Lahr-Mietersheim

Schärmies in den Startlöchern

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Januar 2016

Klaus Bühler (Dritter von rechts) überbrachte den Mietersheimer Schärmies zum 33. Geburtstag am Mittwoch einen Spendenscheck der Sparkasse Offenburg/Ortenau, den er Oberzunft- meister Ralf Burgmeier (Dritter von links), Zunftmeisterin Gabriele Hauptmeyer und Ehrenoberzunftmeister Reinhard Schmidt (rechts) überreichte. ©Jacqueline Meier

33 – diese Schnapszahl bringt Narren grundsätzlich aus dem Häuschen. In diesem Jahr sind es die Mietersheimer Schärmies, die diesen runden Narrengeburtstag feiern. Das närrische Wochenende vom 22. bis 24. Januar steht ganz im Zeichen der lustigen Wühlmäuse.

Der erste Tag des Geburtstagswochenendes, der kommende Freitag, 22. Januar, ist geladenen Gästen eines Festbanketts vorbehalten. An diesem Abend gibt es neben Vereins- und Verbandsehrungen auch eine Landesehrung für Ehrenoberzunft-
meister Reinhard Schmidt. 
Richtig los geht’s am Samstag, 23. Januar, mit einem Schweizer Abend im Bürgerhaus. Durch die Mitgliedschaft im Ortenauer Narrenbund (ONB), der freundschaftlich mit dem Schweizer Hefari, Dachorganisation der Schweizer Fasnacht, verbunden ist, haben die Schärmies viele Freundschaften ins Nachbarland geschlossen. 
Höhepunkt des Abends dürfte der Auftritt des Einschellervereins Höfe mit einem etwas anderen Glockenspiel sein. Die Einscheller eröffnen in der Schweiz die Fasnacht traditionell mit einem Joch, das mit riesigen Kuhglocken behängt ist. Auch der Partnerverein Fidelitas Wollerau und die Guggenmusik Robehuuse Wetzikon haben für diesen Abend mit Auftritten zugesagt und werden sich mit den Schärmies-Dudlern und den Showtänzen der Schärmies und der Feuerwehr abwechseln. Eintritt ist an diesem Abend frei. 
Das Programm am Sonntag, 24. Januar, beginnt um 9.30 Uhr mit einer Narrenmesse im evangelischen Gemeindehaus, zelebriert von Pfarrer Ulrich Henze. Um 11 Uhr wird das Narrendorf mit einem Guggenmusik-Festival eröffnet, um 12 Uhr gibt es einen Zunftmeisterempfang, und von 14 Uhr an ziehen rund 53 Gruppen mit 2200 Narren in einem Umzug durch die Mietersheimer Straßen. Die Lahrer Narren aller Gruppierungen haben geschlossen ihre Teilnahme zugesagt. Auch die Mitgliedszünfte des ONB, wo Schärmies-Oberzunftmeister Ralf Burgmeier Jugendleiter ist, wollen bis auf eine alle teilnehmen. 
Im Narrendorf bieten Vereine, Familien und Imbissbetriebe in 18 Zelten und Buden allerlei Leckereien an. Die Schärmies betreiben auf dem Platz vor dem Bürgerhaus ein großes Bar-Zelt.
So ein Narrenfest kostet Geld. Und während in früheren Jahren damit die Zunftkassen gefüllt wurden, müssen die Veranstalter heutzutage fürchten, dass sie Festtage mit einem Minus abschließen. »Ohne Sponsoren geht das heute alles gar nicht mehr«, sagt Oberzunft-
meister Ralf Burgmeier, der bereits seit 23 Jahren an vorderster Front der Schärmies steht. Aber die Mietersheimer Wühlmäuse haben Geldgeber gefunden. Hauptsponsor ist die Sparkasse Offenburg/Ortenau, die 5500 Euro aus der Regionalstiftung zuschießt. Auch die Volksbank Lahr, die Ulmer Brauerei, Mosolf und andere unterstützen die Zunft. 
Allerdings ist der größte Teil des Geldes auch schon wieder ausgegeben. »Wir hatten in letzter Zeit großen Zuwachs«, berichtet Burgmeier. »An sich ist das ja positiv, aber wir mussten sechs neue Hästräger und sieben neue Musiker einkleiden, drei neue Holzmasken und Instrumente kaufen.« Ohne Sponsoring wäre das gar nicht möglich gewesen. 
»Wir versuchen, bei unserem Fest den Spagat zwischen Tradition und Moderne zu schaffen«, erklärt Burgmeier. Gemeint ist damit die Spanne von traditioneller Straßenfasnacht im kulturellen Sinn bis hin zur Party mit viel Remmidemmi. Eines – darauf legen die Veranstalter großen Wert – wird es aber sicher geben: »Wir achten auf den Jugendschutz und fragen lieber einmal mehr als einmal zu wenig nach dem Ausweis.«

- Anzeige -

STICHWORT

Parkplätze
Zum Umzug der Schärmies am Sonntag, 24. Januar, werden viele Besucher erwartet. Für Busse ist der Parkplatz der Hochschule für Polizei in der Vogesenstraße vorgesehen. Von dort wird es einen Pendelverkehr in die Ortsmitte geben. Autofahrer werden gebeten, ihre Fahrzeuge auf den Parkflächen des Fachmarktzentrums abzustellen.jam

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Oberschopfheim
Die Tennisabteilung des Sportvereins Oberschopfheim strebt nach Selbständigkeit. Die Entscheidung darüber fällen die 160 Mitglieder in der am 27. März stattfindenden Hauptversammlung.
vor 4 Stunden
Lahr
Immer mehr Menschen suchen Hilfe bei der „Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche“ in Lahr. In den vergangenen beiden Jahren stieg die Zahl der Fälle deutlich an.
vor 7 Stunden
Stab für außergewöhnliche Ereignisse
Bislang gibt es noch keinen bestätigten Fall des Corona-Virus in Lahr. Doch die Stadtverwaltung will gerüstet sein. Für solche Notlagen gibt es extra den Stab für außergewöhnliche Ereignisse.
vor 10 Stunden
Schwanau
Die Obst- und Gartenbau-Vereine (OGVs) im Ried sind derzeit äußerst aktiv. Nach dem kürzlichen Baum-Schnittkurs in Meißenheim findet in Schwanau morgen erstmals ein Kurs für Frauen statt. Das Thema Baumpflege ist bedeutsamer, als viele glauben.   
vor 12 Stunden
"Ich bin Sulz" (7)
Auf 750 Jahre blickt Sulz 2020 zurück. Das Jubiläum wird mit verschiedenen Veranstaltungen groß gefeiert. Das Jahr über erzählen Sulzer Bürgerinnen und Bürger im Lahrer Anzeiger, worauf sie sich bei der 750-Jahrfeier besonders freuen und was ihnen an ihrem Heimatort gefällt.
vor 14 Stunden
"Ich bin Wittenweier" (1)
Wittenweier feiert 2020 Jubiläum, auf 750 Jahre blickt das Rieddorf zurück. Einige Veranstaltungen werden das Jubiläumsjahr begleiten. Wo­rauf sich die Bürger besonders freuen und warum sie gerne in ihrem Dorf leben, das erzählen sie donnerstags in der Serie „Ich bin Wittenweier“ im Lahrer Anzeiger...
vor 16 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Die Tennisabteilung des Sportvereins will künftig eigene Wege gehen und sich vom Hauptverein abkapseln.
vor 18 Stunden
Lahr
In der „Städtischen Galerie“ Lahr wird am kommenden Sonntag, 1. März, eine neue Ausstellung eröffnet. „Alles fließt“ zeigt Werke des Künstler-Ehepaars Herbert Mehler und Sonja Edle von Hoeßle.
vor 18 Stunden
Schwanau - Wittenweier
In siebeneinhalb Jahrhunderten Wittenweierer Dorfhistorie hat auch „Altvater“ Rhein stets eine tragende Rolle gespielt. Das sollte sich erst im 19. Jahrhundert mit Maßnahmen zur Rheinkorrektur ändern. Damit wurde der „wilde“ Strom gebändigt.  
26.02.2020
Lahr - Sulz
Ein Blockhaus – das gehört in Sulz auch zum Jubiläumsjahr dazu.
26.02.2020
Friesenheim
Vor zirka sieben Jahren stand die Zukunft der Katholischen Bücherei in Schuttern auf der Kippe. Mittlerweile ist viel Zeit verstrichen, doch wie läuft es mittlerweile in Schuttern und auch Friesenheim? Vor allem in Zeiten, in denen es das meiste online gibt.
26.02.2020
Friesenheim
Wie schneidet man richtig einen Baum? Der Obst- und Gartenbauverein und die Heim-Gartenfreunde aus Friesenheim haben zum Kurs eingeladen – und sogar einige junge Teilnehmer waren dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.