Ottenheimer Ortschaftsrat berät Haushalt 2019

Sanierung der Rheinauenhalle hat Priorität

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2018

Auch der Belag der Julius-Seiler-Straße weist erhebliche Mängel auf und soll saniert werden. ©Thorsten Mühl

Der Ottenheimer Ortschaftsrat hat seine Liste mit Maßnahmenvorschlägen zum Schwanauer Kommunalhaushalt 2019 in aktueller Sitzung am Dienstag beraten. Priorität besitzt dabei die Einstellung von Planungsmitteln für die Rheinauenhalle.
 

Als gut gefüllt erwiest sich die Ottenheimer Vorschlagsliste zum kommunalen Haushalt 2019. Der Ortschaftsrat setzte die Priorität bei der Rheinauenhalle. Wie berichtet soll im Herbst eine Machbarkeitsstudie diverse Fragen klären, etwa Zustand der nördlichen Fassade und das weitere Vorgehen. Basierend auf diesen Erkenntnissen, wünscht sich der Ortschaftsrat für 2019 das Einstellen einer Planungsrate, um zügig die nächsten Schritte perspektivisch einleiten zu können. 

Enthalten sind auf der Liste die Erschließung des Areals »Trauerau-West« (erster Bauabschnitt) samt Spielplatz und der zweite Abschnitt der Rheinstraße, um möglichst zeitnah an den ersten Abschnitt (Mühlbachbrücke bis Kieswerk) anzuschließen. Auch der Belag des zweiten Abschnitts weise erhebliche Mängel auf. Die Sanierung der Rathausstraße ist ein altbekanntes Thema, das sich schon seit vielen Jahren stetig auf der Liste wiederfindet. Gerade angesichts der sanierten Ortsmitte falle laut Ortschaftsrat der Unterschied noch viel stärker ins Auge. Eine Sanierung tue Not, Selbiges wird für Bach- und die Julius-Seiler-Straße in die Diskussion gebracht. 

Radweganbindung

Desgleichen wiederkehrend ist die nördliche Radweganbindung Richtung Meißenheim. Hier herrscht die Hoffnung vor, dass nach jahrelangem Hin und Her, einiger Planungen und notwendigen Verhandlungen eine für alle beteiligten Seiten adäquate Lösung gefunden werden kann. 

Die Ortsverwaltung soll Rollos und Gardinen für alle Fenster erhalten (Kostenpunkt: zirca 14 000 Euro). Ein breiteres Paket würde man gerne für den Friedhof geschnürt sehen. Jalousien und Fenster auf der Südseite der Leichenhalle wurden bereits 2018 angemeldet, die Friedhofsmauer (an der zukünftig Rasengräber platziert werden) sollte saniert werden (Dampfstrahlreinigung, Schließen der Abdeckplatten und Ausbessern der Mauerfugen/rund 1500 bis 2000 Euro). Ergänzt werden könnte an dieser Stelle noch die Sanierung der alten Leichenhalle.

- Anzeige -

2000 Euro stellt sich der Rat für die Instandsetzung des Karl-Otto-Platzes vor. 2017 wurden vom Rat Bäume gepflanzt, um die Beschattung sicherzustellen. Die Handball-Herren III des TuS haben mit der Instandsetzung des Grills begonnen, das soll jetzt vollendet werden. Daneben soll ein Lagerfeuerplatz errichtet und ein neuer Brunnen geschlagen werden. Der Ortschaftsrat würde dafür gerne die Materialkosten beitragen. 

Mit der Sanierung der Ortsmitte sind die Glascontainer entfallen, so dass jetzt nach einem Ersatzstandort gesucht wird. Im Raum stehen die Schwarzwaldstraße (hinter dem alten Rathaus) oder das Areal »Trauerau-Süd«. 

Pächter bringt sich ein

Vom einstigen »Männerbadhiesl«, der früheren Badestelle von Ottenheims männlicher Bevölkerung am Mühlbach, sind heute nur noch Fundament und Einstiegstreppe geblieben. Der Platz erfreut sich bis heute einiger Beliebtheit. Der Pächter des zugehörigen gemeindeeigenen Grundstücks hat signalisiert, wenn er entsprechende Unterstützung erhielte, werde er das Fundament und die Treppe so weit aufarbeiten, dass beides in erhaltenswertem Zustand überdauern werde. 

Dieser Beitrag falle laut Ortsvorsteherin Silke Weber unter die »Heimatpflege« und sollte daher auf rund 1000 Euro aufgestockt werden. Der Ortschaftsrat brachte seine Maßnahmenliste am Ende einhellig auf den Weg.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

»Mein Schrebergarten« (3/8):
vor 56 Minuten
Der Lahrer Anzeiger öffnet Türen ins Grün. In der neuen Serie »Mein Schrebergarten« laden uns Menschen aus Schwanau in ihre kleinen Paradiese ein – achtmal, immer donnerstags. Heute stellen wir den Garten von Nada und Milan Vuletic aus Allmannweier vor.  
Hansjörg Becherer (65) ist selbst leidenschaftlicher Gärtner.
"Meine Landesgartenschau" (44)
vor 2 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 44 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Hanjörg Becherer (65) aus Triberg von seinen Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Schwanau - Nonnenweier
vor 2 Stunden
Anbau und Verbindungsgang sind heute ein fester Bestandteil der Nonnenweierer Burkhard-Michael-Halle. Dass hinter diesen Maßnahmen vor 20 beziehungsweise fünf Jahren aber weitaus mehr steckte als die Realisierung, zeigt unser Rückblick.  
So könnte es in Zukunft Strafzettel geben. Der Beirat für Straßenverkehrsangelegenheiten stimmte für einen Grundsatz in dieser Richtung.
Lahr/Schwarzwald
vor 9 Stunden
Wie herum vorgehen? Das war die Frage, um die es in der Sitzung des Beirats für Straßenverkehrsangelegenheiten in weiten Teilen am Dienstag ging. Das Thema des Abends war: »Ahndung von Parkverstößen auf Gehwegen.« Es kam zur Kampfabstimmung.
Einen tollen Blick haben Oberschopfheims Störche über die Landschaft.
Friesenheim
vor 12 Stunden
Schlumpf, Schlumpfine, Schlaubi, Flex, Floh, Paul, Paulina und Oskar heißen Friesenheims Nachwuchsstörche. Insgesamt 57-mal machte es im Rahmen einer großen Beringungsaktion Klick.
Teile der Gemeinden betroffen
vor 15 Stunden
In Teilen von Mahlberg und Ettenheim hat es am Mittwochmorgen keinen Strom gegeben. Grund dafür war ein Bagger, der ein Kabel beschädigt hatte. 
Langenwinkel wünscht sich 2019 eine Sanierung des WCs der Leichenhalle.
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
vor 15 Stunden
Wie die anderen Ortsteile hat auch der Ortschaftsrat Langenwinkel die Anmeldung der Maßnahmen für den Haushalt 2019 beraten. Dabei beschränkt man sich zum Großteil auf das Notwendigste.
Lahr/Schwarzwald
vor 18 Stunden
Die Skizunft Lahr hat bei ihrer Hauptversammlung auf ein erfolgreiches und veranstaltungsreiches Jahr zurückgeschaut. Der festliche Rahmen wurde durch die Ernennung von gleich vier neuen Ehrenmitgliedern unterstrichen.
Meißenheim - Kürzell
vor 21 Stunden
Von Samstag bis Montag feierte der Musikverein Kürzell bei der Festhalle sein diesjähriges Dorffest. Zu Gast war der befreundete Musikverein aus dem oberschwäbischen Schwendi.  
Stellten gestern Vormittag die »Frie-Night« vor (von links): Julia Edel, Mark Arnold, Steffen Allgeier (Volksbank Lahr), Matthias Schlenk und Rainer Griesbaum (Volksbank Lahr).
Friesenheim
20.06.2018
Die zehnte Auflage der »Frie-Night« steht am Freitag, 29. Juni, in Friesenheim bevor. Wiederum soll sich der Ortskern bei »Friesenheims längster Nacht« in eine heimelige Partymeile verwandeln und zur Geselligkeit einladen, wie sich die Verantwortlichen erhoffen.
Was blüht denn da? (10)
20.06.2018
Was blüht denn da? Unter diesem Rubrik-Titel stellt der Diplom-Biologe Andreas Braun während der Zeit der Landesgartenschau in Lahr bis zum 14. Oktober an dieser Stelle im Lahrer Anzeiger jeden Mittwoch Blumen und Pflanzen vor – von A wie Akelei bis Z wie Zaubernuss. In Folge 10: der Mauerpfeffer.
»Meine Landesgartenschau« (43)
20.06.2018
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 43 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Anna Heidt (32) aus Lahr von ihren Beweggründen, die Landesgartenschau zu besuchen: