Lahr

"Scaramouche": Der Dreh hat begonnen

red/sk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2019
Das Filmteam bei den Dreharbeiten zum Film „Heart and soul“ – einer Musikdokumentation über die Band „Scaramouche“.

Das Filmteam bei den Dreharbeiten zum Film „Heart and soul“ – einer Musikdokumentation über die Band „Scaramouche“. ©privat

Seit rund eineinhalb Jahren arbeiten die beiden Lahrer Brüder Pirmin und Maik Styrnol an ihrer Musik-Dokumentation „Heart and soul“ der Rockband „Scaramouche“. Jetzt laufen auch die Kameras.

Acht Drehtage hat es bereits gegeben, weitere 30 werden noch folgen. Die Dreharbeiten für die Musik-Dokumentation „Heart and soul“ haben begonnen. Das heißt es in einer Pressemitteilung. Seit rund eineinhalb Jahren arbeiten die Lahrer Brüder Pirmin und Maik Stynrol an den Vorbereitungen für ihr Projekt über die ehemalige Lahrer Rockband „Scaramouche“ und die Regio-Musikszene der 80er- und 90er-Jahre. Mittlerweile laufen auch die Kameras. „Wir haben uns ein bisschen wie ein Rennpferd in der Startbox gefühlt“, wird Regisseur Pirmin Styrnol in der Pressemitteilung zitiert. Sie konnten es nicht mehr abwarten, endlich loszulegen. 

Nicht alles planbar

Die Inhaber des Lahrer Punchline Studios befindet sich derzeit mitten in den Dreharbeiten. „In meinem Kopf ist der Film schon fertigt, aber bei einer Dokumentation ist natürlich nicht alles komplett planbar. Die Doku steht und fällt mit den Protagonisten – und deren Interviews“, wird der Lahrer Filmemacher weiter zitiert. Bereits für frühere Produktionen sei er mehrfach mit internationalen Film- und Medienpreisen ausgezeichnet worden. Den ersten Interviewdrehtag hatten die beiden Brüder im Rockcafé „Altdorf“ mit Cleopha-Erfinder Walter Holtfoth. Seitdem waren sie laut Pressemitteilung viel unterwegs. „In den letzten Wochen sind wir echt rumgekommen“, wird Kreativdirektor und Komponist Maik Styrnol zitiert. Die Dreharbeiten führten die Lahrer nach Mannheim und Ludwigsburg. In den nächsten Wochen soll es unter anderem ins österreichische Klagenfurt und nach Luxemburg gehen. Der Großteil der Aufnahmen werde allerdings in Lahr stattfinden, heißt es weiter. 

- Anzeige -

Das Filmprojekt wurde unter anderem mit Hilfe enthusiastischer Musikfans unterstützt. Im Frühjahr starten die Brüder ein Crowdfunding mit dem Ziel 20 000 Euro für die Dreharbeiten einzusammeln. Das funktionierte und mit 20 140 Euro wurde die Marke knapp überschritten. „Das macht uns noch immer sprachlos“, zeigen sich die Brüder in der Pressemitteilung dankbar. Besonders groß sei die Freude über die Unterstützung von Alt-OB Wolfgang G. Müller gewesen. In einem langen Brief habe er eine „Sponsoring-Empfehlung“ vonseiten des Rathauses ausgestellt und das Projekt sogar finanziell unterstützt.

Im Fokus des Films steht die Lahrer Rockband „Scaramouche“, die von 1993 bis 2001 drei Studioalben veröffentlichte und in dieser Zeit verschiedene Radio- und Fernsehauftritte im SWF und bei Sat 1 hatte. Laut Pressemitteilung stand die Band auf Festivals mit James Brown, Deep Purple oder den Scorpions auf der Bühne. Die beiden Lahrer Brüder leiten seit 2015 das Punchline Studio und veröffentlichen Arbeiten in allen Mediensparten. Über die Dreharbeiten informieren die Brüder außerdem in ihrem eigenen Blog.

www.scaramouche-film.de/blog

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 20 Stunden
Herbstfest mit wichtiger Botschaft
Beim Herbstfest am Sonntag in Lahr sensibilisierte der Nabu für das Insektensterben. Walter Caroli macht sich Sorgen um das Amphibiengebiet Hohberg.   
vor 21 Stunden
Schuttern
Der fünfte Klosterlauf des Turn- und Sportvereins für Kinder, Jugendliche und Erwachsene startet am Sonntag, 2. Oktober.
vor 21 Stunden
Planung nimmt Gestalt an
Der Ortschaftsrat Heiligenzell empfiehlt der Gemeinde die teurere Planungsvariante  eins mit mehr Nutzfläche und aktiver Raumlüftung mit Wärmerückgewinnung.
29.09.2022
Lahr - Kuhbach
Oberbürgermeister Markus Ibert hat am Samstag als letzte Station seiner Sommertour durch die Stadtteile Kuhbach besucht. Lärmbelästigung und mangelhafte Grünpflege waren einige der Kritikpunkte.
29.09.2022
Lahr
Bei der zweiten Ortenauer Pflegemesse in Lahr gab es Informationen zum Angebot und zur Ausbildung. Organisator Sascha Schmieder hat das Interesse der Kommunalpolitik vermisst.
28.09.2022
Meißenheim
Vorarbeiten für den Polder IMO: Im November und Dezember wird zum Schutz des Grundwassers der Untergrund bei Meißenheim und Ottenheim untersucht.
28.09.2022
Lahr
Die SPD-Gemeinderatsfraktion greift die wiederholte Kritik aus Mietersheim in einem Antrag auf und fordert energischeres Vorgehen bei Missachtung der Vorschriften.
28.09.2022
Lahr
Die Tagesstätte für Bedürftige des Diakonischen Werks wird Mieterin in der Metzgerei Lehmann, die das Geschäft aus wirtschaftlichen und personellen Gründen aufgibt.
27.09.2022
Friesenheim
Inge Kohler, die Seniorchefin des mittelständischen Familienunternehmens Edeka Kohler, ist mit 81 Jahren gestorben. Die Kunden haben sie geliebt.
27.09.2022
Lahr
Die Stadt plant neue Fitness-Anlagen im Rosenpark und bei der Sulzberghalle. Das Sportwochenende im Juli 2023 soll durch Geselligkeit erweitert werden.
27.09.2022
Lahr
Der ehemalige Oberbürgermeister von Lahr ist im Alter von 89 Jahren gestorben. In seine Amtszeit von 1981 bis 1997 fielen der Abzug der Kanadier und die Konversion.
27.09.2022
Friesenheim
Die L118-Brücke über die Autobahn zwischen Schuttern und Kürzell ist bis Weihnachten halbseitig gesperrt, damit Radler und Fußgänger sie gefahrlos passieren können. Es gibt eine Ampelregelung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Im neu eingerichteten Küchenstudio können die Kunden 40 Musterküchen in Augenschein nehmen.
    vor 6 Stunden
    4. bis 15. Oktober: Küchen-Service-Wochen bei Möbel Seifert
    Fünf Etagen, 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, Qualität zu fairem Preis und immer wieder Sonderaktionen – das ist Möbel Seifert in Achern. Aktuell rücken die Küchen in den Fokus. Im neu eingerichteten Studio gibt es ab 4. Oktober Sonderkonditionen beim Küchenkauf.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    vor 6 Stunden
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    vor 6 Stunden
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen.
    vor 6 Stunden
    Attraktives Konzept: AcherApartments – Wohnungen fürs Alter
    Wir werden immer älter, bleiben dabei meist fit und gesund. Neue Wohnformen für die Generation 65plus sind gefragt. Und genau hier wird in Achern eine Lücke gefüllt. "Unser Konzept ist einzigartig in der Region", so Diplom Ingenieur und Architekt Michael Wilhelm.