleyball-Turnier bis hin zum Gottesdienst reichte das Angebot.
vor 18 Stunden
"Neu im Gemeinderat" (8/12)
Am 26. Mai wurden sie in den Lahrer Gemeinderat gewählt. Der Lahrer Anzeiger stellt die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Forstwirtschaftsmeister Lukas Oßwald, der für die Linke Liste im Gemeinderat sitzt.
vor 22 Stunden
Lahr
Die Schüler der städtischen Musikschule präsentierten am Samstag ein dreistündiges, erfrischendes Programm. Die einzelnen Darbietungen der Musikfachbereiche wurden von Trompetenlehrer Helmut Dold anmoderiert. 
15.07.2019
Arbeit aufgenommen
Die neuen Ortschaftsräte haben sich erneut für Klaus Girstl als Ortsvorsteher von Reichenbach ausgesprochen. Brigitte Beck soll seine Stellvertreterin werden.
15.07.2019
Lahr/Schwarzwald - Kippenheimweiler
Im Rahmen dreier großer Festtage wurde der Wylerter Schopf hinter der Kaiserswaldhalle eingeweiht. Der Verein für Heimatpflege und Ortsgeschichte Kippenheimweiler hatte die schöne Scheune aus dem Jahre 1802 in mühevoller Arbeit restauriert.
15.07.2019
Interview mit Vorsitzenden des Tierschutzvereins
Die Feuerwehr musste am Samstag nach Schuttern ausrücken. Der Grund: Ein kleiner Turmfalke ist in eine Nische der Klosterkirche gerutscht. Der Lahrer Anzeiger hat mit dem Vorsitzenden des Tierschutzvereins gesprochen, der bei der Rettungsaktion dabei war.
15.07.2019
Meißenheim
Alle zwei Jahre findet das Bachpromenadenfest am Mühlbach in Meißenheim statt. Ein großes Feuerwerk sowie ein kulinarisches und kulturelles Angebot lockte die Besucher zur Festmeile.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...