Schwanau

Schwanaus Gesamtwehr erlebte 2019 einen Schub nach oben

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Januar 2020

Ehrungen bei der Schwanauer Gesamtwehr (von links): Bürgermeister Wolfgang Brucker, Horst Fliehler, Walter Erb, Ernst Feindel, Maik Reitter, Markus Kaltenbach, Bernd Leppert und Thomas Happersberger. ©Thorsten Mühl

In personeller Hinsicht hat Schwanaus Gesamtwehr 2019 einen Schub nach oben verzeichnet. Am Freitag wurde bei der Hauptversammlung Bilanz gezogen, wobei sich einmal mehr steigende Einsatzzahlen der Wehr offenbarten.
 

Schwanau. Rund 20 Prozent mehr Aktive gewann Schwanaus Gesamtwehr 2019. Die Zahl der weiblichen Aktiven stieg dabei von zwei auf neun. „Darauf sind wir stolz, das zeigt, dass das Feuerwehrwesen attraktiv ist und eine richtig gute Kameradschaft gelebt wird“, so Bürgermeister Wolfgang Brucker. 

Insgesamt ging die Mitgliederzahl zwar zurück, ist jedoch konstant. In seiner Bilanz zeigte Kommandant Bernd Leppert auf, dass die Einsatzzahlen wieder deutlich steigen. 71 wurden verzeichnet, ein Plus von 13. Die Statistik teilte sich auf in 50 Brandeinsätze und 21 Hilfeleistungen. Hinzu kamen drei Brandsicherheitswachen und 13 Verkehrsabsicherungen.

Schwer zu verkraften

Auch der in Kooperation mit Rust und Kappel-Grafenhausen bestehende Führungstrupp Rhein-Süd verzeichnete 48 Einsatzalarme, darunter sieben in Schwanau. Leppert nannte den Brand einer Ottenheimer Scheune und das Bootsunglück auf dem Rhein mit dem Verlust von drei Menschenleben als Ereignisse, die nicht einfach zu verkraften waren.

Gerade zu letzterem Ereignis, das auch eine Kooperation mit den französischen Kollegen erforderte, offenbarte sich, dass daran gearbeitet werden müsse, „die Zusammenarbeit länderübergreifend zu stärken“, so Leppert. Der Kommandant maß Aus- und Fortbildung großen Raum bei. Auch hier zeigte sich das Engagement der Frauen. Janina Mußler (Grundausbildung, Sprechfunker), Leonie Neuberger (Grundausbildung, Sprechfunk, Atemschutz), Teresa und Hannah Schmitt (jeweils Truppmann 1 und Sprechfunker) wurden genannt. 

- Anzeige -

In die Fahrsicherheit der Maschinisten wurde investiert, zwei Gruppen (darunter auch Lara Heitz) konnten das bronzene Leistungsabzeichen ablegen. 126 Ehrenamtsstunden (verteilt auf 84 Trainingsabende) absolvierte die Jugendwehr, wie Jugendwart Fabian Götze berichtete. Weitere Aktionen wie Jugenzeltlager, Christbaumsammeln oder Jugendflamme rundeten das Jahr ab. 

Alterskameraden

Auf das Jahr der Alterskameraden ging Obmann Manfred Sand ein. Beförderungen, Neuaufnahmen und Ehrungen standen auf dem Plan. Zum Feuerwehrmann wurden Thilo Holz, Fabian Mußler, Jan Lienert, zum Oberfeuermann Aron Feindel und zur Oberfeuerwehrfrau Tanja Spinner befördert. Neue Hauptfeuerwehrmänner sind Markus Benz, Boris Schnak, Marc Wahle, neue Löschmeister Jonas Dietrich, Heiko Meier und Andreas Haag. 

Zum Brandmeister wurde Michael Zeller befördert. Neu in der Wehr sind Fachberater Martin Jakubeit, Laura Grimmig, Daniel Waschpusch, Martin Zimmermann, Tobias Schmidt, Florian Deusch, Domenik Kern, Joshua Köbele, Louis Langenbach, Jürgen Lanninger, Janina Mußler, Leonie Neuberger, Tanja Spinner, Horst Struck, Jenny Ziegler, Fabian Opolzer und Philipp Milsch. Grüße überbrachten der stellvertretende Kreisbrandmeister Thomas Happersberger, Vertreter des DRK Meißenheim/Schwanau, der DLRG und der Polizei Schwanau. 

◼ Geehrt wurden für 50-jährige Mitgliedschaft bei der Gesamtweh Walter Erb, Dietmar Feigenbaum, Ernst Feindel, Horst Fliehler, für 40 Jahre Adolf Herr. Silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre erhielten Alexander Schlegel, Markus Kaltenbach und Maik Reitter. Bronze für 15 Jahre nahmen Christoph Kleis, Sven Becher und Tim Mauch entgegen.

Info

Gesamtwehr Schwanau

Kommandant: Bernd Leppert (Allmannsweier), Stellvertreter: Michael Götze (Nonnenweier)
Mitglieder: 193, davon 118 Aktive (plus 18), 35 Jugendfeuerwehrler (minus 18), 40 Alterskameraden (minus 3)
Termine 2020: Abteilungsversammlung Ottenheim (1. Februar), Abteilungsversammlung Nonnenweier/Wittenweier und Gründung Einsatzabteilung Süd (7. März), Frühjahrsübung Ottenheim (18. April), Tag der offenen Tür Allmannsweier (26. April), Feuerwehr-Hock Nonnenweier (22./23. August), Herbstübung (10. Oktober)
Internet:  www.feuerwehr-schwanau.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Lahr
Gehwegparker sind vielen Lahrern und auch der Stadt ein Dorn im Auge. Seit Anfang des Jahres wird verstärkt kontrolliert und erste Sonderkonzepte wurden umgesetzt, um die Situation zu entschärfen.
vor 8 Stunden
Lahr
Der norwegische Gospelchor „Reflex“ macht auf seiner Tour durch Deutschland und die Niederlande auch Halt in Lahr. Karten für das Konzert am Donnerstag gibt es im Vorverkauf. 
vor 11 Stunden
Lahr
Chris Mehnert will den Lahrer Ortsverein der Partei „Die Partei“ wiederbeleben. Mit klarer Kante und politischer Satire soll der Boden bereitet werden, 2024 einen Sitz im Lahrer Gemeinderat zu erobern. In einer Mitgliederversammlung am 5. März soll ein neuer Vorstand gewählt und ein Aktionsprogramm...
vor 13 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Um die Jahesstatistik und Vereinszuschüsse ging es in der Sitzung des Wittenweierer Ortschaftsrat. 
24.02.2020
Lahr
Als Dankeschön gibt es nun einen »Manfred-Nebel-Saal« im Gemeindezentrum Melanchthon in Dinglingen. Manfred Nebel war fast ein halbes Jahrhundert im Ältestenkreis engagiert.
24.02.2020
Lahr
„Komm un‘ lach in Richebach“ – diesem Motto machte der Ort am Sonntag alle Ehre. Ungezählte Zuschauer säumten die Straßen und beobachteten den närrischen Fasentumzug.
24.02.2020
Wer wird Lahrionär?
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers.
23.02.2020
Lahr
Nach dem ersten Brand eines Windrads auf dem Langenhard wurde die Anlage auf Lahrer Gemarkung 2016 wieder neu aufgebaut und hat nun ein Rekordergebnis eingefahren. Fast 2000 Haushalte können mit dem Strom des Windrads versorgt werden.
22.02.2020
Umgekrempelt
Dieses Mal beschäftigt der Bürgerrat unserem Mann mit Hut.
22.02.2020
Lahraus, Lahrein
De Bürkle Paul weiß Dialekt zu schätzen – und widmet ihm passend zum Tag der Muttersprache am 28. Februar die Kolumne.
22.02.2020
Lahrer Stadtgeflüster
Guggemusik und lustige Narren haben es geschafft: Die Redaktion des Lahrer Anzeigers ist närrisch eingestimmt. Redakteurin Sophia Körber flüstert von Narrenbesuchen, Büttenreden und Frauenquoten.
22.02.2020
Schwanau - Ottenheim
Die Vielfalt der Kräuter, ob als Gewürz oder Genuss-Tees, erlebt und vermittelt Elke Lichtblau-Reitter in Ottenheim. Was auf einer Fläche von zehn Ar begann, hat sich über die Jahre entwickelt. 30 Ar bewirtschaftet sie mittlerweile.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.