Bundesligawettkampf

Schießspektakel in der Oberschopfheimer Auberghalle

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Januar 2020
Mehr zum Thema

Mannschaft beim Jubeln (von links): Trainer Christian Huck und die Schützen Anne Gasser, Michaela Huck, Korvin Kürner, Oliver Michelmann und Anne Kazmaier. Es fehlen Trainer Gerhard Kupfer und die Schützinnen Jennifer Huber und Alexandra Geng. ©Frank Hansmann

Eine tolle Atmosphäre mit einem Sieg und einer Niederlage für die Oberschopfheimer Schützen bot der Wettkampf am Sonntag in der der Auberghalle. Rund 400 Zuschauer zeigten sich von dem sportlichen Spektakel begeistert.

„Es war super“ – Diese Aussage war unmittelbar nach dem letzten Schuss aus den Reihen des Publikums immer wieder zu hören. Mehr als erfülllt auch die Erwartungen des ausrichtenden Schützenvereins angesichts von rund 400 Zuschauern. Diese nahmen im Laufe des Sonntags die Gelegenheit wahr, einen Bundesligawettkampf im Schießsport unmittelbar mitzuerleben. Und dieser sportliche Vergleich entwickelte sich im Tagesverlauf tatsächlich immer mehr zum Spektakel. 

Aus sportlicher Sicht begann der Wettkampftag mit vier teilnehmenden Mannschaften für den Oberschopfheimer Schützenverein unglücklich. Nicht wirklich schlechter absolvierten die fünf Mannschaftsschützen ihre 40 Schüsse mit dem Luftgewehr.  Anne Kazmaier gewann als einzige ihre im direkten Duell ausgetragene Paarung gegen den Gegner aus Möglingen.

Sportliches Duell

Kaum zu übertreffen war die Spannung für Oliver Michelmann. Mit 380 erzielten Ringen lag er mit seinem Kontrahenten gleichauf. Ein Stechen musste entscheiden. Es war ein sportliches Duell das seinen Namen verdient hatte. „Spiel mir das Lied vom Tod“ dieser Song aus dem gleichnamigen Western trällerte zeitgleich aus den Lautsprechern durch die Halle. Michelmann legte die „Neun“ vor und Gegner Christoph Franz konterte mit einem „Zehner“ – die Niederlage hätte nicht knapper ausfallen können.

Besser lief es im zweiten Wettkampf für die Hausherren in der zum Schießstand umfunktionierten Auberghalle. Michaela Huck, die Nummer eins im Team, fand nach einem eher schlechten Start zu ihrer Treffsicherheit zurück. Zehner um Zehner ballerte sie aus ihrer Präzisionswaffe heraus. Das Publikum jubelte als sie ihren Gegner aus Kronau auf der Zielgeraden noch abfing. 390 Ringe bedeuteten zwei Ringe Vorsprung. 

Mannschaftskollegin Anne Gasser hatte die Nase um einen Ring vorne. Den notwendigen dritten Sieg zum Gewinn der Paarung gegen Konau lieferte Korvin Kürner. Ganz alleine war er noch auf dem Schießstand. Alle anderen Schützen hatten ihr Pensum vor Ablauf der erlaubten 50 Minuten absolviert. Alle Augen waren auf den 21-jährigen Schwarzwälder gerichtet. Beeindruckend, wie er mit einer stoischen Ruhe alles klar machte und den zweiten Saisonsieg einfuhr.

- Anzeige -

“Habe es genossen“

„Das habe ich alles registriert. Es ist nicht so angenehm als einziger noch zu schießen. Doch letztendlich habe ich es dann genossen“, so Kürner im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. Das beste Ergebnis mit 399 Ringen lieferte übrigens der 33-jährige Dane Sampson. Für Australien trat er 2012 bei den olympischen Spielen an.

Bejubelte Volltreffer, ein Raunen und Flüstern bei weniger guten Treffern, musikalische Beschallung und vor allem vor heimischem Publikum – positive oder negative Faktoren? Der Lahrer Anzeiger fragte nach. „Das war mega gut, es hat mich voll motiviert“, so Anne Kazmaier. „In dieser Atmosphäre hat es noch mehr Spaß gemacht“, pflichtete Mannschaftskollegin Jennifer Huber bei. Auch bei ihr bestand der Fan-Club aus Familie und Freunden. „Ich bin schweißgebadet“, verriet Mutter Gertrud Pfeifer unserem Mitarbeiter vor Ort während des Wettkampfs.

Werbung für den Sport

Viel Lob gab es auch für den veranstaltenden Schützenverein. „Das war Werbung für den Schießsport“, so Klaus Stoffel, der Vorsitzende des Schützenkreises Ortenau. Sein Kollege Erwin Geiger vom Schützenkreis Geroldseck/Kinzigtal freute sich mit: „Es war sehr spannend mit einem guten Ende für Oberschopfheim und unseren Schützenkreis.“

Ob der eingefahrene Sieg tatsächlich das gute sportliche Ende mit sich bringt, zeigt sich frühestens in vier Wochen. Durch den Sieg sicherten sich die Hausherren zwar die Teilnahme an der Relegation, der angestrebte Klassenerhalt in der 2. Bundesliga ist weiterhin vakant.

Zitat

Hoher Puls

„Ich habe in meinem Leben noch nie mit so hohem Puls geschossen.“
Michaela Huck nach dem ersten Bundesliga-Wettkampf vor heimischer Kulisse

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 18 Stunden
„Oberweier von 1945 bis heute“ (3/4)
In dieser Folge erzählt Josef Eisenbeis vom Aufblühen der Wirtschaft in Oberweier. In diesen Jahren gründeten sich zahlreiche Handwerks-Betriebe.
vor 23 Stunden
Schwanau-Ottenheim
Weil ein Unbekannter Radmuttern an einem Oldtimer in Schwanau-Ottenheim gelöst hatte, ermitteln die Beamten des Polizeipostens Schwanau wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Die Polizei sucht Zeugen.
28.05.2020
Überblick verschafft
Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert hat die Schutterlindenbergschule, die Gemeinwesensarbeit im Bürgerpark und den Sophie-Scholl-Kindergarten in Kippenheimweiler besucht.
27.05.2020
Schwanau
Der Gemeinderat Schwanau hat für die Sanierungen in Nonnenweier grünes Licht gegeben. Die Maßnahmen werden vom Land gefördert. Sie könnten jedoch zehn bis zwölf Jahre dauern.
27.05.2020
Neuer Investor
Die Deutsche Bauwert AG hat das ehemalige Akad-Gelände im Hohbergweg gekauft. Dort sollen 70 bis 80 Wohneinheiten entstehen. Auch im Nestler-Areal und am Altenberg soll es bald los gehen.
27.05.2020
Angebot der Stadt
Die Effizienzoffensive Lahr wird verlängert. Lahrer Firmen erhalten eine kostenlose Energieeffizienz-Beratung. 
27.05.2020
Stadtarchivar packt an
Im archäobotanischen Garten werden alte Getreidesorten angebaut, die schon zu Zeiten des Vicus in Lahr-Dinglingen dort angebaut wurden. 
27.05.2020
750 Jahre
Die Mitglieder des Fördervereins „750 Jahre Wittenweier“ haben sich noch nicht entschieden, wie es mit den geplanten Jubiläums-Veranstaltungen weitergehen soll. Eine vorgesehene Sitzung wurde abgesagt.
26.05.2020
Regelung für Notbetreuung getroffen
Der Friesenheimer Gemeinderat hat am Montagabend für den Erlass gestimmt. Für Kinder, die in der Notbetreuung untergebracht sind, werden jedoch Kosten fällig. Dagegen hatte die SPD protestiert.
26.05.2020
Lahr
Alle Kita-Plätze in Lahr sind vergeben. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Juni nicht mehr möglich. 
26.05.2020
Motorradfahrer verstorben
Ein Autofahrer ist im vergangenen Jahr unter Drogeneinfluss bei einem riskanten Überholmannöver mit einem Motorradfahrer kollidiert. Der verstarb noch am Unfallort. Jetzt hat das Amtsgericht Lahr das Urteil in dem Fall gesprochen. 
25.05.2020
Lahr
Auch die Schulen befinden sich durch Corona in einer ganz besonderen Situation. In einem offenen Brief äußert sich die Otto-Hahn-Realschule zu den Anforderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 9 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...