Friesenheim-Oberweier

Mann greift Streife mit Messer an – Polizist schießt

Autor: 
red/ins
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
28. Januar 2020

Vor der Kirche St. Michael in Oberweier wurde am Dienstag ein Schuss abgefeuert. ©Ulrich Marx

Ein Polizist hat am Dienstag Vormittag in Friesenheim-Oberweier einen Schuss auf einen Mann abgegeben, der die Beamten mit einem Messer angreifen wollte. Die Polizisten hatten ihn auf frischer Tat ertappt, als er versuchte, die Reifen an einem Auto aufzustechen.

In Friesenheim-Oberweier ist es am Dienstagmorgen zu einer Schussabgabe gekommen. Das hat das Polizeipräsidium Offenburg auf Anfrage von Baden Online bestätigt. Ein Reifenstecher soll von der Polizei in der Römerstraße auf frischer Tat ertappt worden sein. Ein Zeuge hatte die Polizei auf den Mann hingewiesen. 

Mit Messer angegriffen

Nach einer zunächst erfolglosen Suche nach dem Verdächtigen und einem weiteren Zeugenhinweis, traf eine Polizeistreife auf einen Mann, der nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei mit einem Messer auf die Beamten losging. Zur Nationalität des Angreifers gibt es von Seiten der Polizei keine Informationen. Ein Polizist reagierte gegen 10.30 Uhr auf den Angriff und schoss auf den Messerstecher, so die Polizei. Dabei wurde der Mann am Bein verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Die Beamten wurden nicht verletzt. 

Hintergrund

Wann darf ein Polizist schießen?

Schusswaffen dürfen laut dem Polizeigesetz Baden-Württemberg nur angewendet werden, wenn die Beamten mit körperlicher Gewalt oder mitgeführten Hiebwaffen erfolglos bleiben oder ihre Anwendung keinen Erfolg verspricht. Auf Personen darf erst geschossen werden, wenn der polizeiliche Zweck nicht erreicht werden kann, indem nur auf eine Sache geschossen wird. Schusswaffen dürfen außerdem gebraucht werden, wenn erkennbar Unbeteiligte mit hoher Wahrscheinlichkeit gefährdet werden. Das gilt nicht, wenn der Schusswaffengebrauch das einzige Mittel zur Abwehr einer gegenwärtigen Lebensgefahr ist.

Laut Polizeisprecherin Karin Stürzel von der Offenburger Polizei käme es extrem selten vor, dass ein Polizist auf einen Menschen schießen muss. „Statistisch geht das fast gegen Null“, so Stürzel. Eher zur Waffe greifen müssten Beamte hingegen bei Tieren oder um einen Warnschuss in die Luft abzufeuern.

Hintergrund

Schusswaffengebrauch gegenüber Personen

Gegen einen Menschen dürfen Polizisten nur Waffen gebrauchen, wenn sie dadurch eine rechtswidrige Tat verhindern können, die sich den Umständen nach als Verbrechen darstellt, das die Schusswaffe rechtfertigt. Außerdem dürfen Schusswaffen eingesetzt werden, wenn sich die Person einer Festnahme entzieht oder flüchtet. Das gilt jedoch nur, wenn die Schwere der Tat den Schusswaffengebrauch rechtfertigt. Außerdem dürfen Polizisten schießen, wenn Inhaftierte aus dem Polizeigewahrsam oder einer psychatrischen Einrichtung fliehen oder zu befürchten ist, dass sie ebenfalls eine Schusswaffe oder Sprengstoff benutzen. 

Ein Schuss, der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit tödlich wirken wird, ist nur zulässig, wenn er das einzige Mittel zur Abwehr einer gegenwärtigen Lebensgefahr oder der gegenwärtigen Gefahr einer schwerwiegenden Verletzung der körperlichen Unversehrtheit ist.

Die Polizei weist darauf hin, dass der Gebrauch einer Schusswaffe auch immer von der Situation abhängt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Andreas Klasen (Dritter von links) möchte im neuen Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie mit den Studierenden dem Zusammenspiel von Mensch und Wirtschaft auf den Grund gehen. Foto: Hochschule Offenburg
vor 1 Stunde
Verstehen, wie die Wirtschaft tickt
In Gengenbach startet zum kommenden Wintersemester ein neuer Studiengang. Man lernt darin psychologische Zusammenhänge in der Wirtschaft kennen.
Viele ältere Ortenauer scheuen momentan vor dem Gang in die Tagespflege zurück. 
vor 6 Stunden
Viele sind verunsichert
Tagespflegeplätze für ältere Menschen entlasten die Angehörigen. Trotzdem bleiben viele von ihnen in der Corona-Pandemie leer.
In einer Pflegeeinrichtung in Offenburg kam es am Mittwochabend zu einem Feuer.
vor 9 Stunden
Wieder Rauchentwicklung auf Pflegestation in Offenburg
Zu einem Pflegezentrum im Nordosten Offenburgs wurde nun zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit die Feuerwehr gerufen.
vor 12 Stunden
Ortenau
Von der Bodenplatte bis zur Dachabdichtung fehlt es inzwischen an Baustoffen - auch in der Region. Die Folge sind ein überhitzter Markt und Preisexplosionen.
Die Offenburger Brüder Johannes und Michael Siebers, Gründer des Travel-Tech-Unternehmens Holidu.
vor 13 Stunden
Suchmaschine für Ferienwohnungen- und häuser
In einer Finanzierungsrunde konnten sich zwei Offenburger 37 Millionen Euro an Kapital für ihr Travel-Tech-Start-up Holidu sichern.
Mit Playstation 4 oder 5 wird online im K.o.-Modus Fußball gespielt.
vor 17 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Die Volksbank Mittlerer Schwarzwald veranstaltet mit 30 weiteren Volks- und Raiffeisenbanken den landesweit ausgeschriebenen „VR E-Sports-Cup“. Das lokale Qualifikationsturnier für alle Konsolen-Kicker steigt am Mittwoch, 26. Mai.
Die heutige Justizministerin Marion Gentges (CDU) aus Zell am Harmersbach stand im August der Mittelbadischen Presse Rede und Antwort. 
12.05.2021
Anwältin aus Zell am Harmersbach im Interview
Für Marion Gentges, Rechtsanwältin aus Zell am Harmersbach, hat sich sehr viel geändert. Seit Mittwoch ist die CDU-Landtagsabgeordnete neue Justizministerin. Dem Amt begegnet sie mit Respekt.
12.05.2021
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Svenja Fox führt auch gehörlose Menschen durch den Nationalpark Schwarzwald. 
12.05.2021
Rollstühle getestet
Svenja Fox ist Wildnispädagogin und stellvertretende Leiterin der Natur- und Wildnisbildung im Nationalpark Schwarzwald. Sie erläutert in ihrer Kolumne, wie Wildnis und Barrierefreiheit zusammenpassen.
12.05.2021
Ortenau
Die vier im April in Mühlenbach getöteten Schafe sind von einem Wolf gerissen worden. Das hat die genetische Untersuchung der Proben zweifelsfrei bewiesen.
12.05.2021
Kehl
Bei einem Unfall auf der L75 bei Sundheim sind am Mittwoch drei Personen verletzt worden. Die Straße musste gesperrt werden.
12.05.2021
**LIVE**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“.