Lahr-Mietersheim

Schärmies in den Startlöchern

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Januar 2016

Klaus Bühler (Dritter von rechts) überbrachte den Mietersheimer Schärmies zum 33. Geburtstag am Mittwoch einen Spendenscheck der Sparkasse Offenburg/Ortenau, den er Oberzunft- meister Ralf Burgmeier (Dritter von links), Zunftmeisterin Gabriele Hauptmeyer und Ehrenoberzunftmeister Reinhard Schmidt (rechts) überreichte. ©Jacqueline Meier

33 – diese Schnapszahl bringt Narren grundsätzlich aus dem Häuschen. In diesem Jahr sind es die Mietersheimer Schärmies, die diesen runden Narrengeburtstag feiern. Das närrische Wochenende vom 22. bis 24. Januar steht ganz im Zeichen der lustigen Wühlmäuse.

Der erste Tag des Geburtstagswochenendes, der kommende Freitag, 22. Januar, ist geladenen Gästen eines Festbanketts vorbehalten. An diesem Abend gibt es neben Vereins- und Verbandsehrungen auch eine Landesehrung für Ehrenoberzunft-
meister Reinhard Schmidt. 
Richtig los geht’s am Samstag, 23. Januar, mit einem Schweizer Abend im Bürgerhaus. Durch die Mitgliedschaft im Ortenauer Narrenbund (ONB), der freundschaftlich mit dem Schweizer Hefari, Dachorganisation der Schweizer Fasnacht, verbunden ist, haben die Schärmies viele Freundschaften ins Nachbarland geschlossen. 
Höhepunkt des Abends dürfte der Auftritt des Einschellervereins Höfe mit einem etwas anderen Glockenspiel sein. Die Einscheller eröffnen in der Schweiz die Fasnacht traditionell mit einem Joch, das mit riesigen Kuhglocken behängt ist. Auch der Partnerverein Fidelitas Wollerau und die Guggenmusik Robehuuse Wetzikon haben für diesen Abend mit Auftritten zugesagt und werden sich mit den Schärmies-Dudlern und den Showtänzen der Schärmies und der Feuerwehr abwechseln. Eintritt ist an diesem Abend frei. 
Das Programm am Sonntag, 24. Januar, beginnt um 9.30 Uhr mit einer Narrenmesse im evangelischen Gemeindehaus, zelebriert von Pfarrer Ulrich Henze. Um 11 Uhr wird das Narrendorf mit einem Guggenmusik-Festival eröffnet, um 12 Uhr gibt es einen Zunftmeisterempfang, und von 14 Uhr an ziehen rund 53 Gruppen mit 2200 Narren in einem Umzug durch die Mietersheimer Straßen. Die Lahrer Narren aller Gruppierungen haben geschlossen ihre Teilnahme zugesagt. Auch die Mitgliedszünfte des ONB, wo Schärmies-Oberzunftmeister Ralf Burgmeier Jugendleiter ist, wollen bis auf eine alle teilnehmen. 
Im Narrendorf bieten Vereine, Familien und Imbissbetriebe in 18 Zelten und Buden allerlei Leckereien an. Die Schärmies betreiben auf dem Platz vor dem Bürgerhaus ein großes Bar-Zelt.
So ein Narrenfest kostet Geld. Und während in früheren Jahren damit die Zunftkassen gefüllt wurden, müssen die Veranstalter heutzutage fürchten, dass sie Festtage mit einem Minus abschließen. »Ohne Sponsoren geht das heute alles gar nicht mehr«, sagt Oberzunft-
meister Ralf Burgmeier, der bereits seit 23 Jahren an vorderster Front der Schärmies steht. Aber die Mietersheimer Wühlmäuse haben Geldgeber gefunden. Hauptsponsor ist die Sparkasse Offenburg/Ortenau, die 5500 Euro aus der Regionalstiftung zuschießt. Auch die Volksbank Lahr, die Ulmer Brauerei, Mosolf und andere unterstützen die Zunft. 
Allerdings ist der größte Teil des Geldes auch schon wieder ausgegeben. »Wir hatten in letzter Zeit großen Zuwachs«, berichtet Burgmeier. »An sich ist das ja positiv, aber wir mussten sechs neue Hästräger und sieben neue Musiker einkleiden, drei neue Holzmasken und Instrumente kaufen.« Ohne Sponsoring wäre das gar nicht möglich gewesen. 
»Wir versuchen, bei unserem Fest den Spagat zwischen Tradition und Moderne zu schaffen«, erklärt Burgmeier. Gemeint ist damit die Spanne von traditioneller Straßenfasnacht im kulturellen Sinn bis hin zur Party mit viel Remmidemmi. Eines – darauf legen die Veranstalter großen Wert – wird es aber sicher geben: »Wir achten auf den Jugendschutz und fragen lieber einmal mehr als einmal zu wenig nach dem Ausweis.«

- Anzeige -

STICHWORT

Parkplätze
Zum Umzug der Schärmies am Sonntag, 24. Januar, werden viele Besucher erwartet. Für Busse ist der Parkplatz der Hochschule für Polizei in der Vogesenstraße vorgesehen. Von dort wird es einen Pendelverkehr in die Ortsmitte geben. Autofahrer werden gebeten, ihre Fahrzeuge auf den Parkflächen des Fachmarktzentrums abzustellen.jam

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Nach dem Blumenfestival
vor 48 Minuten
Schon am frühen Morgen fahren die ersten Interessenten mit dem Auto auf den Urteilsplatz, um sich Chrysanthemen zu sichern. Ehrenamtliche Helfer des Freundeskreises »Blumen öffnen Herzen« haben gestern wieder Chrysanthemen gegen einen kleinen Obolus an vier Plätzen in Lahr abgegeben.   
Die 58 Millionen Euro, die für die Landesgartenschau geplant worden waren, haben nicht gereicht.
Von 58 auf 60,4 Millionen Euro
vor 3 Stunden
58 Millionen Euro sollte die Lahrer Landesgartenschau mal kosten. Nun sind es 60,4 Millionen Euro. Am kommenden Montag soll der Gemeinderat deshalb grünes Licht für überplanmäßige Haushaltsmittel geben.
Meißenheim
vor 6 Stunden
Die Auwälder Jagdhornbläser haben sich vor 30 Jahren gegründet – eine große Geburtstagsfeier soll es aber nicht geben. Dafür spielten sie am Sonntag in der evangelischen Kirche in Meißenheim groß auf.   
Konzert
vor 9 Stunden
Mit tosendem Beifall bedankte sich das Publikum bei der Chorgemeinschaft für ihr Konzert. Die Solisten aus eigenen Reihen und ein Kurzauftritt der »Irish Boys« trugen zur Begeisterung bei.  
Wer wird Lahrionär?
vor 11 Stunden
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers. Heute geht es um den Bau von neuen Parkmöglichkeiten in der Lahrer Innenstadt.
Hauptversammlung
vor 12 Stunden
Wahlen standen beim Ski-Club Schwanau keine an, dennoch erforderte der Rückblick in der Hauptversammlung seine Zeit. Das Geschäftsjahr brachte wieder eine ganze Reihe von Veranstaltungen, Angeboten und Aktionen mit sich.
Schwanau - Wittenweier
vor 15 Stunden
Der MGV »Eintracht« Wittenweier hat seinen Zuhörern am Samstagabend in der Elzhalle bewiesen, dass er musikalisch nach wie vor seinen Mann stehen kann. Gäste waren Männerchor Elzach, eine Solistin und der Wittenweierer Projektchor.  
Der Historische Verein Oberschopfheim hat ein Fenster von »Xavers Landmarkt« geschmückt.
Friesenheim - Oberschopfheim
11.11.2018
Mit Unterstützung des Historischen Vereins wurde ein Schaufenster von »Xavers Landmarkt« mit historischen Ortsfotos gestaltet. Zum langfristigen Erhalt der Nahversorgung bedarf es eines stärkeren Kundenzuspruchs.
Soll der SC Lahr sein Vereinsleben auf der Dammenmühle bündeln? Das Thema lässt Emotionen hochkochen.
Lahr/Schwarzwald
11.11.2018
Informationen zu möglichen Entwicklungen für den »Sportpark Dammenmühle« ließ die Emotionen in der Hauptversammlung des SC Lahr hochkochen. Dabei zeigte sich, wie tief die SC-Fusion von 2015 noch nachwirkt.
Sonja I. hatte ihren letzten großen Auftritt am Wochenende.
Lahr/Schwarzwald
11.11.2018
Das Feuerwerk war grandios, der Besuch prächtig und die Unterhaltung trotz etwas Regen gut. Die Chrysanthema in Lahr ist am Wochenende  bunt, ausgelassen und mit einer Farbenorgie zu Ende gegangen. 
Konsequenzen
11.11.2018
Vier Jahre Haft lautete Ende Oktober das Urteil für den Ex-Dekan Markus E. wegen Betrugs und Untreue. Nun kündigt der Freiburger Erzbischof Stephan Burger ein weiteres Vorgehen im Brief an die Seelsorgeeinheit "An der Schutter" in Lahr an.
Bürgermeister Erik Weide (links) und Schüler Felix Moldenhauer sprachen bei der Enthüllung der Gedenktafel, die an jüdische Soldaten aus Friesenheim erinnert.
Friesenheim
11.11.2018
80 Jahre nach der Reichspogromnacht gedachte Friesenheim am Freitagder schrecklichen Ereignisse am 9. November 1938. Dank einer Schülerinitiative gibt es nun auch einen Gedenkstein für jüdische Mitbürger.