Kirche in Lahr

Pater Gottfried Borth (88) mit großem Applaus verabschiedet

Autor: 
Alfons Vögele
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. April 2019

Wurde verabscheidet: Pater Gottfried Borth links), hier zusammen mit Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Stefan Allgaier ©Alfons Vögele

Einen besseren Termin als Ostern hätte es für die Verabschiedung von Pater Gottfried Borth aus der Seelsorgeeinheit »Kirche an der Schutter« nicht geben können. Auch, wenn sich dadurch Wehmut in den Osterjubel mischte:
Von Alfons Vögele

Nach 26 Jahren als Seelsorger in Lahr verabschiedete sich Pater Gottfried und kehrt zu seiner Ordensfamilie  nach Bad Wurzach zurück, um dort den Lebensabend zu verbringen. Von Höhen und Tiefen war sein Leben von Anfang an geprägt: Nikolaus Borth, so sein Taufname, wurde 1931 in Wiesenhaid im rumänischen Banat geboren.

Nach dem Studium trat er in den Orden der Salvatorianer ein und erhielt den Namen Gottfried. 1954 wurde er zum Priester der Diözese Temesvar geweiht. An vielen Orten wirkte der fröhliche und hoch motivierte Priester in deutschen Gemeinden in Rumänien. Trotz oder gerade wegen der schwierigen Lage der Gläubigen in dem früheren kommunistischen Land – immer wieder vom Geheimdienst »Securitate« observiert – blieb er stets auf dem Posten und ließ seine »Herde« auch in entlegenen Orten nie allein. 

Als ab den 1980er-Jahren immer mehr Gemeindemitglieder nach Deutschland auswanderten, kam auch Pater Gottfried 1993 in das Land seiner Vorfahren. Nach einer kurzen Zeit in Dörlinbach holte ihn Dekan Paul Schäufele nach Lahr, wo er seither als Subsidiar im priesterlichen Dienst wirkte.

- Anzeige -

Viel Schalk im Nacken
Pater Gottfried, dem oft der Schalk im Nacken sitzt, kannte den steinigen Weinberg des Herrn. Als Priester vom alten Schrot und Korn war ihm keine Aufgabe und kein Weg zuviel. Er lebte, was Paulus im zweiten Korintherbrief über die Hirten sagt: »Wir sind nicht Herren eures Glaubens, sondern wir sind Mitarbeiter eurer Freude.« Wie oft er vor allem nachts zu Sterbenden ins Krankenhaus gerufen wurde, hat er nicht gezählt. Wie gerne er unter Menschen ist, vor allem in den Alten- und Pflegeheimen wie Sancta Maria, das ihm zur zweiten Heimat geworden war, erzählt er immer wieder. Seine Predigten waren geschätzt; sein freundliches Wesen, sein Glaube und seine Marienfrömmigkeit machten ihn für viele zu einem Vorbild.

Freude hatte er auch an seinen nicht zu unterschätzenden kriminalistischen Fähigkeiten, er wäre wohl auch ein guter Kommissar oder Detektiv geworden. Im Ostergottesdienstes in der Kirche Sancta Maria dankte Pfarrer Johannes Mette und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Stefan Allgaier dem scheidenden Priester,  der trotz seines hohen Alters mit Freundlichkeit, Geduld und mit einem verschmitzten Lächeln vor allem alten und kranken Menschen mit großer Herzlichkeit begegnete. 

Dank für Unterstützung
Mit bewegten und bewegenden Worten dankte Pater Gottfried, der vor einigen Tagen sein eisernes Priesterjubiläum feierte, den Gläubigen für die jahrelange Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr
Ganz egal auf welche Region der Zungenschlag gerade verweist. Gertrudis Weiß liebt den Klang der »Heimetsprooch«. In ihren Lesungen streift sie auf den Spuren von Mundartautoren vom Hochrhein und dem Bodensee durchs badische Land und weit hinauf ins Schwäbische
vor 3 Stunden
Friesenheim
Musikalisch wie wirtschaftlich konnten wir 2018/19 an die Erfolge der vorausgegangenen Vereinsjahre anknüpfen. Diese Bilanz zog der Vorsitzende der »Driewili-Stampfer« Friesenheim, Karsten Müller, zu Beginn seiner Ausführungen über das zurückliegende Vereinsjahr. Unser Markenzeichen ist gute...
vor 3 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Bei der Hauptversammlung des CVJM-Ortsvereins Schwanau wird stets mit spontanen Worten zurückgeblickt und stellt das lebendige Schildern von Erlebnissen über reines Wiedergeben von Zahlen und Terminen.   
vor 3 Stunden
Lahr
Second-Hand-Shopping kann nachhaltig sein. Am Samstag hatte der Andrang im Kleidertreff des Lahrer DRK in der Alten Bahnhofstraße den Hauch eines Schlussverkaufs.
vor 3 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Der Name Stocker wir im Zusammenhang mit dem Ortssippenbuch in Kürzell immer wieder genannt. Gans besonderen Besuch auf dem Schwabenland bekam jeztt der "Arbeistkreis Dorfsippenbuch Kürzell".
vor 10 Stunden
Lahr
Die 28. Lahrer Fußball-Grundschulmeisterschaften haben am Freitag auf der Klostermatte alles das gezeigt, was diesen Sport ausmacht. Spielfreude, Gemeinschaftssinn und Anfeuerung – wer Zeuge davon wurde, nahm viele Eindrücke mit.
vor 13 Stunden
Lahr
Mit 300 Akteurinnen – darunter nicht wenige Akteure – hat der TV Lahr am Wochenende Maßstäbe gesetzt. Zur Show »Jukebox«  Wochenende im Parktheater, präsentierten die verschiedenen Abteilungen eine bunte und lebendige Darstellung.
vor 16 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Der »Winzerhügel« am südlichen Ortseingang Oberschopfheims verspricht ein Schmuckstück zu werden. Am Freitag wurden 150 Weinstöcke eingepflanzt.  
vor 18 Stunden
Lahr
Beim Institut für Ausbildung und Training in Lahr haben am vergangenen Freitag 191 Polizeimeisteranwärter und -anwärterinnen, davon 60 Frauen und 131 Männer des Einstellungsjahrgangs Frühjahr 2019, ihren Diensteid abgelegt.
18.05.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Die Nachricht über den bekanntesten Obdachlosen Alfons hat die gesamte Bevölkerung in Lahr bewegt. Was sonst noch Lahr bewegte - unser Stadtgeflüster
18.05.2019
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
18.05.2019
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (58)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: erstes Halbjahr 1996.