Landesgartenschau

"Poems of Rock" überzeugen auf der Bühne im Seepark

Autor: 
Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Oktober 2018

»Rockpoetry« auf der Bühne des Seeparks: »Poems of the Rocks« lieferten Klassiker der Rockgeschichte und deutsche Übersetzungen. ©Endrik Baublies

Der Auftritt der schwäbischen Rockpoeten am Dienstagabend auf der Bühne im Seepark überzeugte etwa 500 Zuschauer restlos. Das Sextett »Poems of the Rocks« bietet deutsche Texte von Rockklassikern und eine mitunter auch eigenwillige aber musikalisch überzeugende Interpretation der englischen Originale.
 

Paradebeispiel ist da Paul Simon. »Sound of Silence« des Duos »Simon & Garfunkel« ist beileibe kein Rocksong. Die Art, wie Sänger Jörg Kraus (Englisch) und Sprecher Jo Jung (Deutsch) das Stück und den Inhalt präsentierten, war gerade wegen der härteren Gangart klasse. Dass die Band mit Christoph Berner (Gitarre), Helmut Kipp (Schlagzeug), Edgar Müller (Keyboards) und Andy Kemmer (Bass) da einen guten Teil beisteuerte, zeigte der Applaus bei der einen oder anderen durchaus eigenwilligen Soloeinlage. Dass Paul Simon mit »Prophezeiungen, die an den Wänden einer U-Bahn-Station geschrieben stehen«, 1964 auch etwas düstere Vorahnungen hatte, war daher umso eindringlicher. 

Richtig mitgegangen sind viele Besucher bei »Locomitive Breath« von »Jethro Tull«. Da beschwor Jung die Lokomotive mit seiner Stimme förmlich herauf, die »immer weiter und weiter stampft und rollt und rollt«. Hier hatte Müller mit dem E-Piano einen wichtigen Part. Den deutschen gesprochenen Text unterlegte er mit dem Intro des Stücks. Dass hier keine Querflöte, die Spezialität Ian Anderson, dem Sänger und Autor des Songs aus dem Jahr 1971 dabei war, machte die Band locker wett. Sie coverten die Stücke nie, sondern sie spielten eine eigene Version, die mit den deutschen Texten als Einlage für regelrechte Spannung sorgte.

Stimme im Wechsel

- Anzeige -

Sicher zu den intellektuellen Songschreibern gehört Mark Knopfler. Mit »Money for nothing« (1985) der »Dire Straits« eröffneten die Rockpoeten das gut zweistündige Konzert. Dass Jung dabei mehr als eine Stimme im Wechsel intonierte, war die erste Überraschung. »Do it again – Black Jack« (1972) von »Steely Dan« war da fast ein »Must-have«. Wobei die Wortspiele von »Jack« der dem »Black-Jack« verfallen ist, in der Übersetzung richtig gut zur Geltung kamen. Bei »Superstition« (1972) von Stevie Wonder, ein Lied über Aberglauben und Glauben hatten Bass und Gitarre ihre großen Momente. Der Rest der Band hatte, auch das war gelungen, ging dabei aber nie unter. Das Zusammenspiel und die gesamten Arrangements waren klasse.

Erstaunlich war »Us and Them« von »Dark Side of the Moon« (1973) von »Pink Floyd«. Zu den charakteristischen Akkorden des Synthesizers sagte Jung einfach »Pink Floyd«. Erstaunlich war, dass im Text eine General blaue und schwarze Linien zieht. »Wir und die« oder »ihr« spielen da leider keine Rolle. Eine Zugabe war »Wish you where here«. Das verstand »Poems of the die Rocks« als Hommage an den vor zehn Jahren verstorbenen Gründer verstand. Jung als Schauspieler und Sprecher lieferte sich hier mit dem Sänger und den Bassisten einen Wettstreit am Mikrofon.

Intellektueller Anspruch

Für die Übersetzungen, die allesamt sehr gelungen sind, benötigten Band, Sänger und Sprecher allerdings Musiker, die einen intellektuellen Anspruch mit ihren Liedern haben. So gehörten Tom Petty oder David Bowie dazu, aber auch Joe Cocker und die »Red Hot Chilly Peppers«. Da gab es eine Hommage an Frank Zappa.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald
vor 2 Stunden
Der Weihnachtsmarkt in Reichenbach ist auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg gewesen. Die Veranstaltung am Vorabend zum dritten Advent hat sich inzwischen weit über die Dorfgrenzen hinaus einen guten Namen gemacht, wie die Besucherzahlen belegen.
Befragung
vor 4 Stunden
Lässt sich der Rathausplatz in Lahr besser oder einfach anders gestalten? Am Samstag haben Vertreter des Seniorenbeirates und des Jugendgemeinderates mit einem Stadt auf dem Platz Passanten befragt. Eine klare Meinung ist, dass der Platz so nicht akzeptabel wäre. 
Pläne erst in nächsten Jahr
vor 7 Stunden
Am 7. Februar sollen die neuen Pläne zur Gestaltung der Ortsmitte im Sulzer Ortschaftsrat vorgestellt werden. Diesen Sachstand vermeldete Ortsvorsteher Rolf Mauch am Donnerstag in der letzten Jahressitzung des Ortschaftsrats.
Friedenskundgebung
vor 9 Stunden
Der liturgische Lichtermarsch, der am Samstagabend durch die Lahrer Innenstadt verlief, und die Kundgebung auf dem Rathausplatz mahnten, dass Frieden eine Aufgabe für die Zukunft ist. 2018 birgt mit den Daten 1618 und 1918 Erinnerungen an zwei große, schreckliche Kriege. 
Meißenheim
vor 10 Stunden
Das diesjährige Winterkonzert des Musikvereines Meißenheim war wieder eine Demonstration an feinster Blasmusik gepaart mit Märschen und Filmmusik, bei der von Rock, Pop, Blues, Soul und natürlich Schlagern alles enthalten war.
Georg-Schreiber-Haus
vor 10 Stunden
Der Seniorenkreis Friesenheim lud zur alljährlichen Adventsfeier ins Georg-Schreiber-Haus ein. Viele Mitbürger nahmen die Einladung in der vergangenen Woche gerne an. Der Saal war vollständig besetzt. 
Versammlung
vor 10 Stunden
Der Abwasserverband Friesenheim geht in die letzte Runde, führte der Vorsitzende des Abwasserverbandes Friesenheim, Bürgermeister Erik Weide, im Rahmen der Begrüßung der Verbandsmitglieder aus. Im Hinblick auf die großen Veränderungen, die in den nächsten Jahren für den Verband anstehen,...
Hauptversammlung
vor 10 Stunden
Im Zuge der Neuwahlen hat sich der Vorstand der Bürgerinitiative (BI) »Polder Elzmündung« neu formiert. Andreas Biegert ist neuer Stellvertreter, nachdem sich Hans Weide nach 22 Jahren nicht mehr zur Wahl stellte.
Schwanau - Allmannsweier
vor 17 Stunden
Die so genannte »Waldweihnacht« des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) bildet seit einigen Jahren die Abschlussveranstaltung einer Waldläuferstaffel.
Schlossplatz
vor 21 Stunden
Die Spitzen der Lahrer Verwaltung und viele Gemeinderäte haben sich am Tag vor dem dritten Advent auf dem Schlossplatz ins Zeug gelegt: Sie verkauften Leipziger Lerchen oder Odenwälder Spritzgebäck für den guten Zweck. Unterstützung fanden die »Marktschreier« mittags durch die Schüler des »Musikums...
Friesenheim - Oberweier
vor 22 Stunden
Ein festliches und besinnliches Programm hatte der MGV »Harmonie« Oberweier seinen Gästen in seiner Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier versprochen. Dass dieses Versprechen eingelöst wurde, darüber waren sich am Schluss der Veranstaltung alle einig.
Ökumene
16.12.2018
Mit einem gemeinsamen Liederbuch werden in Lahr die christlichen Trauerfeiern gestaltet. Nun wurde eine dritte, neu überarbeitete Auflage angeschafft.