Lahr

Schutz bei der Krötenwanderung: Helfer gesucht

Autor: 
red
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Januar 2021

Die Erdkröten sollen sicher über die Straßen gebracht werden. ©Stadt Lahr

Der Naturschutzbund und die Stadt Lahr suchen Helfer für die Betreuung der  Amphibienzäune in Sulz und Lahr.

Die Stadtverwaltung sucht in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Lahr des Naturschutzbunds (Nabu) ehrenamtliche Helfer, um die Betreuung der Amphibienzäune in Sulz und Lahr sicherzustellen. Das schreibt sie in einer Pressemitteilung.

Der Zaun beiderseits der Panzerstraße in Sulz soll auf einer Länge von etwa 600 Metern vor allem Erdkröten bei der jährlichen Wanderung davon abhalten, auf die Straße zu kriechen und dort überfahren zu werden. Die Kröten wandern jedes Jahr aus ihrem Winter- und Sommerlebensraum am Sulzberg zum Laichgewässer im Naturbad.

Auch rund um den Hohbergsee werden zusätzliche Helfer gesucht, schreibt die Stadtverwaltung. Dort werden vor allem der Bereich am Schillingsweg und der Fischerknabweg begangen. Die Aufgabe der ehrenamtlich Helfenden besteht darin, während der Zeit der Amphibienwanderung die Zäune beidseitig abzulaufen und die eingegrabenen Eimer zu kontrollieren.

- Anzeige -

Kontrollgänge

Während der Wanderung der Alttiere zum Gewässer finden diese Kontrollgänge in einem Zeitraum von sechs bis acht Wochen ab etwa Mitte Februar – abhängig von Witterung und Nachttemperaturen – täglich mit je zwei Personen statt: in Sulz morgens und abends nach der Dämmerung, in Lahr nur abends. Die gefangenen Amphibien werden über die Straße getragen.

Wer sich beim Schutz der Erdkröten engagieren möchte, kann sich bei der Stadt Lahr, Abteilung Öffentliches Grün und Umwelt, Urte Stahl, • 07821/9 1006 79, oder bei der Ortsverwaltung Sulz melden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

22.01.2021
Lahr
Am Rewe-Markt in der Lahrer Tiergartenstraße hat es am Freitagmittag einen Polizeieinsatz gegeben: Grund war ein Koffer, den jemand vor der dortigen Bäckerei abgestellt hatte.
22.01.2021
Interview
Interview mit dem Meißenheimer Bürgermeister Schröder, der im Dezember an Covid-19 erkrankt war: Weihnachten verbrachten er und seine Familie in Quarantäne.
22.01.2021
Lahr
Ein neuer Führer über alle katholischen Kirchen und Kapellen in Lahr und im Schuttertal ist von Februar an erhältlich.
22.01.2021
Lahr
Der Anlass war gering, der Vorgang alltäglich, doch am Ende mündete er in einen Fall, mit dem sich das Lahrer Amtsgerichts befassen musste. Ein 30 Jahre alter Lahrer hatte sich dort wegen Nötigung zu verantworten.
22.01.2021
Lahr
Der Vorstand kündigt in der Debatte um die geplante Bebauung im Bädleweg die Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft auf. Kürzlich hatte man noch gemeinsam einen Brief verfasst. Der IG-Vorsitzende spricht von „Kriegserklärung“.
22.01.2021
Friesenheim
Im Gemeinderat lief eine Diskussion um die künftigen Erdgas-Lieferverträge für Friesenheims kommunale Häuser. Schließlich setzte sich die Idee trotzdem durch.
21.01.2021
Friesenheim
Im Raum Friesenheim waren am Mittwoch und Donnerstag rund 1400 Vodafone-Kunden ohne Internet, Telefon und Kabelfernsehen.
21.01.2021
Lahr
Im Rechtsstreit um den undichten Stegmattensee auf dem Landesgartenschaugelände werden möglicherweise weitere Untersuchungen vor Ort notwendig. Das hat die Stadtverwaltung auf Anfrage mitgeteilt.   
21.01.2021
Lahr
Wie sich die weitere Schließung von Schulen und Kindertagesstätten auf Eltern, Schüler und Lehrkräfte in Lahr auswirkt und wie gut der Fernunterricht mittlerweile funktioniert.
21.01.2021
Lahr
Ein besonderes Ausstellungsstück ist im Lahrer Stadtmuseum zu sehen. Der Zeitrechner der Firma  Zentgraf & Franck zeugt auch von der Entwicklung der Stempeluhren in den Fabriken.
21.01.2021
Lahr
In Lahr sind neue Windräder im Gespräch. Vergangene Woche haben die Interessenten ihre Pläne erstmals nichtöffentlich vorgestellt. Unter diesen ist die Ökostromgruppe Freiburg. Sie könnte sich vier neue Windräder nahe der Anlagen auf dem Langenhard vorstellen. Dort soll im Frühjahr auch der Aufbau...
20.01.2021
Lahr
Am Donnerstag, 28. Januar, wird es einen Webtalk mit der Grünen-Landtags-Abgeordneten Sandra Boser geben.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 23.01.2021
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...
  • Ab Montag kann bestellte Ware wieder im regionalen Handel abgeholt werden.
    08.01.2021
    Jetzt wieder möglich
    Die Corona-Krise belastet den örtlichen Einzelhandel und die heimische Gastronomie seit Monaten. Die Gewerbetreibenden haben zwischenzeitlich online ein engmaschiges Servicenetz aufgebaut, das ab Montag, 11. Januar, wieder intensiver genutzt werden kann. Die Verordnung des Lands lässt zu, dass...
  • Mit dem Danke-Generator hat jeder die Möglichkeit, seinem persönlichen Corona-Helden zu danken.
    29.12.2020
    #GemeinsamAllemGewachsen: Online-Kampagne der Sparkasse Offenburg/Ortenau
    Distanz prägt das Leben zur Zeit der Pandemie. Umso wichtiger sind jetzt Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Mit dem persönlichen Danke-Generator sorgt die Sparkasse Offenburg/Ortenau für Nähe und für eine Möglichkeit, den Helden des Alltags für ihren Einsatz zu danken.