Baumscheiben statt Bremsschwellen auf der Straße

Pflanzenkübel sollen Raser in Heiligenzell stoppen

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juli 2018

In Heiligenzell wird gleich doppelt vorgesorgt: Schilder und Schwellen sollen das Tempo auf der Straße reduzieren. In Zukunft sollen das Pflanzenkübel regeln. ©Wolfgang Schätzle

Statt Straßenschwellen sollen künftig Pflanzenkübel und Baumscheiben das Tempo in der Oberweierer Straße reduzieren. Heiligenzells Ortschaftsrat strebt nach mehr Sicherheit im Kindergarten- und Schulbereich.

Es gibt ein Thema, das nahezu regelmäßig die Ortschaftsräte in Heiligenzell beschäftigt. Immer wieder werden die Räte in der Frageviertelstunde, in der Bürger äußern können, was sie auf dem Herzen haben, auf die »Raserei« und die teils unerträgliche Parksituation entlang der Oberweierer Straße in Höhe der Kindertageseinrichtung St. Katharina und der Grundschule angesprochen. 

Kritisiert wird auch immer wieder, dass Autofahrer die eigentlich temporeduzierenden Straßenschwellen auf dem Gehweg umfahren. In der jüngsten Sitzung im Heiligenzeller Schlössle jedoch stand die Oberweierer Straße von vorne herein auf der Tagesordnung. Bauamtsleiter Markus Reinbold stellte Maßnahmen vor, wie die Situation gerade im Kindergarten- und Schulbereich entschärft werden könnte. 

Im Kern geht es darum, die in diesem Bereich befindlichen Straßenschwellen wieder zu entfernen und die Temporegulierung künftig durch Pflanzkübel und Baumscheiben zu regeln. Die erste Fahrbahnschwelle könnte sogar ersatzlos entfernt werden, so Reinbold in seinen Ausführungen. 

Entfernung schwierig

In Höhe des Fußwegs zur Schule gibt es ebenfalls eine Schwelle. Hier dachte Reinbold zunächst darüber nach, eine Engstelle herzustellen. Doch auch hier wären wohl versetzte Pflanzenkübel oder Baumscheiben sinnvoll. Die Wirksamkeit der Pflanzenkübel abzuwarten hält Reinbold für gerechtfertigt. Wenn es dann gar nicht funktionieren sollte, könnte man eine Engstelle mit Vorrangbeschilderung immer noch baulich herstellen.

- Anzeige -

Zum zeitlichen Ablauf der Umsetzung meinte Reinbold, dass die vorgeschlagenen Baumkübel und Baumscheiben relativ schnell hergestellt werden könnten. 

Das größere Problem sei jedoch das Entfernen der drei Straßenschwellen. Er brauche dafür eine Asphaltfräse, solch eine für einen halben Tag her zubekommen, sei derzeit aufgrund der guten Konjunktur nicht einfach.
Zur Geschwindigkeit an sich hatte Ortsvorsteher Gerold Eichhorn (CDU) erst einmal ernüchternde Zahlen parat. Eine Messung hatte ergeben, dass von 107 Fahrzeugen, die in der Zeit von 15 bis 18 Uhr erfasst wurden, nur 4,7 Prozent die vorgeschrieben 30 Stundenkilometer überschritten hatten. 

Bei solchen Werten würde wohl auch eine 20er-Zone, wie sie Eichhorn ins Gespräch brach, kaum bewilligt werden. Dieser Vorschlag fand ohnehin bei seinen Ratskollegen keine mehrheitliche Unterstützung. 

Parkverbot gefordert

Gut jedoch empfanden die Ortschaftsräte die Vorschläge mit den Pflanzenkübeln. Eine Maßnahme, die auch schnell umgesetzt werden könnte, wenn da nicht das Problem mit der Asphaltfräse wäre. Zumindest gab es nun erst einmal ein klares Votum des Ortschaftsrats, dass die vorgestellten Maßnahmen baldmöglichst umgesetzt werden sollen. 

Am Ende der Ortschaftsratssitzung hatten die Zuhörer noch einmal Gelegenheit, sich zum Thema zu äußern. Unter anderem forderte ein Zuhörer  die Räte auf, für mehr Parkmöglichkeiten zu sorgen. 
Schulleiterin Karin Fritschmann hingegen forderte ein generelles Parkverbot entlang der Oberweierer Straße.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Auch Pestizide in der Nähe
vor 2 Stunden
Lkw und Bagger sollen immer wieder unerwartet den Hof der Kita »Kleine Strolche« am Altenberg kreuzen und damit eine Gefahr darstellen. Während sich der Vorstand der Eintrichtung um die Sicherheit der Kinder sorgt, sieht die Baufirma keine Probleme.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Rund 140 Berufsschüler haben in diesem Sommer ihre Abschlussprüfung an der Kaufmännischen Berufsschule (KBS) Lahr abgelegt. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Sporthalle der Schule wurden Ihnen die Abschlusszeugnisse überreicht.
Die Thuja-Hecken auf dem Oberschopfheimer Friedhof sind deutlich sichtbar krank und sollen nach dem Wunsch des Ortschaftsrats durch neue Pflanzen ersetzt werden.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 8 Stunden
In den Ortsteilen laufen derzeit die Haushaltsplanungen für 2019. In Oberschopfheim sollen nach Vorschlag des Ortschaftsrats unter anderem die Hecken auf dem Friedhof durch neue ersetzt werden – Kosten: 160 000 Euro.
Meißenheim
vor 11 Stunden
Die Kosten für den Neubau einer Brücke in Meißenheim verdoppeln sich. Das führte zu einer Debatte im Gemeindrat am Montagabend.  
Lahr/Schwarzwald
vor 14 Stunden
Das Amtsgericht Lahr hat aufgrund einer Anzeige einer Frau den Vorwurf der sexuellen Belästigung an zwei Tagen verhandelt. Der Beschuldigte wurde am Montag zu einer Geldstrafe von 80 Tagessätzen zu 15 Euro verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte 70 Tagessätze gefordert.
»Meine Landesgartenschau« (64)
vor 16 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 64 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt Bettina Kopf (58) aus Herrenberg von ihren Beweggründen, die Landesgartenschau zu besuchen:
Was blüht denn da? (14)
vor 16 Stunden
Was blüht denn da? Unter diesem Rubrik-Titel stellt der Diplom-Biologe Andreas Braun während der Zeit der Landesgartenschau in Lahr bis zum 14. Oktober an dieser Stelle im Lahrer Anzeiger jeden Mittwoch Blumen und Pflanzen vor – von A wie Akelei bis Z wie Zaubernuss. In Folge 14: das Löwenmaul.
Interview mit Projektleiter
vor 22 Stunden
In Lahr startet am Mittwoch das Popup Labor Baden-Württemberg. Im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger hat Projektleiter Norbert Fröschle erklärt, an wen sich die Innovationswerkstatt richtet, was sie bietet und was für eine Rolle Digitalisierung in der heutigen Geschäftswelt spielen.
Die Erschließungsarbeiten in »Auf der Mühl« sind fast beendet. Ab Herbst sollen die ersten Häuser gebaut werden, zwei Baugenehmigungen sind bereits erteilt.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 23 Stunden
Oberschopfheims Ortschaftsrat ist den Bauwilligen des Neubaugebiets »Auf der Mühl« wohl gesonnen und taxiert die Baulandpreise unter dem Vorschlag der Verwaltung. Mit einem Quadratmeterpreis von bestenfalls 265 Euro werden dennoch neue Dimensionen erreicht. Die Entscheidung liegt nun beim...
Die Flüchtlingsunterkunft am Lahrer Flugplatz soll bis Ende September aufgelöst werden.
Kein Bedarf mehr
17.07.2018
Wegen zurückgegangener Neuankünfte und Umzügen in die Anschlussunterbringungen, ist der Bedarf in der Lahrer Flüchtlingsanlage am Flugplatz so gering, dass diese bis Ende September aufgelöst wird. Das teilten das Landratsamt des Ortenaukreises und die Stadt Lahr mit. Derzeit leben noch 181 Menschen...
Lahr/Schwarzwald
17.07.2018
Es war ein letzten Endes erfolgreiches Ringen um die Worte. Der Umweltausschuss hat in seiner Sitzung am Montag eine Satzung für den Verzicht von Pestiziden auf städtischen Grundstücken verabschiedet. Und zwar einstimmig.
Hoch hinaus wollen die Artisten am Freitag.
Friesenheim
17.07.2018
100 Schüler aus den sechsten Klassen der Real- und Werkrealschule Friesenheim proben derzeit jeden Tag für ihren großen Auftritt. Am Freitag, 20. Juli, zeigen die Kinder in der Manege des »Circo Pippolino« unter dem Motto »Greatest Hits« ihr artistisches Können.