Lahr-Mietersheim

Schärmies in den Startlöchern

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Januar 2016

Klaus Bühler (Dritter von rechts) überbrachte den Mietersheimer Schärmies zum 33. Geburtstag am Mittwoch einen Spendenscheck der Sparkasse Offenburg/Ortenau, den er Oberzunft- meister Ralf Burgmeier (Dritter von links), Zunftmeisterin Gabriele Hauptmeyer und Ehrenoberzunftmeister Reinhard Schmidt (rechts) überreichte. ©Jacqueline Meier

33 – diese Schnapszahl bringt Narren grundsätzlich aus dem Häuschen. In diesem Jahr sind es die Mietersheimer Schärmies, die diesen runden Narrengeburtstag feiern. Das närrische Wochenende vom 22. bis 24. Januar steht ganz im Zeichen der lustigen Wühlmäuse.

Der erste Tag des Geburtstagswochenendes, der kommende Freitag, 22. Januar, ist geladenen Gästen eines Festbanketts vorbehalten. An diesem Abend gibt es neben Vereins- und Verbandsehrungen auch eine Landesehrung für Ehrenoberzunft-
meister Reinhard Schmidt. 
Richtig los geht’s am Samstag, 23. Januar, mit einem Schweizer Abend im Bürgerhaus. Durch die Mitgliedschaft im Ortenauer Narrenbund (ONB), der freundschaftlich mit dem Schweizer Hefari, Dachorganisation der Schweizer Fasnacht, verbunden ist, haben die Schärmies viele Freundschaften ins Nachbarland geschlossen. 
Höhepunkt des Abends dürfte der Auftritt des Einschellervereins Höfe mit einem etwas anderen Glockenspiel sein. Die Einscheller eröffnen in der Schweiz die Fasnacht traditionell mit einem Joch, das mit riesigen Kuhglocken behängt ist. Auch der Partnerverein Fidelitas Wollerau und die Guggenmusik Robehuuse Wetzikon haben für diesen Abend mit Auftritten zugesagt und werden sich mit den Schärmies-Dudlern und den Showtänzen der Schärmies und der Feuerwehr abwechseln. Eintritt ist an diesem Abend frei. 
Das Programm am Sonntag, 24. Januar, beginnt um 9.30 Uhr mit einer Narrenmesse im evangelischen Gemeindehaus, zelebriert von Pfarrer Ulrich Henze. Um 11 Uhr wird das Narrendorf mit einem Guggenmusik-Festival eröffnet, um 12 Uhr gibt es einen Zunftmeisterempfang, und von 14 Uhr an ziehen rund 53 Gruppen mit 2200 Narren in einem Umzug durch die Mietersheimer Straßen. Die Lahrer Narren aller Gruppierungen haben geschlossen ihre Teilnahme zugesagt. Auch die Mitgliedszünfte des ONB, wo Schärmies-Oberzunftmeister Ralf Burgmeier Jugendleiter ist, wollen bis auf eine alle teilnehmen. 
Im Narrendorf bieten Vereine, Familien und Imbissbetriebe in 18 Zelten und Buden allerlei Leckereien an. Die Schärmies betreiben auf dem Platz vor dem Bürgerhaus ein großes Bar-Zelt.
So ein Narrenfest kostet Geld. Und während in früheren Jahren damit die Zunftkassen gefüllt wurden, müssen die Veranstalter heutzutage fürchten, dass sie Festtage mit einem Minus abschließen. »Ohne Sponsoren geht das heute alles gar nicht mehr«, sagt Oberzunft-
meister Ralf Burgmeier, der bereits seit 23 Jahren an vorderster Front der Schärmies steht. Aber die Mietersheimer Wühlmäuse haben Geldgeber gefunden. Hauptsponsor ist die Sparkasse Offenburg/Ortenau, die 5500 Euro aus der Regionalstiftung zuschießt. Auch die Volksbank Lahr, die Ulmer Brauerei, Mosolf und andere unterstützen die Zunft. 
Allerdings ist der größte Teil des Geldes auch schon wieder ausgegeben. »Wir hatten in letzter Zeit großen Zuwachs«, berichtet Burgmeier. »An sich ist das ja positiv, aber wir mussten sechs neue Hästräger und sieben neue Musiker einkleiden, drei neue Holzmasken und Instrumente kaufen.« Ohne Sponsoring wäre das gar nicht möglich gewesen. 
»Wir versuchen, bei unserem Fest den Spagat zwischen Tradition und Moderne zu schaffen«, erklärt Burgmeier. Gemeint ist damit die Spanne von traditioneller Straßenfasnacht im kulturellen Sinn bis hin zur Party mit viel Remmidemmi. Eines – darauf legen die Veranstalter großen Wert – wird es aber sicher geben: »Wir achten auf den Jugendschutz und fragen lieber einmal mehr als einmal zu wenig nach dem Ausweis.«

- Anzeige -

STICHWORT

Parkplätze
Zum Umzug der Schärmies am Sonntag, 24. Januar, werden viele Besucher erwartet. Für Busse ist der Parkplatz der Hochschule für Polizei in der Vogesenstraße vorgesehen. Von dort wird es einen Pendelverkehr in die Ortsmitte geben. Autofahrer werden gebeten, ihre Fahrzeuge auf den Parkflächen des Fachmarktzentrums abzustellen.jam

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Die City-Watch Lahr.
Lahr/Schwarzwald
vor 17 Stunden
Am Anfang der Woche schlug ein Wort Wurzeln im Gemeinderat. Roland Hirsch (SPD) pflanzte es eher ungewollt ins Erdreich der Reden. Nachdem der OB weitschweifig zur Landesgartenschau gesprochen hatte, wollte Hirsch »kurzum« auch noch etwas dazu sagen und sagen und sagen ...
Meißenheim
vor 20 Stunden
Die beiden Baggerseen in Meißenheim und Ichenheim sollen zusammengelegt werden. Am Donnerstag wurde über das Projekt in der Meißenheimer Festhalle informiert.  
De Hämme
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Jahrelang war er mein Lieblingsparkplatz im Städtchen! Ganz frei nach dem Motto: Das Konto bei der Volksbank, parken bei der Sparkasse! Und egal, ob auf dem Parkdeck oder in der Tiefgarage: Er war einfach super!
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (29)
vor 22 Stunden
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Januar und Februar 1980.  
Friesenheim - Oberweier
19.10.2018
Brendan Keeley zieht es der Sonne entgegen. Seit einigen Tagen hat der irische Singer-Songwriter seinen Zweitwohnsitz in Oberweier. Der Lahrer Anzeiger hat ihn dort besucht.  
Dieses Schild stand am Donnerstag noch beim Fachmarktzentrum in Mietersheim.
Lahr/Schwarzwald - Mietersheim
19.10.2018
Wer zu lange im Fachmarktzentrum Mietersheim parkt, muss zahlen – immer noch. Ein großes Schild hatte darauf hingewiesen, dass diese Einschränkung während der Landesgartenschau gilt. Doch nun überwacht eine Stuttgarter Firma immer noch die Parksituation.
Amtsgericht Lahr
19.10.2018
Eine teure Geste leistete sich ein 62-jähriger Mann aus einer Breisgau-Gemeinde. Die Folge: Er landete vor Gericht. Am Mittwoch war die Verhandlung in Lahr. Der mehrfach Vorbestrafte habe seit Jahren kein gutes Verhältnis zur Polizei und wurde nach einem Vorfall wegen Beleidigung angeklagt.
Friesenheim
19.10.2018
Am Donnerstag konnte Friesenheims Bürgermeister anlässlich »40 Jahre Römersiedlung«, einen Dianastein als Geburtstagsgeschenk »auspacken«. Die Anlage wurde zuvor herausgeputzt und hat nun auch neue Infotafeln.  
Eine Ausstellung zur Chrysanthema gibt es derzeit im Stiftsschaffneikeller. Angehende Grafik-Designer haben sich mit dem diesjährigen Motto »wächst. lebt. bewegt« auseinandergesetzt.
Lahr/Schwarzwald
19.10.2018
Künstlerisch ins Visier genommen haben angehende Grafikdesigner die Chrysanthema. Was dabei herausgekommen ist, können Interessierte bis zum Ende der Blumenschau im Stiftsschaffneikeller in Augenschein nehmen.
Diebe noch unbekannt
19.10.2018
Im Raum Lahr ist am Mittwochabend in sieben Wohnungen eingebrochen worden. Die noch unbekannten Diebe sollen jeweils durch ein aufgehebeltes Fenster in die Wohnungen eingedrungen sein und dort Bargeld und Wertgegenstände geklaut haben. 
Friesenheim - Heiligenzell
19.10.2018
Die Faszination Chorgesang bekommt in Heiligenzell eine neue Plattform. Der katholische Kirchenchor Herz Jesu lädt am Sonntag zum ersten Liederfestival ins Josefshaus ein.  
Oktoberfest in Schuttern.
Nachgefragt
19.10.2018
Oktoberfeste sind auch dieses Jahr in der Region gut besucht. Menschen in Trachten strömen in Hallen und Zelte, um Bier aus dem Maß und einen »Haxn« bei Volksmusik zu genießen. Während die einen Spaß haben, arbeiten die anderen hart dafür. Lohnt sich das? Wir sprachen mit zwei Veranstaltern.