Lahr/Schwarzwald

Schwanau-Ottenheim: Neue Konrektorin an Gemeinschaftsschule

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. September 2018

Seit einer Woche ist sie offiziell im Amt: die neue Konrektorin in Ottenheim, Nicole Beyer. ©Thorsten Mühl

Nicole Beyer vervollständigt als neue Konrektorin die Schulleitung der Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule. Mit dem Lahrer Anzeiger sprach Beyer über ihre bisherigen Stationen und die ersten Ziele in neuer Position.

Mit Nicole Beyer erhält die Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule eine in vielerlei Hinsicht erfahrene Pädagogin. Die gebürtige Kippenheimerin hat die Entwicklung der Gemeinschaftsschule über Jahre verfolgen können, besitzt aber auch jede Menge praktischen Umgang damit. 

»Erklärter Wunsch«

Nach dem Lahrer Clara-Schumann-Gymnasium schlug sie zunächst einen ganz anderen Weg ein. »Ich habe eine Ausbildung als Finanz­assistentin bei einer Bank absolviert. Ich wollte nicht aus der Schule wieder direkt ins Feld Schule hinein«, erklärt sie. Mit entsprechendem Abstand folgte dann aber der nächste Schritt mit dem Lehramts-Studium an der Freiburger PH. Mathematik, Geschichte und Wirtschaftslehre mit Schwerpunkt Hauptschule war dabei ihre Fächer-Kombination. Nach erfolgreichem Abschluss folgte das Referendariat an der Lahrer Friedrichschule, ein Umstand, der für die angehende Pädagogin noch sehr wichtig werden sollte in den kommenden Jahren.

- Anzeige -

Zwei Jahre führte der Weg nach Willstätt, wobei »der erklärte Wunsch bereits seinerzeit war, irgendwann unbedingt nach Lahr zurückkehren zu wollen«, erzählt Beyer. Das gelang. Für acht Jahre wurde sie erneut Teil des Kollegiums an der Friedrichschule. Lange und lehrreiche Jahre, wie sie betont, denn so konnte sie aus erster Hand die Entwicklung zur Gemeinschaftsschule miterleben. Fünf Jahre war sie Teil des Schulleitungsteams, damit auch entscheidend in Weichenstellungen und Entwicklungen involviert. 

Beim Thema blickte sie dabei auch über den Tellerrand hinaus, indem sie an anderen Standorten die Entwicklung der Gemeinschaftsschule im Auge behielt. »Schwanau gehörte dabei beispielsweise auch dazu«, sagt Nicole Beyer. »Die Bewerbung auf die Konrektoren-Stelle in Ottenheim bedeutet eine gute und wichtige Chance.« Die Gespräche verliefen angenehm und positiv, wenngleich Beyer seit der offiziellen Ernennung vergangenen Freitag keine große Vorlaufzeit geblieben ist. »Ich befinde mich daher gerade vollauf im Kennenlern-Prozess, bin hier aber sehr gut und offen aufgenommen worden. Teamarbeit wird hier groß geschrieben«, sagt sie. Nicole Beyer ist in mehreren Klassen eingesetzt, der Schwerpunkt ist Mathematik, Geschichte, aber auch Berufsorientierung und Praktikafragen werden zu ihrem Bereich zählen. 

Die neue Konrektorin hat sich bereits Ziele gesetzt. »Vor allem möchte ich dabei mithelfen, die Rektorin nach dem fordernden vergangenen Jahr organisatorisch spürbar zu entlasten«, betont sie. Außerdem möchte sie sich engagiert in die Eltern­arbeit einbringen, aber auch für Schüler da sein, die Unterstützung auf der Suche nach ihrer beruflichen Zukunft benötigen.

Stichwort

Grundschule

Ebenfalls über eine neue Konrektorin verfügt die Schwanauer Grundschule. Seit Schuljahresbeginn ist Esther Käufer am Haus tätig. Sie stammt aus Ettenheim, studierte in Freiburg Geographie, katholische Religion und Deutsch. Das Referendariat absolvierte sie an der Grundschule Oberschopfheim, war zuletzt fünf Jahre im Kinzigtal. In Gutach fungierte sie zwischenzeitlich als kommissarische Leiterin der Schule, bringt also in verantwortlicher Position bereits Erfahrung mit nach Ottenheim.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Schwanau - Wittenweier
vor 8 Stunden
Wiederholt auftretende nasse Stellen an der Ostwand des alten Wittenweierer Pfarrhauses haben die Verantwortlichen bereits seit 2012 beschäftigt. Mittlerweile scheint das Rätsel gelöst und die Ursache behoben – das Ende einer regelrechten Odyssee?  
Brestenberg-/ Gerichtsstraße
vor 10 Stunden
Der Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderung hat sich zum Neubau der Brestenberg- und Gerichtsstraße geäußert. Ein Kompromiss soll zum einen den historischen Charakter der Straßen erhalten, zum anderen soll die Gerichtsstraße aber am Rand barrierefrei gestaltet werden.
Lahr/Schwarzwald - Hugsweier
vor 13 Stunden
Was bereits seit gut einem Jahr inoffiziell bekannt war, hat Hansjakob Schweickhardt nun auch erstmals in öffentlichem Rahmen bekanntgemacht. Zur Kommunalwahl 2019 tritt Hugsweiers Ortsvorsteher nach dann 25 Jahren nicht mehr an.  
Friesenheim - Oberweier
vor 18 Stunden
Oberweiers Ortsvorsteher Richard Haas hat in der Sitzung des Ortschaftsrats am Mittwochabend überraschenderweise seinen Rücktritt zum 31. Dezember 2018 verkündet. "Zum Jahresende ist endgültig Schluss", so Haas, der persönliche und private Gründe für seine Entscheidung anführte. Wir berichten nach.
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
vor 20 Stunden
Entlang des 550 Meter langen Langenwinkeler Lärmschutzwalls (L 75) werden aus Gründen der Verkehrssicherheit Bäume gerodet. Die Arbeiten sollen in diesem Winter vorgenommen werden, das Ganze in einem Abschnitt, wurde im Ortschaftsrat informiert.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 23 Stunden
Hart ins Gericht mit der Bundespolitik ging CDU-Ortsverbandsvorsitzender Ewald Schaubrenner im Rahmen der Hauptversammlung. Der lokale  Fokus gilt jedoch der im Mai stattfindenden Kommunalwahl.
60-jähriges Bestehen
14.11.2018
Anlässlich des 60. Vereinsbestehens hat der Akkordeon-Club Ottenheim (ACO) in diesem Jahr schon ein paar Überraschungen auf Lager gehabt. Als weitere Besonderheit tritt im Rahmen des Konzert- und Unterhaltungsabends ein »Revival-Orchester« auf.  
Tag der Schulverpflegung
14.11.2018
Im Speisesaal des Clara-Schumann-Gymnasiums kommt am Donnerstag ein besonderes Gericht auf die Teller. Die Schule nimmt am landesweiten Tag der Schulverpflegung teil. Damit soll das Image von Schulmensen verbessert werden.   
Lahr
14.11.2018
Wie ist die Reichspogromnacht 1938 in Lahr verlaufen? 80 Jahre danach stellten Norbert Klein und Thorsten Mietzner vom Historischen Verein in einem Vortrag am Dienstagabend in der VHS ihre Forschungen vor.   
Die Besucher strömen auch im 21. Jahr zur Chrysanthema nach Lahr.
Lahr/Schwarzwald
14.11.2018
War sie ein Erfolg? Sie war es. Am Mittwoch blickte die Stadt auf die 21. Chrysanthema zurück. Einziger Minuspunkt: Die gebuchten Führungen waren nicht so gefragt wie in den Vorjahren.
Friesenheim
14.11.2018
Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten die Alterskameraden des Feuerwehrverbands Ortenaukreis bei ihrem Treffen in Friesenheim. Dazu gehörte auch exzellente Musik, Showtanz und »badische Komedi«.  
Lahr
14.11.2018
Nichts Neues an der Spitze der Friesenheimer Fasent-Zunft (FFZ): Petra Müller-Huber und Christine Sturm werden auch künftig als Zunftmeisterinnen die Geschicke der Zunft lenken. Dies ergaben die Neuwahlen am Sonntagabend im Rahmen der Hauptversammlung in der Zunftstube in der »Alten Post«.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
vor 13 Stunden
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige