Positive wirtschaftliche Entwicklung

Schaeffler-Betriebsrat ist vorsichtig optimistisch

Autor: 
red
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. August 2020
Mehr zum Thema

Die Firma Schaeffler in Lahr ©Büro Fechner

Beim Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner bei der Firma Schaeffler in Lahr zeigten sich der Betriebsratsvorsitzende Volker Barthruff und die Betriebsrätin Birgit Müller vorsichtig optimistisch über die weitere wirtschaftliche Entwicklung, heißt es in einer Pressemitteilung des Politikers. Es soll keine betriebsbedingten Kündigungen geben.

Wie Betriebsratsvorsitzender Volker Barthruff dem SPD-Bundestagsabgeordneten erläuterte,  habe Schaeffler zwar  für das gesamte Werk ab dem 1. August Kurzarbeit  angemeldet, davon sei aber der Automobilteile-Bereich schon Mitte/Ende Juli komplett herausgenommen worden. In diesem Bereich werde wieder voll gearbeitet. Dazu gehören rund 50 bis 60 Prozent der derzeit 1350 Angestellten am Standort Lahr.

Die anderen Angestellten sind in Kurzarbeit, was bedeutet, dass sie nur von Montag bis Donnerstag arbeiten. Die Auftragslage sei im Automobilteile-Bereich wieder besser und stabiler, heißt es weiter, was sicherlich mit dem wirtschaftlichen Aufschwung in China zusammenhänge. Erst in der vergangenen Woche hatte der Schaeffler-Konzern mitgeteilt, das der Umsatz im ersten Halbjahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie um  21,8 Prozent gesunken sei, das zweite Quartal zeige im Verlauf aber deutliche Erholungstendenzen.

Keine betriebsbedingten Kündigungen

- Anzeige -

„Wir rechnen auch nicht mit betriebsbedingten Kündigungen“, wird Barthruff in der Pressemitteilung zitiert. Das hänge auch mit der Zukunftsvereinbarung, die 2017 bei Schaeffler abgeschlossen wurde, zusammen. Sie sieht vor, dass betriebsbedingte Kündigungen auch bei wirtschaftlichen Krisen ausgeschlossen sind. Von der Werk- und Personalleitung fühlt man sich gut informiert und mitgenommen, erklärten die Vertreter des Betriebsrates weiter.

Zurückgefahren worden ist die Leiharbeit, so Barthruff. Zu Spitzenzeiten habe es fast 200 Leiharbeitnehmer gegeben, derzeit seien es noch 35 bis 40. Entscheidend sei es für die Betriebsräte, dass die Transformation der Automobilwirtschaft zu umweltfreundlichen Antrieben nicht von heute auf morgen komme. Fechner verwies darauf, dass der Bund acht Milliarden Euro für Wasserstoffantriebe zur Verfügung stellt. „Weil die Elektromobilität nur eine Übergangslösung ist, müssen wir die Forschung und Entwicklung von Wasserstoffantrieben vorantreiben.“  Der Verbrennungsmotor wird, hier waren sich Fechner und die Betriebsräte einig, ebenfalls nicht von heute auf morgen abgeschafft werden können. 

Eine weitere erfreuliche Nachricht gab es bei dem Besuch: Im Lahrer Werk habe es bis dato keinen einzigen nachgewiesenen Corona-Fall gegeben.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Lahr
Auf der Turmstraße dürfen Autos wieder in beiden Richtungen fahren. Die Baustelle ist beendet.
vor 6 Stunden
Lahr
Der Ex-Gastronom Manfred Bähr hat weitere Unterschriften gegen das Haus am See gesammelt.
vor 12 Stunden
Lahr - Hugsweier
Die Polizei ermittelt wegen einer Schlägerei zwischen fünf Männern in Haugsweier. Zwei Beteiligte mussten danach ins Krankenhaus.
vor 17 Stunden
Lahr
Die Stadt Lahr will mit einem neuen Angebot Eigentümer animieren, ihre leerstehenden Wohnungen wieder anzubieten. Die Mitglieder des Technischen Ausschusses im Gemeinderat begrüßen das Projekt, es gab aber auch Nachfragen. 
vor 17 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Der Stein mit dem großen Prägestempel stammt aus der Graumannschen Ziegelei in Heiligenzell.
vor 19 Stunden
Lahr - Mietersheim
Den AfD-Antrag für die Mietersheimer Hauptstraße hat der Ortschaftsrat mit großer Mehrheit abgelehnt.
21.09.2020
Lahr
Bis zur Wintersaison 21/22 sollen die Tennisplätze des TC Lahr saniert werden. Außerdem gibt es einen neuen Mitgliedsbeitrag für Familien.
21.09.2020
Lahr - Hugsweier
In Hugsweier wird in der Schutter eine Fischtreppe bei der Unteren Mühle gebaut. Die Deutsche Bahn finanziert das Projekt. 
21.09.2020
Nach Kirchenaustritt
Am Arbeitsgericht Offenburg wurde der Konflikt um die gekündigte Erzieherin an einer Friesenheimer Kita ausgelotet. Es gibt vielfältige Modelle für eine Weiterbeschäftigung.
21.09.2020
Lahr
Dem Bau- und Gartenbetrieb hat die Corona-Krise einige Schwierigkeiten bereitet. Darüber wurde im Gemeinderat berichtet.
21.09.2020
Friesenheim
Am Wochenende war eigentlich schönstes Nova-Wetter. Doch die Gewerbeschau der Werbegemeinschaft Friesenheim, der Sternenbergmarkt und das Bürgerfest der Vereinsgemeinschaft auf dem Rathausplatz fanden dieses Jahr coronabedingt nicht statt. Der traditionelle Bauernmarkt trotzte indes dem Virus. Er...
21.09.2020
Friesenheim
In den Friesenheimer Ortsteilen werden nun Geschwindigkeiten gemessen. Die Tafeln sind Phase eins im neuen Friesenheimer Verkehrskonzept.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...