Badische Meisterschaften

RFV Ottenheim begrüßte gehunfähige Ivonne Hellenbrand

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. August 2017

(Bild 1/2) Seit einem Unfall ist sie auf den Rollstuhl angewiesen: Das hinderte Ivonne Hellenbrand – auf dem Foto mit Ehemann Markus und dem Haflinger Anderson – nicht, bei den Badischen Gespannfahrmeisterschaften in Ottenheim teilzunehmen. ©Hans Weide

Die nach einem Haushaltsunfall gehunfähige Ivonne Hellenbrand aus Dillingen/Saar startete bei den diesjährigen badischen Meisterschaften der Gespannfahrer am Wochenende in Ottenheim.

Trotz ihres Handicaps – sie ist an den Rollstuhl gebunden – gehörte Ivonne Hellenbrand zu den prominentesten Teilnehmern bei den badischen Meisterschaften der Gespannfahrer, die von Freitag bis gestern in Ottenheim stattfanden. So hat sie eine Reihe von  Erfolgen bei den Para-Fahrern als auch in der offenen Klasse bei verschiedenen Meisterschaften aufzuweisen. Sie ist unter anderem Deutsche Vize-Meisterin bei den Para-Fahrern 2016 und sowohl Gewinnerin der Bronzemedaille 2014 als auch bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften.

In Ottenheim nahm sie zum ersten Mal an dem vom Reit- und Fahrverein (RFV) organisierten Wettkampf teil. Die Verbindung hierzu kam im Rahmen eines Fortbildungslehrgangs zustande, den Weltmeister Fabian Gänshirt vom RFV Ottenheim in Katzenellenbogen leitete. 

Durch ihn wurde bei Hellenbrand das Interesse an dem inzwischen deutschlandweit bekannten Austragungsort von großen Fahrturnieren geweckt. So ging sie hier mit ihrem Haflinger Anderson, intern genannt »Herman«,  bei den Fahrprüfungen Klasse M, Pony-Einspänner für den RFV Mainz-Gonsenheim an den Start.
 
Gute Betreuung

Bereits am Donnerstagabend traf sie mit Ehemann Markus, Pferd Herman und den beiden Hunden Lukas und Frieda mit ihrem großen LKW – eingeteilt in Wohnbereich und Pferdebox – auf dem Fahrerlagerplatz neben dem Reitgelände in Ottenheim ein. 

- Anzeige -

»Fünfmal Daumen hoch«, sagte Ivonne Hellenbrand über die besondere Betreuung, die ihr durch die Helfer des Vereins nach ihrem Eintreffen zu Teil wurde. Beeindruckt war sie auch von den Sportstätten und Anlagen am Rande des Rheinwaldes. 
Diese Meinung teilte auch ihr Mann, der nicht nur als Beifahrer im Rahmen der Wettkämpfe fungierte, sondern ihr in jeder Hinsicht assistierte, wozu unter anderem auch das Auf- und Absteigen gehörte. »In Ottenheim«, so Ivonne, »wird Inklusion gelebt und hier spürt man ganz besonders die Zusammenarbeit und Kameradschaft, die zwischen den Wettkämpfern und ihren Begleitern gepflegt wird.«   

Im Gespräch mit der Pferdesportlerin lernt man eine beispielhafte Geschichte kennen. Pferde waren und sind bis heute ihre Leidenschaft. So war es fast selbstverständlich, dass Hellenbrand den Beruf der Pferdewirtin erlernte  und diesen bis zu ihrem Unfall 2009 ausübte. Zu dem Unfall kam eine Erkrankung an Morbus Sudeck hinzu, durch die sie an den Rollstuhl gebunden wurde. 

Damit waren ihr zunächst alle Möglichkeiten im Zusammenhang mit ihrem Beruf, geschweige einer sportlichen Betätigung, genommen. Nach langer Krankheit hat sie schließlich einen Beruf gewählt, den sie im Sitzen, beziehungsweise im Rollstuhl ausüben konnte.
 
Leuchtendes Beispiel

Diese Zeit hat sie jedoch zum Nachdenken gebracht und so entschied sie sich, den Fahrsport wieder aufzunehmen. Dieser Entschluss, der viel Willen und Energie erforderte, half ihr nicht nur über ihr Handicap hinweg, sondern wurde schließlich zu einem Erfolgserlebnis, das noch einmal entscheidend ihr Leben geprägt hat. Auch in Fahrerkreisen wird sie deshalb viel bewundert und gilt als ein leuchtendes Beispiel. »Man darf sich mit der Behinderung nicht zurückziehen, sondern muss versuchen, damit zur Normalität zu kommen«, sagte sie in diesem Zusammenhang. 

Ein Weg dazu dürfte für Hellenbrand  der Fahrsport gewesen sein. Nur ein spezieller Sitz auf ihrer Kutsche, den sie aus Sicherheitsgründen einbauen ließ, unterscheidet sie noch von den anderen Wettkämpfern.   
Eine gute Ausgangsposition für die Kombination (Dressur, Gelände, Hindernis) verschaffte sie sich bereits am Freitag mit einem dritten Platz hinter Fabian Gänshirt und Sarah Kern vom RFV Ottenheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
vor 22 Stunden
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald
vor 9 Stunden
Gegen den Bebauungsplan zum Altenberg, der für Montag zur Abstimmung auf der Tagesordnung des Gemeinderats steht, ist eine Petition beim Stuttgarter Landtag eingereicht worden.
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Auch in dieser Woche gab es laute Töne am Rosenbrunnen: Vor dem alten Rathaus hatte sich am Dienstag ein Straßenmusikant niedergelassen, der die vorbeilaufenden Einkäufer mit seiner Musik unterhielt.
Patrick Lindner kommt nach Friesenheim und trifft Fans persönlich.
Friesenheim
15.12.2018
Am Donnerstag, 27. Dezember, heißt es in der Sternenberghalle Friesenheim »Weihnachtsträume mit Patrick Lindner«. Bei dem Konzert präsentiert der Entertainer und Schlagersänger Patrick Lindner mehrere Stars der Volksmusik. Im Interview mit dem Lahrer Anzeiger plauderte der Gastgeber ein wenig aus...
Meißenheim
15.12.2018
Dass in Meißenheim und auf den Damenbereich bezogen, zusätzlich in Nonnenweier, erfolgreich Handball gespielt wird, ist kein Geheimnis. Aktuell mischen Herren und Damen – nicht zuletzt dank Impulsen aus der eigenen Jugend – in der Landesliga-Spitze mit.  
»Blick ins Amtsblatt« (37)
15.12.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Januar bis Juni 1985.  
Meißenheim - Kürzell
15.12.2018
Am Donnerstag, 13. Dezember, verstarb in der Uniklinik Freiburg nach schwerer Krankheit Manfred Kunz – ein beliebter Mitbürger von Kürzell, im Alter von 81 Jahren. 
Lahr/Schwarzwald
14.12.2018
Die Lahrer SPD hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019 gekürt. Der Stadtverbandsvorsitzende Mark Rinderspacher sieht die etablierten Parteien vor einer neuen Herausforderung.
Wenn Frauen von ihren Partnern geschlagen oder misshandelt werden, ist das eine Straftat. Schutz finden Opfer von häuslicher Gewalt etwa in Frauenhäusern.
"Leser helfen" unterstützt das Frauenhaus
14.12.2018
2018 hat die Polizei in Lahr schon mehr als 65 Fälle von häuslicher Gewalt bearbeitet. Der Anstieg resultiert auch daher, dass Frauen Delikte häufiger anzeigen. Die Mittelbadische Presse unterstützt mit der Spendenaktion »Leser helfen« den Bau eines Frauenhauses.
Friesenheim
14.12.2018
Besinnlich und fröhlich ging es dieser Tage im Kursana Domizil zu: Der Männergesangverein Ichenheim gab dort ein Konzert im Restaurant der Senioreneinrichtung.
Lahr/Schwarzwald
14.12.2018
Im Lahrer Westen soll ein Neubau für die Feuerwehr entstehen. Da sich rund um den Flugplatz wirtschaftlich einiges tut, muss die Struktur der Feuerwehr angepasst werden, um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen. Dafür sollen knapp sechs Millionen Euro investiert werden.
Lahr/Schwarzwald
14.12.2018
Die Liste der SPD-Kandidaten für die Kommunalwahlen 2019 in den Ortschaftsrat in Reichenbach steht: Fünf Frauen und fünf Männer bewerben sich für das Gremium, das im Mai 2019 neu gewählt wird.
Katholische Sozialstation Lahr-Ettenheim
14.12.2018
Die stellvertretende Pflegedienstleitung der Katholischen Sozialstation Sankt Vinzenz Lahr-Ettenheim, Ursula Nägele, wurde nach 37 Jahren in den Ruhestand verabschiedet.