Friesenheim - Heiligenzell

Schwarzwaldfamilie Seitz begeistert in Sankt-Georg-Kapelle

Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. August 2016

Der Veranstaltungsreigen »1000 Jahre Friesenheim und Heiligenzell« geht weiter. Am Samstag kam die Schwarzwaldfamilie Seitz in die Sankt-Georg-Kapelle. ©Wolfgang Schätzle

Die 1000-Jahre-Show geht weiter: Die Schwarzwaldfamilie Seitz begeisterte am Samstag in der Sankt-Georg-Kapelle im Heiligenzeller Schlössle mit gregorianischem Gesang, Heimatliedern und modernen Songs.

Das Festwochenende anlässlich des 1000-jährigen Bestehens von Friesenheim und Heiligenzell ist längst vorbei, aber im Heiligenzeller Schlössle werden noch immer Farbtupfer gesetzt. Zuletzt am Samstag mit der Schwarzwaldfamilie Seitz in der proppenvollen Sankt-Georg-Kapelle. Schon zu Beginn zeigte sich Heiligenzells Ortsvorsteher Gerold Kadenbach, zugleich stellvertretender Vorsitzender des Vereins »1000 Jahre Friesenheim und Heiligenzell« mehr als zufrieden über das volle Haus: »Da lacht das Herz.« 

Unter den Gästen waren auch die kaiserlichen Hoheiten Heinrich II. und Kunigunde von Luxemburg, allerdings genossen Helmut Britsch und Marie-Luise Wiechers den Abend in zivil. Dass gleich ein begeisterndes Konzert beginnen werde, verkündete Johannes Gissler vom Kirchenchor, der mit schmucker Uniform, Schelle und mannhafter Stimme in die Rolle des Dorfbotts schlüpfte. 

Reise in Vergangenheit

- Anzeige -

Bevor die tatsächlichen Protagonisten des Abends, die Schwarzwaldfamilie Seitz, die Szenerie betraten, wurde Besuch von vor 1000 Jahren angekündigt, ein Trio in Mönchskutten betrat die Bühne. Gregorianischer Gesang erfüllte die Sankt-Georg-Kapelle mit einer Hymne auf den Heiligen Johannes, die um das Jahr 1016 (erste urkundliche Erwähnung von Friesenheim und Heiligenzell) der Benediktinermönch Guidi von Arezzo schrieb. 
Das Publikum hatte schnell erfasst, dass unter den Kutten Gabi Seitz, Manuela Seitz und Karlheinz Barbo steckten – trotzdem eine gelungene Überraschung.

Danach ging es auf eine Zeitreise in die Vergangenheit, Gabi Seitz erinnerte an die Anfänge der Schwarzwaldfamilie Seitz, die ihre Wurzeln bekanntlich in Heiligenzell hat. Untermalt mit Bildern vergangener Tage erklang das »Wallfahrtslied der Prozession«, das immer gern in der Familie gesungen wurde. Kurz darauf ein kleines Schmankerl: Wendelin und Johanna Seitz, die 1949 die Schwarzwaldfamilie ins Leben riefen, hatten am Samstag auch ihren Part in Heiligenzell. »Die Technik heutzutage erlaubt es uns, dass wir die zwei einfach wieder singen lassen«, so Gabi Seitz. »Es steht eine Mühle im Schwarzwäldertal« erklang. 

Gabi Seitz beschrieb den Werdegang der Schwarzwaldfamilie, und immer wieder wurden exemplarisch Lieder aus den jeweiligen Zeiten vorgetragen, bis in die heutige Zeit, in der die Formation mal als Schwarzwaldfamilie Seitz, mal als Gabi Seitz Ensemble auftritt. Als Hommage an Heiligenzell wurden gleich zwei Lieder dargeboten: »Mein wunderschönes Dörflein« und »Oh Heimat du, mein Heiligenzell«, in das viele Gäste einstimmten.
Viele Liederwünsche

Der zweite Teil des Abends war ein Wunschkonzert im wörtlichen Sinne. Aus einem Repertoire von 564 Liedern konnten sich die Gäste eine Nummer aussuchen.  Heinrich II. alias Helmut Britsch wünschte sich die 14: Margot Werners »So ein Mann«, was den Kaiser zu einer kleinen Tanzeinlage animierte. Auch Lieder wie Leonard Cohens »Halleluja« und Lolitas »Seemann, deine Heimat ist das Meer« erklangen. 
Gleich mehrere Zugaben und lang anhaltender Beifall dokumentierten am Schluss, wie sehr das Konzert die Zuhörer begeisterte. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 22 Stunden
Meißenheim
Die Kita Arche Noah in Meißenheim wurde nach Umbau und Erweiterung offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Der Kostenrahmen von 1,7 Millionen Euro wird wohl nicht ausreichen.
vor 22 Stunden
Lahr
Gibt es im Streit zwischen der Stadt Lahr und der Anwaltskanzlei Stoll & Sauer um geförderten Wohnraum eine Lösung? Zumindest hat jetzt ein erstes Gespräch stattgefunden. 
25.01.2023
Lahr
Der Jazzpianist Lorenz Grey lockte ein altersmäßig breit aufgestelltes Publikum zu seinem Konzert in den Stiftsschaffneikeller. Zwei Musikschülerinnen überzeugten als Gastsängerinnen.
25.01.2023
Lahr
Die Stadt Lahr wächst und benötigt zusätzliche Wohnungen. Welche größeren Bauprojekte beginnen dieses Jahr? Wo wird bereits gebaut und was ist in nächster Zeit geplant?  Ein Überblick.  
24.01.2023
Überblick
Was bietet das Jahr 2023 an besonderen Ereignissen in der südlichen Ortenau? Wir geben einen Überblick über wichtige und interessante Termine.
24.01.2023
Lahrer Musiker
Der Musiker Nicolai Hoch kommt am Samstag mit seiner neuen Metal-Band Setyoursails in den Schlachthof. Im Interview verrät er, dass er aufgeregter ist, wenn Familie und Freunde kommen.
23.01.2023
Photovoltaiganlage abgebaut
Weil ein Teil der Photovoltaikanlage auf dem undichten Dach der Halle im Bürgerpark abgebaut wurde, will der Stromversorger von der Stadt Lahr dafür entschädigt werden.
23.01.2023
Lahr - Reichenbach
Das Familien- und Freizeitbad Reichenbach blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück. Der Verein nimmt wieder neue Mitglieder auf, verlangt jetzt aber eine Aufnahmegebühr. 
23.01.2023
Schwanau
Die Feuerwehr Schwanau zog in ihrer Hauptversammlung Bilanz. Der frühere Bürgermeister Wolfgang Brucker wurde mit der Ehrenmedaille des Deutschen Feuerwehrverbands ausgezeichnet.
23.01.2023
Lahr
Unter dem Motto „Memories“ hat der Lahrer Verein Solidarität am Wochenende Höhepunkte aus 40 Jahren Rollschuh-Schaulaufen präsentiert.   
20.01.2023
Friesenheim - Heiligenzell
Mit vielen Liedern, Begriffen und einem selbstgebauten Instrument hat der alemannische Liedermacher Uli Führe seinen Besuch an der Grundschule Heiligenzell gestaltet. 
20.01.2023
Viele hochalpine Touren
Die Sektion Lahr im Deutschen Alpenverein (DAV) hat ihr Jahresprogramm vorgestellt. Kernstück sind die Aktionen am Lahrer Kletterturm im Bürgerpark und die alpinen und hochalpinen Mehrtagestouren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.
  • Mehr Raum für sensationell durchdachte Küchen: moki Küchen erweitert im Offenburger Rée Carré. 
    26.12.2022
    moki Küchen erweitert im Rée Carré Offenburg
    Bei moki Küchen im Offenburger Rée Carré tut sich Großes: Der Mietvertrag für weitere Flächen ist unterschrieben worden. Im Januar beginnen die umfangreichen Umbauarbeiten; im April ist die Neueröffnung geplant.
  • Hier erwartet die Kunden echtes Dolce Vita: Sapori d'Italia bietet auf 60 Quadratmetern ein großes Sortiment italienischer Produkte - ganz wie in Italien.
    19.12.2022
    Zwei Shops unter einem Dach: Edeka 24/7 und Sapori d'Italia
    Rund um die Uhr und an jedem Wochentag versorgt der neue E 24/7 von EDEKA Südwest in der Offenburger Hauptstraße die Kunden mit frischen Produkten aus der Region. Und "Sapori d'Italia“, der Fachmarkt für italienische Feinkost, sorgt für Dolce Vita und Urlaubsstimmung.
  • Kompressionsstrümpfe nach Maß – das ist bei Stinus Orthopädie kein Problem.
    16.12.2022
    Stinus Orthopädie GmbH sucht Mitarbeiter
    Eine passende Lösung für individuelle Bedürfnisse, das ist die Philosophie der Mitarbeiter von Stinus Orthopädie an allen sieben Standorten in der Ortenau. Möglich macht dies das umfassende Know-how ihrer Mitarbeiter. Nun soll das 80-köpfige Team weiterwachsen.