Meißenheim - Kürzell

Schutterns Katholiken feiern Patrozinium

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. August 2019

Diakon Thomas Schneeberger (links) und Pater Tijo Thomas Parathottiyil bei der Eucharistiefeier. ©Wolfgang Schätzle

Kürzells Katholiken gedachten am Sonntag des Heiligen Laurentius mit einer feierlichen Eucharistiefeier am Morgen und abends mit einer Lichterfeier.
 

Nach Friesenheims Katholiken am Samstag (wir berichteten), feierten am Sonntag Kürzells Katholiken ihr Laurentiusfest. Die Laurentius-Gemeinden in Kürzell und Friesenheim gehören beide der Katholischen Kirchengemeinde Friesenheim an und wechseln sich daher jährlich mit dem Ablauf des Patronatsfestes ab. Wenn Friesenheim am Samstag feiert, findet in Kürzell am Sonntag der Festtag zu Ehren des Heiligen Laurentius statt und umgekehrt. Das bedeutet auch, dass wenn der Festtag auf den Sonntag fällt, abends eine Lichterfeier stattfindet.

Der Tag zu Ehren des Kirchenpatrons begann am Sonntag mit einer feierlichen Eucharistiefeier in der Pfarrkirche, zelebriert von Pater Tijo Thomas Parathottiyil und dem Ständigen Diakon, im Zivilberuf Lehrer, Thomas Schneeberger, der wie schon am Vorabend in Friesenheim auch in Kürzell die Festpredigt hielt. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Kürzells katholischem Kirchenchor, unter Leitung von Franz Krumm sowie einer Bläsergruppe gestaltet. Unterstützt wurde dabei der Chor auch von Sängerinnen des Ottenheimer Kirchenchors.

Der Feier schloss sich ein Stehempfang bei bestem Sommerwetter auf dem Kirchenvorplatz an. Ein besonderer Service in Kürzell: Es gab nicht nur Stehtische, auch einige Tischgarnituren wurden für den Umtrunk aufgestellt. Erfreulich, dass auch in Kürzell Gläubige aus Schuttern, Friesenheim und Oberweier mitfeierten. Gesprächsstoff war unter anderem das bevorstehende Patronatsfest am Donnerstag (Mariä Himmelfahrt) in Schuttern und die legendären »Laurentius-Tränen«. 

- Anzeige -

Lichterfeier am Abend

Der Gedenktag des heiligen Laurentius fällt jedes Jahr mit dem Erscheinen besonders vieler Sternschnuppen zusammen. Im Volksmund werden diese in der Erdatmosphäre verglühenden Gesteinsbrocken oft auch »Laurentius-Tränen« genannt. Doch in Sachen »Laurentius-Tränen« hatten so manche eine Vorahnung, dass es damit in der Nacht von Sonntag auf Montag wohl nichts werden wird. Für den Abend waren Gewitter angesagt. Der Laurentius-Tag schloss schließlich spät abends mit einer Lichterfeier, die von der Schola der Kirchengemeinde, unter Leitung von Georg Eichner, mitgestaltet wurde. Die Schola feiert übrigens im nächsten Jahr ihr 20-Jähriges. 

Auf dem Heimweg von der Lichterfeier hätte dann wohl so mancher Gläubige nach »Laurentius-Tränen« Ausschau gehalten. Aber wie schon morgens befürchtet, verhinderte dies letztlich eine Regen- und Gewitterfront.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 33 Minuten
Friesenheim - Oberweier
Ausgezeichnet: Josef Eisenbeis erhielt die Staufermedaille des Landes Baden-Würtemberg für sein lebenslanges ehrenamtliches Engagement. 
vor 2 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (10)
Noch 12 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 2 Stunden
Förderung des Landes
In Lahr gibt es ab 1. Januar eine neue digitale Lernplattform für den Unterricht der Musikschule. Das Land fördert das Projekt sogar mit 100.000 Euro.
vor 2 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Am Dienstagabend behandelte der Ortschaftsrat Ottenheim in seiner letzten Jahressitzung die dritte Planänderung zum Bebauungsplan „Sportgebiet Muhrschollen“ und spricht dem Gemeinderat Schwanau die Empfehlung zur dritten Änderung aus.
vor 2 Stunden
Lahr
„Zauberhafte Momente“ gab es bei den Blütenwagen zur Chrysanthema. Nun sind die Sieger ausgezeichnet worden.
vor 9 Stunden
Dorfladen-Konzept scheitert
Nicht einmal zwei Jahre hatte „Xavers Landmarkt“ seine Pforten offen – nun schließt er. Die Akzeptanz im Ort war wohl zu gering. 
vor 12 Stunden
Verbindung zur Brandserie?
Hängen ein brennendes Auto und zwei versuchte Brandstiftungen in Lahr mit der Serie des „Feuerteufels“ zusammen? Dieser Frage ist das Offenburger Amtsgericht am Mittwoch in einem Prozess nachgegangen.
vor 15 Stunden
Lahr
Personalkarussell: Elise Voerkel ist die neue Stadthistorikerin, Thorsten Mietzner bleibt Stadtarchivar. 
vor 18 Stunden
Schwanau
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde haben die Gemeinde Schwanau und der Waldservice Ortenau am Dienstag das 40-jährige Dienstjubilävon Manfred Schmidt gewürdigt. Neben Revierleiter Klaus Niehüser sei Schmidt laut Bürgermeister Wolfgang Brucker „das Gesicht unseres Walds“.  
vor 20 Stunden
Lahr
Achim Krämer ist seit 70 Jahren Mitglied der GEW – dafür ehrte ihn die Gewerkschaft auf der Weihnachtsfeier. Deutliche Worte fanden die Lehrer über das Bildungssystem im Land. 
vor 21 Stunden
Lahr
Die Stadt Lahr möchte zur Fairtrade-Kommune werden und sucht noch nach Partnern. Darum geht es in der Kampagne der lokalen Agenda 21-Gruppe „Zukunftsfähige Welt“.
vor 22 Stunden
"Wir essen an Weihnachten"
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 12 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.