Lahr/Schwarzwald

Preisträger der »Lahrer Murre« 2016 ausgezeichnet

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Oktober 2016

Erster Beigeordneter Guido Schöneboom (Mitte) gratulierte Kathrin Ruesch, Willi Keller, Joseph Schmittbiel, Anita Vogel, Birgit König und Anette Zirlewagen-Burzlaff. ©Jacqueline Meier

Die Preisträger der »Lahrer Murre« stehen fest: Am Montag verlieh die Muettersproch-Gsellschaft in der Mediathek die begehrte, nach einem beliebten traditionellen Lahrer Gebäck benannte Auszeichnung an sechs Autoren, die nicht nur aus der Ortenau kommen. 
 

Prosa oder Lyrik – alles, was sich in Schriftdeutsch ausdrücken lässt, geht noch viel besser in den vielfältigen Dialekten. Das haben 36 Schriftsteller bewiesen, die sich am Lahrer Mundart-Wettbewerb um die »Lahrer Murre« beteiligt haben. 
Tiefsinnig sind die Texte, die die Autoren eingereicht haben. Sie beschäftigen sich mit aktuellen Themen, mit dem Spiel der Jahreszeiten, mit Originalen aus ihrem Ort – kurz: mit Geschichten aus dem Leben. Für die Jury – Ludwig Hillenbrand, Stefan Pflaum und Ulrike Derndinger – war es nicht einfach gewesen, aus den vielen Wettbewerbsbeiträgen die Besten herauszufiltern. »Einer der drei hätte am liebsten fünf erste Plätze vergeben«, verriet Moderator Heinz Siebert. Das ging natürlich nicht. Die Juroren mussten sich wohl oder übel entscheiden. 

Sinn für Dramaturgie 
Mit viel Sprachwitz, eindrücklich und in großer Erzählkunst hätten die Autoren ihre Geschichten erzählt, mit Sinn für Dramaturgie starke Gefühle vermittelt und mit starken Worten stilistisch meisterhaft politische Botschaften vermittelt, in den Geschichten reflektiert und kommentiert, lobten die Juroren in ihren Laudationen die Schriftsteller, die sie als große Schreibtalente bezeichneten. 

- Anzeige -

Autoren greifen Aktuelles auf
Wie sehr aktuellen Nachrichten die Autoren beeinflussen, zeigte sich an den Texten von Joseph Schmittbiel und Anette Zirlewagen-Burzlaff. Schmittbiel erzählte eine Geschichte über einen alten Mann, der sich mit einem kleinen Mädchen in seinem Wohnblock am Straßburger Stadtrand anfreundet und, da es sich um die Tochter eines der Paris-Attentäter handelt, von der Polizei abgeholt wird. Zirlewagen-Burzlaff hat sich mit dem Attentat vom 14. Juli in Nizza beschäftigt. Aber auch Themen wie das Bauernsterben, Menschen aus dem Heimatort der Schriftsteller oder die Jahreszeiten wurden beschrieben. 

Als Preis erhielten die Autoren eine aus Holz geschnitzte Lahrer Murre und eine Urkunde.

Stichwort

Preise in zwei Kategorien

Die »Lahrer Murre« wird in zwei Kategorien vergeben: Lyrik und Prosa.
 
In der Sparte »Lyrik« bekam Kathrin Ruesch aus Buggingen im Markgräflerland den ersten Preis. Michael Köhler erhielt einen zweiten Preis. In der Kategorie »Prosa« landete der Straßburger Joseph Schmittbiel auf Platz eins, Anita Vogel (Kappelrodeck), Willi Keller (Offenburg) und Anette Zirlewagen-Burzlaff (Bräunlingen, Schwarzwald-Baar-Kreis) wurden gemeinsam auf Platz zwei gesetzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Stunden
Verabschiedung
»Einfach leben und genießen  – So viel Zeit bleibt hinten raus nicht mehr«. Mit diesen Worten verabschiedete sich Richard Haas beim Mitarbeiter des Lahrer Anzeigers. Am Freitagabend wurde er ehemalige Ortsvorsteher von Oberweier noch einmal offiziell verabschiedet – mit einigen Überraschungen. 
Festakt zum 50-jährigen Bestehen des Wirtschaftsgymnasium in Lahr: Alfred Schütz, Max Kohler, Uwe Kohler, Heinz Scherzinger, Claudia Hübschle, Herbert Huber (von links)
vor 11 Stunden
Jubiläum
Das Wirtschaftsgymnasium am integrierten beruflichen Gymnasium (IBG) in Lahr hat vor 50 Jahren mit dem Unterricht begonnen. Das ist am Freitagabend gebührend gefeiert worden.
vor 14 Stunden
Hauptversammlung
Einen vielfältigen Rückblick auf das vergangene Jahr gab die Feuerwehrabteilung Kürzell am Samstagaben bei seiner Hautpversammlung im Gasthaus »Linde«. Zudem gab es zahlreiche Ehrungen. 
Rund um den Seepark wird beim Lahrer Firmenlauf gelaufen.
vor 15 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Startschuss zum ersten Firmenlauf in der Stadt Lahr soll am Freitag, 12. Juli, um 18 Uhr erfolgen. Die Premiere dieser Veranstaltung der Firma »nplussport« aus Saarbrücken findet auf dem Gelände des Seeparks statt.
19.01.2019
Schwanau - Allmannsweier
Einhellig hat der Allmannsweierer Ortschaftsrat in seiner Sitzung am Donnerstag dem Schwanauer Gemeinderat empfohlen, den B-Plan »Waldweg« als Satzung zu beschließen. Zuvor wurde auf die Ergebnisse der Offenlage ausführlich eingegangen.
19.01.2019
Schwanau (42)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Juli bis Dezember 1987.
19.01.2019
Friesenheim
Die aus Oberweier stammende Violinistin Stefanie Bühler steht am 25. Januar vor ihrem ersten großen Konzert in ihrer Heimat. Um 19 Uhr startet das Konzert im Friesenheimer Georg-Schreiber-Haus.
19.01.2019
Friesenheim - Schuttern
»Friesenheim bewegt« war im vergangenen Jahr der Höhepunkt im Ortsteil Schuttern. Den weiteren Rückblick hat Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf in der ersten Sitzung des Rates gegeben.
19.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Die Stadt ist aus dem Winterschlaf erwacht. Man merkt es in der Redaktion. Gut so!
19.01.2019
Kolumne des Lahrer Anzeiger
Am Donnerstag bekam ich eines der schönsten Komplimente meines Lebens. Ich war zur Mittagspause im Café Burger, als eine bekannte Lahrer Dame auf mich zukam und sagte: »Also, Herr Dold! Momentan gfalle Sie mir gar nimmi! Sie sinn zu dünn!«
18.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Das Bähnle ist in Lahr nicht vergessen. Der Vortragssaal am Donnerstagabend war demzufolge gut gefüllt. Norbert Klein, Vorsitzender des Historischen Vereins Geroldsecker Land, erzählte anschaulich und unterhaltsam Geschichten aus der Geschichte der Lahrer Eisenbahn.  
18.01.2019
OB-Wahl
Es hieß immer, dass Lahrs neuer Oberbürgermeister im Herbst gewäht werde. Jetzt kennt man das Wahldatum: Es soll Sonntag, 22. September, werden. Einen Kandidaten gibt es schon: Es ist der Linke Lukas Oßwald. Der Lahrer Anzeiger hat zudem einmal bei Gemeinderäten nachfragt, wen sie sich denn als...