Lahr/Schwarzwald

Rassekaninchenverein Sulz: Durchschnittsalter 74 Jahre

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. April 2018

Die alljährliche Lokalschau, die diesmal am Wochenende vom 10. und 11. November beim TV Sulz in der Jahnstrasse stattfindet, ist das Rückgrat des Vereins. ©Dieter Fleig

Beim Rassekaninchenzuchtverein Sulz war die Freude groß: Zuchtwart Oliver Engel bescheinigte allen einen hohen Zuchtstandart.

In der Hauptversammlung des Rassekaninchenzuchtvereins Sulz im Gasthaus »Engel« hatten die Mitglieder allen Grund zur Freude. Zuchtwart Oliver Holzwarth bescheinigte den Mitgliedern einen sehr hohen Zuchtstandard.

Zunächst aber gab der Vorsitzende Heinz Sexauer einen kleinen Rückblick auf das Jahr, wobei er hervorhob, dass derzeit sechs Aktive und zwei Jungzüchter in insgesamt 14 Rassen die Meister stellen. Erstaunt dagegen waren die Mitglieder, als Sexauer bekannt gab, dass das Durchschnittsalter der Mitglieder 74 Jahre betrage. 

Im zurückliegenden Jahr waren die Mitglieder wieder aktiv, wie man aus dem Bericht des ersten Vorsitzenden entnehmen konnte. Im Mittelpunkt stand wieder die alljährliche Siegerausstellung im Vereinsheim des TV Sulz. Ohne diese Veranstaltung könnte der Verein nicht mehr bestehen, da einige Veranstaltungen wie das Dorffest und die Veranstaltungen in der Sulzberghalle weggebrochen sind. 

Auch Kameradschaft

Neben den zahlreichen Erfolgen bei diversen Ausstellungen erwähnte Sexauer, dass auch die Kameradschaft im Vordergrund stehe. In diesem Zusammenhang erwähnte er den Ausflug, der diesmal an den Bodensee führte.

- Anzeige -

Bevor Sexauer das Wort an Rechner Josef Kopf weiterreichte, der einen beruhigenden Kassenstand bescheinigte, wurden die Vereinsmeister in Erinnerung gerufen. Bei dieser Wertung wurden immer vier Tiere pro Rasse gewertet, und dabei ging als Vereinsmeister im Jahre 2017 diesmal der Vorsitzende Heinz Sexauer mit seinen »Wiener blau« hervor. Auch die Vizemeisterschaft ging an den Vorsitzenden und seine »Russen Schwarz«. Platz drei auf dem Siegertreppchen ging an Herbert Ernst, der mit seinen »Sachsengold« die Punkterichter überzeugen konnte. 

Seine großartige Arbeit in punkto Züchtung krönte der Vorsitzende Heinz Sexauer mit seinem »Besten Rammler« in der Kategorie »Wiener blau«. Die beste Häsin (Sachsengold) der Schau stellte Herbert Ernst. 

Auch der Nachwuchs beim Sulzer Kaninchenzuchtverein war wieder einmal sehr erfolgreich und so konnte Züchterin Alisa Kopf mit ihrem »Zwergwidder blau« den Jugendvereinsmeister stellen. Auf Rang zwei landete diesmal Fabian Gässler mit seinem »Loh schwarz«. Die Bronzemedaille ging an Julian Kopf und seine »Zwergwidder wildfarben«. Und zu guter Letzt war nochmals Vereinsmeister Alisa Kopf erfolgreich, die mit ihren »Zwergwidder blau« die Preisrichter ein weiteres Mal überzeugen konnte. 

187 Tiere registriert

Aus dem Bericht des Schriftführes Oliver Holzwarth, der auch gleichzeitig das Amt des Zuchtbuchführers inne hat, war zu erfahren, dass insgesamt 187 Tiere in neun Rassen registriert wurden. Außerdem mussten zahlreiche Tiere geimpft werden. Auch aus den Ausführungen von Täto-Wart und Zucht- und Jugendwart Manfred Wiegert konnten die Mitglieder erkennen, dass im Hintergrund viel an Arbeit geleistet werden musste. 

Die Wahlen: Heinz Sexauer (Vorsitzender), Herbert Ernst (Stellvertreter), Josef Kopf (Rechner), Oliver Holzwarth (Schrift- und Zuchtbuchführer), Manfred Wiegert (Täto-, Zucht- und Jugendwart), Wolfgang Holzwarth, Babist Kindle (Beisitzer).

Info

Rassekanichenverein C 857 Sulz

Gründung: 1962 
Vorsitzender: Heinz Sexauer 
Kontakt: Heinz Sexauer, Lahr-Sulz, Winkelstraße 13, ✆ 0 78 21/3 90 57 
Mitglieder: 31 mit 6 aktiven Züchtern und 14 Rassen und 2 Jugendzüchtern mit 3 Rassen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Martin Müller (Regierungspräsidium Freiburg, rechts) dankte Ralf Dyck für sein Engagement als Leiter der Badischen Malerfachschule.
Lahr/Schwarzwald
vor 1 Stunde
Rektor Ralf Dyck hat der Badische Malerfachschule in den vergangenen zehn Jahren seinen Stempel aufgedrückt. Bei der Verabschiedung stellte Schuldirektor Martin Müller auch den Nachfolger Hans Peter Misiewicz vor. 
Meißenheim - Kürzell
vor 4 Stunden
Der Förderverein Förderschule Ried in Kürzell stellte sich personell neu auf. Rücktritte im Vorstand kündigten im Vorfeld der Jahresversammlung am Donnerstagabend für die Wahlen einen Umbruch an.
Erpresser haben im Internet oft leichtes Spiel
vor 6 Stunden
Erpresser haben im Internet oft einfaches Spiel, ihre Opfer in zahlreiche Fallen zu locken. Das zeigt auch der Fall eines jungen Mannes aus Lahr zu Beginn des Monats.
Lahr/Schwarzwald
vor 7 Stunden
Die Veranstaltungen des »Kulturkreises Lahr« werden angenommen. Die in der Hautversammlung vorgelegte Bilanz zeigt aber, dass der Verein mit spitzer Feder rechnen muss. 
Zum zehnten Mal organisieren Jan Mieth (links) und Marco Lippmann (rechts) das Oktoberfest für die Feuerwehr Schuttern.
Friesenheim - Schuttern
vor 10 Stunden
»Pack dei Dirndl und Lederhosn ie« heißt es am Samstag, 8. September, in der Offohalle in Schuttern. Zum zehnten Mal veranstaltet die Feuerwehr das Oktoberfest. In einer Pressekonferenz haben die Verantwortlichen verraten, was die Besucher erwartet.
»Meine Landesgartenschau« (66)
vor 12 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 66 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt Katharina Wylegalla (29) aus Steinach von ihren Beweggründen, die Landesgartenschau zu besuchen:
Schwanau - Nonnenweier
vor 19 Stunden
Mehrheitlich lehnt der Ortschaftsrat Nonnenweier die Wiedereinführung der unechten Teilortswahl ab. Das ergab die Vorberatung im Gremium am Mittwochabend. Wesentlich neue Argumente fielen bei der Beratung indes keine mehr.  
Seit die Rettung der Erdkröten erfolgt, hat man einen Überblick über die Population.
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Über die Amphibienwanderung in Sulz sprach Urte Stahl diese Woche im Umweltbeirat. 57 getöteten Tieren standen fast 2500 gefangene gegenüber.
Weihten gestern die Tafel an der »Tafeltanne« ein (von links): Eugen Götz, Walter Caroli, Ekkehard Klem, Andreas Kaufmann, Rolf Kaufmann, Bürgermeiester Erik Weide, Eberhard Stulz, Armin Roes­ner, Ralf Kornmeier und Christian Junele.
Friesenheim
19.07.2018
Seit Donnerstag wird die "Tafeltanne" ihrem Namen wieder gerecht. Den Rastplatz im Friesenheimer Wald ziert nun erneut ein Tafelbild.
Zweiter Monatsgewinner steht fest
19.07.2018
Georg Hermus ist der zweite Monatsgewinner unseres Fotowettbewerbs zur Landesgartenschau (LGS). Die Mittelbadische Presse und Baden Online suchen bis zum Ende der Lahrer Blumenschau die fünf schönsten Fotos. Dem Haupt-Gewinner winkt sogar eine Spiegelreflexkamera.
Die Spielgemeinschaft Scutro startet durch (von links): Sarah Riemer (TV Lahr), Susanne Reichenbach, Alexander Hügli (beide SV Schutterzell), Frederic Gabelmann, Sandra Steinfeld (beide TUS Hugsweier), Ralf Mättler (TV Friesenheim), Tanja Eichner und Stefan Beck (beide TuS Schuttern).
Schuttern, Friesenheim, Lahr, Hugsweier, Schutterzell
19.07.2018
Mit der Gründung der Spielgemeinschaft Scutro bündeln die Handballvereine aus Schuttern, Friesenheim, Schutterzell, Lahr und Hugsweier ihre Jugendmannschaften bis hin zur B-Jugend.
Schwanau - Ottenheim
19.07.2018
Die Vorberatungen zur möglichen Wiedereinführung der unechten Teilortswahl verlaufen weiterhin wie die Debatte zur Abschaffung von vor acht Jahren. Der Ortschaftsrat Ottenheim sprach sich am Dienstag einhellig gegen die Wiedereinführung aus.