Lahr

Roboter-AG am Lahrer Scheffel-Gymnasium

Autor: 
Antje Massa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Mai 2014
Die Mädchen und Jungen der Roboter AG probieren aus, ob sie ihren Roboter richtig programmiert haben und dieser auf der schwarzen Linie entlangfährt.

Die Mädchen und Jungen der Roboter AG probieren aus, ob sie ihren Roboter richtig programmiert haben und dieser auf der schwarzen Linie entlangfährt. ©Antje Massa

Seit Anfang des Schuljahres gibt es am Scheffel-Gymnasium eine Roboter-AG. Ins Leben gerufen hat sie ein Vater, der auch die AG leitet.

Michael Rienks ist Vater eines Sechstklässlers am Scheffel-Gymnasium. »Ich wollte unbedingt, dass es am Scheffel-Gymnasium eine Roboter-AG gibt«, sagt er. Jetzt leitet der 55-jährige Maschinenbau-Ingenieur die AG, die mit 16 Schülern sogar eine der größten Arbeitsgemeinschaften an dem Lahrer Traditionsgymnasium ist.

Angesprochen wurden Sechst- und Siebtklässler, von denen nun zwölf Jungen und vier Mädchen jeweils zu zweit einen Roboter bauen und gemeinsam programmieren. Unterstützt wird Rienks von Thomas Stihl, Lehrer für Mathematik, Physik und Informatik am »Scheffel«.

»Ich habe den Kindern am Anfang zwei Roboter-Modelle zur Auswahl vorgestellt und erläutert, was man alles damit bauen und programmieren kann«, erklärt Michael Rienks den Ablauf der AG. Die Schüler hätten sich gemeinsam für ein Modell entschieden, das als Bausatz bestellt wurde.

Spätere Erweiterungen sind möglich und auch geplant. Finanziell unterstützt wird die AG dabei vom Freundeskreis des Scheffel-Gymnasiums.

»Anhand der ausführlichen Anleitung bauen die Kinder die rund 100 Einzelteile selbstständig zusammen«, erzählt Thomas Stihl und ergänzt: »Nur wenn sie nicht weiterkommen, helfen wir.« Ziel ist es, die Schüler diese Aufgabe so selbstständig wie möglich erarbeiten zu lassen – angesichts der Kleinstteile (Widerstände), die auf Platinen zu löten sind, eine echte Herausforderung für die Jugendlichen.

- Anzeige -

Doch denen scheint die Aufgabe große Freude zu bereiten. So berichtet der 13-jährige Daniel Achim: »Ich schraube auch zu Hause an meinem PC, daher fand ich den Zusammenbau eher einfach.« Schwieriger sei das Schreiben des ersten eigenen Programms gewesen, um dem Roboter die Befehle zum Fortbewegen und Steuern zu geben.

Auch Celina Paepke (12 Jahre) ist von den Robotern fasziniert: »Auf einer Messe in Berlin habe ich menschliche Roboter gesehen, was ich total interessant fand.« Jetzt hat sie zu Weihnachten ihren eigenen Roboter geschenkt bekommen, den sie allein zusammenbaut und bald programmieren will.

Steuerung per Bluetooth

Bei der Programmierung, die in der schon seit den frühen 70er-Jahren entstandenen Sprache »C« geschieht, müssen die Kinder den Roboter so programmieren, dass Leuchtdioden aufleuchten oder der Roboter auf einer schwarzen Linie entlangfährt, die auf einem weißen Untergrund aufgemalt ist. Und dabei beweisen die Schüler erstaunliche Pfiffigkeit, wenn es darum geht, Lösungen zu finden. »Einige Schüler haben sich Zusatzteile gekauft und steuern ihren Roboter nun mit ihrem Smartphone und einer speziellen App per Bluetooth«, so Rienks. Es ist wohl der einzige Moment, an dem die Schüler offiziell ihr Handy in der Schule benutzen dürfen.

Spannend wird es für die Jugendlichen, wenn ihr Roboter auf die schwarze Linie gesetzt wird und das Programmierergebnis direkt kontrolliert werden kann. Funktioniert es nicht, geht es an die Fehlersuche. Klappt es, ist die Freude groß bei den jungen Roboter-Experten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Friesenheim - Oberweier
vor 5 Stunden
Brendan Keeley zieht es der Sonne entgegen. Seit einigen Tagen hat der irische Singer-Songwriter seinen Zweitwohnsitz in Oberweier. Der Lahrer Anzeiger hat ihn dort besucht.  
Dieses Schild stand am Donnerstag noch beim Fachmarktzentrum in Mietersheim.
Lahr/Schwarzwald - Mietersheim
vor 6 Stunden
Wer zu lange im Fachmarktzentrum Mietersheim parkt, muss zahlen – immer noch. Ein großes Schild hatte darauf hingewiesen, dass diese Einschränkung während der Landesgartenschau gilt. Doch nun überwacht eine Stuttgarter Firma immer noch die Parksituation.
Amtsgericht Lahr
vor 8 Stunden
Eine teure Geste leistete sich ein 62-jähriger Mann aus einer Breisgau-Gemeinde. Die Folge: Er landete vor Gericht. Am Mittwoch war die Verhandlung in Lahr. Der mehrfach Vorbestrafte habe seit Jahren kein gutes Verhältnis zur Polizei und wurde nach einem Vorfall wegen Beleidigung angeklagt.
Friesenheim
vor 11 Stunden
Am Donnerstag konnte Friesenheims Bürgermeister anlässlich »40 Jahre Römersiedlung«, einen Dianastein als Geburtstagsgeschenk »auspacken«. Die Anlage wurde zuvor herausgeputzt und hat nun auch neue Infotafeln.  
Eine Ausstellung zur Chrysanthema gibt es derzeit im Stiftsschaffneikeller. Angehende Grafik-Designer haben sich mit dem diesjährigen Motto »wächst. lebt. bewegt« auseinandergesetzt.
Lahr/Schwarzwald
vor 14 Stunden
Künstlerisch ins Visier genommen haben angehende Grafikdesigner die Chrysanthema. Was dabei herausgekommen ist, können Interessierte bis zum Ende der Blumenschau im Stiftsschaffneikeller in Augenschein nehmen.
Diebe noch unbekannt
vor 14 Stunden
Im Raum Lahr ist am Mittwochabend in sieben Wohnungen eingebrochen worden. Die noch unbekannten Diebe sollen jeweils durch ein aufgehebeltes Fenster in die Wohnungen eingedrungen sein und dort Bargeld und Wertgegenstände geklaut haben. 
Friesenheim - Heiligenzell
vor 17 Stunden
Die Faszination Chorgesang bekommt in Heiligenzell eine neue Plattform. Der katholische Kirchenchor Herz Jesu lädt am Sonntag zum ersten Liederfestival ins Josefshaus ein.  
Oktoberfest in Schuttern.
Nachgefragt
vor 20 Stunden
Oktoberfeste sind auch dieses Jahr in der Region gut besucht. Menschen in Trachten strömen in Hallen und Zelte, um Bier aus dem Maß und einen »Haxn« bei Volksmusik zu genießen. Während die einen Spaß haben, arbeiten die anderen hart dafür. Lohnt sich das? Wir sprachen mit zwei Veranstaltern.
Der neue Fördervereins-Vorstand (von links) mit Rita Busch, Gerda Herr, Isolde Stengg, Martin Ziegler, Katja Adam, Simone Lässle, Gerda Baumann und Petra Sattler.
Schwanau - Wittenweier
18.10.2018
Nachdem der Fortbestand des Wittenweierer Fördervereins Heimatpflege vor Jahresfrist noch mit Fragezeichen versehen war, hat sich der Vorstand in der Hauptversammlung am Mittwochabend in großen Teilen neu zusammengefunden und verjüngt.
Die Grippe-Zeit steht vor der Tür – jetzt Vorbeugen durch Impfen, raten Ärzte.
Lahr/Schwarzwald
18.10.2018
Wird es kälter, drohen wieder mehr Erkältungen und Grippe-Erkrankungen. Doch neuerdings bezahlen die Krankenkassen einen teravalenten Impfstoff. Die Lahrer Allgemeinmediziner Volker Sarrasch und Klaus Litter sowie Krankenhaus-Hygieniker Andreas Schröder erklärten dem Lahrer Anzeiger den Wert dieser...
Meißenheim - Kürzell
18.10.2018
Aktuell, bis zum Februar 2019, sind 24 der Werke von Hans-Jürgen Erb im historischen Rathaus von Grevenbroich zu sehen. Am Sonntag, 28. Oktober, zeigt er gemeinsam mit zwei weiteren Künstlern im Sonensaal im Gasthaus »Sonne« eine Ausstellung.  
Franz Alt zeigte, dass er mitreißend über tiefgründige Themen reden kann.
Lahr/Schwarzwald
18.10.2018
Franz Alt ist Historiker, Journalist und hat dazu Theologie studiert. Daher spannte der 80-jährige beim Vortrag im Haus zum Pflug einen weiten Bogen – vom See Genezareth zur Zeit des römischen Kaisers Tiberius und der Bergpredigt bis in die Zukunft einige Generationen später.