Lahr
Dossier: 

Rheintalbahn-Lärmschutz kommt bis 2018

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Januar 2015
Mehr zum Thema

Hier, nördlich des Lahrer Bahnhofs, will die Bahn bis zur Landesgartenschau 2018 beidseits der Bahnlinie eine drei Meter hohe Schallschutzwand bauen. Südlich des Bahnhofs soll der Einbau von Schallschutzfenstern bezuschusst werden. ©Ulrich Marx

Die Deutsche Bahn wird in den nächsten Jahren die Lärmsanierung der Rheintalstrecke zwischen Herbolzheim und Offenburg anpacken. Für Lahr ist ein Mix aus Lärmschutzwänden und passivem Lärmschutz geplant. Projektmanagerin Sabine Weiler verspricht die Fertigstellung bis zur Landesgartenschau 2018.

Angesichts der noch immer nicht abschließend geklärten Frage der Trassenführung, lässt der viergleisige Ausbau der Rheintalbahn zwischen Herbolzheim und Offenburg noch auf sich warten. Experten sind sich mittlerweile sicher, dass hier bis 2025 nichts Gravierendes passieren wird. Stattdessen ist nun die von den Bürgerinitiativen und Kommunen seit langem geforderte Lärmsanierung an der bestehenden Stecke in den Fokus der Planer bei der Deutschen Bahn gerückt. Bis zum Jahr 2030 sollen insgesamt 3700 Kilometer Bahnstrecke mit fast 1500 Ortsdurchfahrten einer Lärmsanierung unterzogen werden.

Der wegen der Ausbaupläne lange unter ferner liefen geführte Streckenabschnitt zwischen Herbolzheim und Offenburg soll ab 2016 von Süden her angepackt werden, wie Bahn-Projektmanagerin Sabine Weiler bereits bei früheren Gelegenheiten in Aussicht gestellt hat. Bei der Bürgerinformation am Mittwochabend in der Aula der Schutterlindenbergschule hat sie nun ihre bisherigen Aussagen konkretisiert.

Der Abschnitt Lahr soll rechtzeitig zur Landesgartenschau 2018 fertiggestellt sein. Nördlich des Bahnhofes werden beidseitig der Schienen drei Meter hohe Lärmschutzwände gebaut. Im Süden setzt die Bahn auf passiven Lärmschutz an den betroffenen Häusern.

Nur 60 Zuhörer

- Anzeige -

Die am Mittwochabend vor gerade mal knapp 60 Zuhörern vorgestellten Maßnahmen basieren auf den Berechnungen eines Schallgutachtens von Diplom-Ingenieur Martin Reichert. Demnach sind entlang eines rund 350 Meter breiten Korridors beiderseits der Bahnstrecke 1419 Wohnungen einer massiven Lärmbelastung ausgesetzt. Hier liegen die nächtlichen Lärmpegel deutlich über dem für die Lärmsanierung entscheidenden Wert von 60 Dezibel.

Insgesamt 683 Wohnungen liegen dabei nördlich des Bahnhofs beiderseits der Bahnstrecke. Hier plant die Bahn die Errichtung von drei Meter hohen Schallschutzwänden. Die Wand östlich der Bahnstrecke soll 640 Meter lang werden, die auf der Westseite 790 Meter. Die durchschnittliche Lärmminderung liegt bei 2,6 Dezibel im Osten und bei 3,1 Dezibel  im Westen. Einige Anwohner können sich aber über eine Lärmreduzierung von bis zu zwölf Dezibel freuen. Trotzdem werden die Grenzwerte bei 415 der 683 Wohnungen auch weiterhin überschritten.

75 Prozent von der Bahn

Anders sieht es südlich des Bahnhof-Areals aus. Hier sind 736 Wohnungen auf der Ostseite der Bahnstrecke betroffen, darunter vor allem jene in den Hochhäusern an der Vogesenstraße und der Römerstraße. Die durch eine drei Meter hohe Lärmschutzwand erreichbare Pegelreduktion würde laut Bahn im Durchschnitt bei gerade mal 0,8 Dezibel liegen und lediglich bei 125 Wohnungen zu einer letztendlich kaum wahrnehmbaren Verbesserung führen. Die Projektplaner setzten hier deshalb ganz auf den passiven Lärmschutz an den Häusern selbst, der zu 75 Prozent von der Bahn bezuschusst wird.

Eine weitere Reduzierung des Bahnlärms soll die Sanierung des rollenden Materials bringen – die Nachrüstung mit sogenannten Flüsterbremsen, die voraussichtlich im Jahr 2030 abgeschlossen sein wird.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 13 Stunden
Lahr
In Lahr ist in der Nacht auf Samstag ein Schuppen abgebrannt, in dem 50 Hühner untergebracht waren. Keines der Tiere überlebte das Feuer. Die Polizei schließt Brandstiftung noch nicht aus und ermittelt.
10.07.2020
Friesenheim - Schuttern
Im Dezember 2019 verunglückte der 16-jährige Mirko Dieterle aus Schuttern mit dem Motorrad und verletzte sich so stark, dass seine Beine seither gelähmt sind. Seine Freunde starteten daraufhin einen großen Spendenaufruf, bei dem rund 100 000 Euro zusammenkamen. Nach einem langen...
10.07.2020
Lahr
In Corona-Zeiten klingt es unvorstellbar, aber bis 2022 ist ja noch etwas Zeit: 10 000 Sporttreibende aus dem ganzen Land werden in zwei Jahren zum Landesturnfest in Lahr erwartet. Bereits jetzt steht fest, dass das Landesgartenschaugelände eine gewichtige Rolle spielen soll. Unterstützung gibt es...
10.07.2020
Meißenheim
Sie sind Freunde auf vier Pfoten, treue Arbeitskollegen mit Fell oder behufte Familienmitglieder: unsere Haus-und Nutztiere. Diese Serie geht der besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier auf den Grund und stellt Menschen und ihre ganz spezielle Verbindung zu ihrem Tier vor. Heute: Josef...
10.07.2020
Lahr
Das Sozialamt plant eine neues Angebot für städtische Kindertagesstätten: Eine App soll Elternbriefe und ähnliches ablösen.
10.07.2020
Friesenheim
Auf dem Friesenheimer Friedhof gibt es jetzt ein Baumgrabfeld für 160 Urnen.
09.07.2020
Lahr
Ein 38-Jähriger verursachte drei Autounfälle – ein 54-jähriger Franzose starb deshalb auf dem Lahrer Autobahnzubringer.  
09.07.2020
Lahr
Der Zweckverband Industrie- und Gewerbepark Raum Lahr hat eine Möglichkeit gefunden, seine Mitgliedskommunen in der Corona-Krise zu unterstützen.
09.07.2020
Schwanau - Allmannsweier
Hitze und Staub lösten den Brand in einer Filteranlage vermutlich aus. 
Robert Schad lässt seine Kunst bald in Lahr tanzen.
09.07.2020
Lahr
Viele Veranstaltungen müssen in diesem Jahr aufgrund von Corona ausfallen. Die Reihe „Kunst in die Stadt“ macht eine Ausnahme – sie beginnt mit Verspätung. Von Samstag, 25. Juli, an werden Skulpturen des Künstlers Robert Schad die Lahrer Innenstadt zieren. Die Begleitausstellung im Alten Rathaus...
09.07.2020
Lahr
Bedingt durch die große Trockenheit haben die Feuerwehren in der südlichen Ortenau derzeit täglich mit Flächenbränden zu kämpfen. Auch am Mittwoch brannte es in Lahr unweit der Sulzer Deponie.
09.07.2020
Friesenheim
Friesenheim bekommt sein Vandalismus-Problem nicht in den Griff. Ein geplanter Austausch zwischen Jugendlichen und Jugendbüro musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Falls sich die Lage verschlimmert, will das Rathaus auf die Polizei zugehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.