Schwanau - Ottenheim

Rosenmontagszug: Ottenheim feierte etwas kleiner

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2018

(Bild 1/3) Sie durften natürlich nicht fehlen: die Riäd Schlurgi aus Ottenheim. ©Thorsten Mühl

Nachdem der Fasentumzug im vergangenen Jahr von privater Hand gesteuert war, ging es diesmal wieder »normal« weiter. 51 Zünfte und Gruppen nahmen daran teil.

Nachdem der Ottenheimer Rosenmontagsumzug vergangenes Jahr außer der Reihe ausgefallen, stattdessen eine hauptsächlich von privaten Initiatoren auf die Beine gestellte Veranstaltung vonstatten ging, fand diesmal wieder der gewohnte Umzug statt. Allerdings mit 51 beteiligten Zünften und Gruppen eine Nummer kleiner, als dies noch in der Vergangenheit der Fall war. 

Klassische Figuren

Dennoch fanden sich wieder einige hundert Zuschauer entlang der Umzugsstrecke ein, die sich zwischen Hintere Straße/Vogesenstraße durchs Ottenheimer Ortszentrum bis zur Rheinauenhalle erstreckte.

Aus Schwanau, Meißenheim, Grafenhausen, Neuried, Schutterwald, Freiburg, Kippenheim oder auch Kehl rekrutierten sich die Mitwirkenden, die den Umzug zu einer feurigen Mischung aus klassischen, aber auch neu anzuschauenden Elementen werden ließen. 

Rund eine Stunde dauerte das närrische Treiben im Rahmen des Umzugs, der auch durch private Beiträge bereichert wurde. Kritisch, aber niveauvoll setzte man sich dabei mit Themen aus dem Dorf- und Kommunalgeschehen sowie aus den Umlandgemeinden auseinander. 

- Anzeige -

Dabei wurde einerseits die Lahrer LGS samt den Verzögerungen bei der zentralen Brücke (»Die unendliche Geschichte«) aufs Korn genommen als auch die kürzlichen Diskussionen um den Odner Bürgersaal (»Herr Brucker: Privater Protztempel oder Bürgerhaus?«). 

Schmissige Musik

Die Narrenschar hatte sichtlich ihren Spaß, beispielsweise wussten die »Hofwierer Gletscherfleh« schmissig in die Tasten zu greifen, während die Ottenheimer »Riäd Schlurgi« und die »Widdewierer Gullerkepf« eher die kraftvolle Variante bevorzugten. 

Im Anschluss an den Umzug konnte in der Fressgass’ sowie in den Zelten samt angeschlossenen Bars noch zünftig weitergefeiert werden. 

Bereits am Morgen wurde in Ottenheim der Tradition des »Eierbettelns« einmal mehr zugesprochen. Stellenweise erwies sich die Resonanz als geringer im Vergleich zu den Vorjahren. Wer allerdings in größeren und kleineren Gruppen unterwegs war, bereute den Weg trotz Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 58 Minuten
Lahr/Schwarzwald
Eine Schnittstelle zwischen Schülern und Betrieben soll die Reihe »Beruf und Co.« sein. In der Mensa des Scheffelgymnasiums konnten die Schüler jetzt wieder Vorstellungen und Wünsche bei der Berufswahl mit dem Angebot von Arbeitgebern abgleichen.
vor 3 Stunden
Lahr/Schwarzwald
»Die Integration von Flüchtlingen ist in Lahr auf einem guten Weg« –  dies hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner von Annedore Braun, Leiterin der  Dienststelle der Diakonie in Lahr, bei seinem Besuch beim Jugendmigrationsdienst erfahren.
vor 6 Stunden
Gemeinderat
Die Planungen haben sich geändert: Obwohl die Friesenheimer Sternenberghalle dringend saniert werden sollte, werden zunächst keine neuen Fördermittel beantragt. Erst in den Haushalt 2020 soll die Sanierung nun eingebracht werden.
vor 9 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bei der Brüder-Neumeister-Gesellschaft aus Lahr sind Ende des vergangenen Jahres etliche Mitarbeiter für ihre lange Betriebszugehörigkeit geehrt worden. Dies machte die Firma jetzt in einer Pressemitteilung bekannt.
vor 11 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Im neuen Jahresprogramm des Schwarzwaldvereins Reichenbach spiegelt sich die Bandbreite der Interessen der Mitglieder und Freunde des Vereins. Das Programm beinhaltet heimatkundliche Wanderungen rings um das Dorf, in der näheren Umgebung und anspruchsvolle Touren im Schwarzwald.
Freuen sich auf die Messe.
vor 18 Stunden
Messe
Die Garten- und Lifestyle-Messe »trendy und cool« kommt ab dem 30. Mai für vier Tage  in den Seepark. »Das schicke mit dem funktionalen verbinden«, so fasst die Veranstalterin, Regina Rieger, die Messe zusammen. Der Lahrer Anzeiger beschreibt, was es mit der Messe auf dem LGS-Areal auf sich hat.
vor 21 Stunden
Meißenheim
Die Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen, Sandra Boser, ist am Montag zu Besuch in Meißenheim gewesen. Zunächst wurden im Rathaus mit dem Bürgermeister und einigen Gemeinderäten Fragen zur Kommunalpolitik besprochen.  
15.01.2019
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend mehrheitlich den vorgeschlagenen Andreas Bix als neuen Ortsvorsteher der Ortschaft Oberweier gewählt.
15.01.2019
Bürgerbeteiligung
Ein Verkehrskonzept ist im vergangenen Jahr von der Gemeinde Friesenheim bereits in Auftrag gegeben worden. Jetzt will die Verwaltung mit dem Gemeinderat in die zweite Runde gehen und ein Gemeindeentwicklungskonzept auf den Weg bringen. Dies beschloss der Gemeinderat am Montagabend einstimmig.
15.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Eine Umfrage des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr unter seinen Mitgliedern zeigt: Die Zahl der ehrenamtlichen Helfer ist deutlich gesunken. Obwohl auch die Zahl der Geflüchteten rückläufig ist, hat der Freundeskreis gleichzeitig immer mehr Arbeit. Das macht ihm zu schaffen.
15.01.2019
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Eine Ehrenmatinee für verdienstvolle Mitglieder hat am Sonntag die Fasentzunft »Die Schergässler« veranstaltet. Unter anderem sind die ersten Damen im Zunftrat ausgezeichnet worden.
Ein Mann wurde am Montag wegen Körperverletzung verurteilt.
15.01.2019
Amtsgericht
Das Amtsgericht Lahr hat am Montag einen 60-Jährigen wegen Körperverletzung verurteilt. Vorausgegangen war eine harmlose Personenkontrolle und ein Platzverweis. Der Verurteilte, ein mehrfach Vorbestrafter, soll den Beamten dabei gekratzt haben.