Dauerregen machte dem harten Kern nichts aus

Schwanauer Waldläuferprojekt beendet Jahr mit Waldweihnacht

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Dezember 2017

Gemeinsames Essen am Lagerfeuer: Die Aktionen des Schwanauer Waldläuferprojekts des CVJM gingen am Freitag mit einer Waldweihnacht an der Iltishütte für dieses Jahr zu Ende. ©Thorsten Mühl

Die Aktionen des Schwanauer Waldläuferprojekts des CVJM fanden am Freitagabend mit der Waldweihnacht den gewohnten Jahresabschluss. Trotz Dauerregens ließen sich die Beteiligten einmal mehr nicht den Spaß verderben.

Mit Traktor und Hänger wurden die insgesamt 15 Teilnehmer zunächst an den Ausgangspunkt gebracht. In von Mitarbeitern begleitete Gruppen aufgeteilt galt es, auf mehreren Routen den Weg durch den abendlich dunklen und verregneten Wald zum Basislager bei der Iltishütte zu erreichen.
 
Dort hatte der Kern der insgesamt mitwirkenden acht Mitarbeiter bereits ein Lagerfeuer entzündet und bereitete das gemeinsame Essen vor. 

Das setzte sich aus einer ungewöhnlichen Kombination von Schokoladen-Soufflee, Obst und Kinderpunsch zusammen. »Wir achten das gesamte Jahr über darauf, dass gesund gegessen wird bei den Waldläufertagen. Das ist auch heute so, auch wenn die Jungs dabei ausnahmsweise ein wenig ungesund dabei sein dürfen«, hielt Fabian Götze vom Mitarbeiterkreis fest.

Während der Vorbereitungen und dem allgemeinen Warten auf die Jugendlichen fand CVJM-Vorsitzender Andreas Lutz Zeit, die diesjährige Waldläuferstaffel im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger ein wenig Revue passieren zu lassen. »2017 war eine insgesamt sehr entspannte Staffel, bei der alles gut zusammengepasst hat. 

Vor allem freue ich mich darüber, dass zu allen Terminen die Resonanz beständig gut und auch immer wieder ohne Probleme genügend Mitarbeiter mit von der Partie waren«, merkte Lutz zufrieden an. Höhepunkte bildeten in diesem Jahr erneut die Teilnahme an den Waldläufermeisterschaften des CVJM Baden, die sommerliche Übernachtungsaktion in Neuried und auch die Herfahrt zur Waldweihnacht per Hänger. Auch 2018 soll das Projekt durch eine weitere Staffel fortgesetzt werden, soviel steht bereits fest.

- Anzeige -

Rakete für Zuhause
»Genauere Termine und Einzelheiten werden wir wie gewohnt in den kommenden ein, zwei Monaten festlegen. Das Scoutcamp ist kommendes Jahr wieder fester Bestandteil, ansonsten sind wir ja gewohnt, auch improvisieren zu können«, sagt Lutz und grinst. 

Essen und gemeinsame Zeit bedeuteten nicht die einzigen Facetten der Waldweihnacht. Der mit kleinen Mitteln geschmückte Baum bedeutete ebenso eine feste Einrichtung wie die von Andreas Lutz gehaltene Andacht. 

Diese warf die zentrale Frage auf, was Weihnachten mit einer Rakete gemeinsam habe. »Vordergründig scheinbar nichts, bei näherem Hinsehen aber alles«, führte Lutz aus. Eine Rakete steige von unten nach oben, Weihnachten zeige auf, dass Gottes Sohn vom Himmel zur Erde komme. Das Ganze wurde charmant ausgeführt, was den Gemeinschaftssinn der Gruppe ansprach.

Ohne ein kleines Geschenk wurden die Teilnehmer nicht verabschiedet. Aus einem Streichholz, Folie und Heftklammer stellte sich ein kleiner Raketen-Bausatz zusammen, der an den Abend der Waldweihnacht und die Andacht erinnern sollte. 
Mit dieser Geste wurde die Gruppe nach der Rückkehr ans Allmannsweierer Gemeindehaus in die Vorweihnachtstage entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Die Werbegemeinschaft lud zum Neujahrshock
vor 5 Stunden
Neujahrsempfang
Zum Neujahrshock hat die Lahrer Werbegemeinschaft am Dienstagabend in den Partykeller des Restaurants »Zum Zarko« eingeladen. Knapp 70 Händler und Lokalpolitiker haben sich über die Bedeutung des Handels in Lahr ausgetauscht.
Die Werbegemeinschaft lud zum Neujahrshock
vor 5 Stunden
Neujahrsempfang
Zum Neujahrshock hat die Lahrer Werbegemeinschaft am Dienstagabend in den Partykeller des Restaurants »Zum Zarko« eingeladen. Knapp 70 Händler und Lokalpolitiker haben sich über die Bedeutung des Handels in Lahr ausgetauscht.
Eine Frau musste sich vor dem Amtsgericht verantworten.
vor 7 Stunden
Amtsgericht
Das Amtsgericht hat am Mittwoch eine 58-jährige Frau zu einer Geldstrafe wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt. Die Frau soll einen Beamten angespuckt haben – mit der Erklärung, dass sie HIV-Positiv sei.   
vor 8 Stunden
Katholische Kindertagesstätten
Über vier Anträge von Seiten der katholischen Kitas in Friesenheim hat der Gemeinderat am Montagabend abgestimmt. Dabei ging es unter anderem um Anträge auf Erhöhung des Stellenschlüssels in katholische Kindertageseinrichtungen und um neue Elternbeiträge.
vor 11 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Eine Schnittstelle zwischen Schülern und Betrieben soll die Reihe »Beruf und Co.« sein. In der Mensa des Scheffelgymnasiums konnten die Schüler jetzt wieder Vorstellungen und Wünsche bei der Berufswahl mit dem Angebot von Arbeitgebern abgleichen.
vor 14 Stunden
Lahr/Schwarzwald
»Die Integration von Flüchtlingen ist in Lahr auf einem guten Weg« –  dies hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner von Annedore Braun, Leiterin der  Dienststelle der Diakonie in Lahr, bei seinem Besuch beim Jugendmigrationsdienst erfahren.
vor 17 Stunden
Gemeinderat
Die Planungen haben sich geändert: Obwohl die Friesenheimer Sternenberghalle dringend saniert werden sollte, werden zunächst keine neuen Fördermittel beantragt. Erst in den Haushalt 2020 soll die Sanierung nun eingebracht werden.
vor 20 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bei der Brüder-Neumeister-Gesellschaft aus Lahr sind Ende des vergangenen Jahres etliche Mitarbeiter für ihre lange Betriebszugehörigkeit geehrt worden. Dies machte die Firma jetzt in einer Pressemitteilung bekannt.
vor 22 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Im neuen Jahresprogramm des Schwarzwaldvereins Reichenbach spiegelt sich die Bandbreite der Interessen der Mitglieder und Freunde des Vereins. Das Programm beinhaltet heimatkundliche Wanderungen rings um das Dorf, in der näheren Umgebung und anspruchsvolle Touren im Schwarzwald.
Freuen sich auf die Messe.
15.01.2019
Messe
Die Garten- und Lifestyle-Messe »trendy und cool« kommt ab dem 30. Mai für vier Tage  in den Seepark. »Das schicke mit dem funktionalen verbinden«, so fasst die Veranstalterin, Regina Rieger, die Messe zusammen. Der Lahrer Anzeiger beschreibt, was es mit der Messe auf dem LGS-Areal auf sich hat.
15.01.2019
Meißenheim
Die Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen, Sandra Boser, ist am Montag zu Besuch in Meißenheim gewesen. Zunächst wurden im Rathaus mit dem Bürgermeister und einigen Gemeinderäten Fragen zur Kommunalpolitik besprochen.  
15.01.2019
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend mehrheitlich den vorgeschlagenen Andreas Bix als neuen Ortsvorsteher der Ortschaft Oberweier gewählt.