Digitalisierung

Schulen kommen flott ans Netz

Autor: 
Karl Kovacs
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juni 2021
Digitaler Unterricht erfordert stabile Verbindungen, weshalb die Stadt Lahr eine Breitbandinfrastruktur für die Bildungseinrichtungen aufbaut.

Digitaler Unterricht erfordert stabile Verbindungen, weshalb die Stadt Lahr eine Breitbandinfrastruktur für die Bildungseinrichtungen aufbaut. ©Friso Gentsch

Die Stadt baut bis 2024 eine Breitbandinfrastruktur für die Lahrer Bildungseinrichtungen auf – losgehen soll es dieses Jahr. Fortbildungen für die Lehrer geplant.

Die Stadt drückt bei der Digitalisierung der Lahrer Schulen aufs Gaspedal: Bis 2024 sollen in zwei Phasen 25 Schulen – 16 städtische, acht Kreisschulen sowie eine in Trägerschaft des Landes – an ein Breitbandnetz angeschlossen werden. Die ersten Arbeiten sollen in diesem Jahr beginnen. Passend zum Thema fand die Pressekonferenz in einem Klassenzimmer des Scheffel-Gymnasiums statt. Wie wichtig die Umsetzung für die Stadt ist, brachte Oberbürgermeister Markus Ibert auf den Punkt: „Der Anschluss unserer Schulen an das Breitbandnetz, der nun erfolgt, ist für Lahr ein Meilenstein.“ Die Digitalisierung sei für die Zukunftsfähigkeit der Schulen entscheidend.

"Fit machen für die Zukunft"

„Ich bin überzeugt, dass die Kompetenz in diesem Bereich mit entscheidend sein wird, wie sich Deutschland und die Region entwickeln werden.“ Eine leistungsfähige Breitbandversorgung ermögliche es, Schülerinnen und Schülern „fit zu machen für die Zukunft und ihnen einen sinnvollen Umgang mit den digitalen Möglichkeiten beizubringen“. Ibert sprach von einer Herausforderung, in der aus seiner Sicht vor allem eine große Chance liege. Dieses Bild nahm Harry Ott, Abteilungsleiter Schulen, Sport und Verwaltung, auf. Die Anbindung ans Breitbandnetz auf der einen und die Wartung, Pflege und Unterhaltung auf der anderen Seite seien für Lahr eine Herkulesaufgabe. Allein die Pacht von 42,5 Kilometer Glasfaserkabel, die das E-Werk bei eigenen Tiefbaumaßnahmen verlegt hatte, koste jährlich 90 000 Euro.
Für die 3,8 Kilometer, die für den Anschluss der Schulen verlegt werden müssen, rechnet die Stadt mit Kosten von einer Million Euro, wobei gut 730 000 Euro über einen Zuschuss finanziert werden können.

Noch unterversorgt

- Anzeige -

Dass der Anschluss dringend erforderlich ist, habe eine Breitbanderhebung durch die kreiseigene Breitband Ortenau GmbH 2019 ergeben: Damals war man zu dem Ergebnis gekommen, dass die meisten Lahrer Schulen im Vergleich zu den Vorgaben des Bundes unterversorgt seien. Laut Peter Kees, Digitalisierungsbeauftragter der Stadt, sind 30 MBit/s (Megabit je Sekunde) pro Raum wünschenswert. Das Scheffel-Gymnasium etwa verfügt derzeit über insgesamt 100 MBit/s. Über das neue Netz werden die Schulen im ersten Abschnitt mit vier GBit/s (Gigabit pro Sekunde) und im Endausbau mit zehn GBit/s angebunden. Das entspricht 4000 und 10000 MBit/s.
Ein Großteil der Investitionen erfolgt über die von Bund und Ländern aufgelegten Digitalpakte. Für die Verkabelung der Schulen geht die Stadt von bis zu 1,5 Millionen Euro aus, die aus dem Digitalpakt 1 kommen. Das restliche Geld bei einem Gesamtvolumen des Pakts für Lahr von zwei Millionen Euro soll für Präsentationstechnik in Klassenzimmern, zum Beispiel Displays, genutzt werden.

Drei Millionen Euro

Aus dem Digitalpakt 2 hat Lahr laut Harry Ott die zur Verfügung stehenden 400 000 Euro ausgeschöpft und 647 iPads mit Zubehör sowie 88 Laptops angeschafft. Für die Administratoren stehen 198 000 Euro zur Verfügung.
Zudem erhält die Stadt rund 200 000 Euro aus dem Digitalpakt 3 für die Ausstattung der Lehrkräfte mit Leihgeräten. Die Investitionen summieren sich auf drei Millionen Euro, wobei die Stadt davon etwa 500 000 Euro, verteilt auf die Haushalte 2021 und 2022, trägt. Die Verantwortlichen des Scheffel-Gymnasiums, Rektorin Antje Bohnsack und Philipp Freykowski, der zuständig ist für Digitalisierung, freuen sich auf das leistungsstarke Netz. „Der digitale Unterricht erfordert stabile Verbindungen und die wird es geben“, so Freykowski.

Herausforderungen für die Lehrer

Bei aller Freude gebe es aber auch Herausforderungen, vor allem für die Lehrkräfte, die sich mit den neuen Möglichkeiten vertraut machen müssten. Dafür werden laut Bohnsack Fortbildungen und Sprechstunden angeboten. Sie hofft zudem, dass nicht nur Geräte einmalig angeschafft werden, sondern diese immer wieder auf den neuesten Stand gebracht werden. Der Gemeinderat befasst sich am Montag, 28. Juni, 17.30 Uhr, Mehrzweckhalle, mit dem Thema.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

30.07.2021
Lahr
Auch die Freie Evangelische Schule hat ihre Absolventen der Werkreal-, Realschule und Gymnasium verabschiedet. 72 Prüflinge in vier Schulzweigen, die alle zu „Persönlichkeiten“ heranreifen werden.
30.07.2021
Schwanau
Für das neue gemeinsame Gebäude der Schwanauer Einsatzabteilung Süd hat es eine Feier mit einem Großaufgebot an Gästen gegeben. Das neue Feuerwehrhaus ist ein Gemeinschaftsort für alle.
30.07.2021
Lahr - Reichenbach
Nach dem mysteriösen Knochenfund zweier Jungs aus Reichenbach, meldet sich eine Familie aus dem Schuttertal und löst das Rätsel auch ohne Experten. Der Knochen sei ein Walknochen, welcher aus ihrem Skandinavien-Urlaub mitgebracht wurde und in die Schutter gelangt sei.
30.07.2021
Lahr - Hugsweier
Das neue Ortszentrum Hugsweier benötigt noch Anteilseigner. Dabei haben die Bürger am Infoabend in der Schutterlindenberghalle großes Interesse gezeigt - mit etlichen Fragen rund um das Projekt.
30.07.2021
Lahr
Die Bereitschaft, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, ist auch in Lahr gesunken − Praxen haben ausreichend Vakzin. Niederschwellige Angebote an allen möglichen Stellen und Werbung für das Impfen seien aktuell notwendig.  
29.07.2021
Lahr
Das Scheffel-Gymnasium hat in der Halle im Bürgerpark 73 Abiturientinnen und Abiturienten verabschiedet. Schulleiterin Antje Bohnsack betont dabei in ihrer Rede, dass "Schule auch Freude machen kann".
29.07.2021
Friesenheim - Schuttern
Dem Lahrer Tierschutzverein ist ein erneuter Fund einer Lebendtierfalle gemeldet worden. Diesmal in Schuttern. Der Tierschutzverein und der Jagdpächter sind tief empört über das „absolute No Go“.
29.07.2021
Lahr
Auch an den Kaufmännischen Schulen in Lahr haben Schüler des Berufskollegs II und der Berufsfachschule Wirtschaft (BFW) ihren Abschied gefeiert. Beim Abschluss ist gerappt, gesungen und gelacht worden.
29.07.2021
Lahr
Der Konrektor der Lahrer Friedrichschule ist über 40 Jahre im Schuldienst tätig gewesen. Jetzt geht er in den wohlverdienten Ruhestand. Nachfolger soll Andreas Brochhausen werden.
29.07.2021
Lahr
Die Stadtverwaltung, Volksbank und der Gemeinderat wollen die Entwicklung der alten Post in der Lotzbeckstraße vorantreiben. Möglichkeiten für die Verwendung des Areals gibt es einige.
29.07.2021
Lahr
Zwei Jungen aus Reichenbach haben das Exemplar in der Schutter entdeckt, das mit fast zwei Metern gewaltige Ausmaße hat. Experten untersuchen nun seine Herkunft.  
28.07.2021
Lahr
Nach einer handfesten Auseinandersetzung am späten Dienstagabend im Hohbergweg in Lahr haben die Beamten des Polizeireviers Lahr Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    vor 27 Minuten
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    vor 27 Minuten
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    30.07.2021
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • Aus der Region, für die Region: Die badenova AG & Co. KG mit Unternehmenssitz in Freiburg beliefert allein 300.000 Privatkunden mit Strom, Wasser und Wärme. 
    30.07.2021
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Verantwortung, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit – Begriffe, die für uns bei badenova von großer Bedeutung sind.