Musik

So geht es mit dem Reichenbacher "Burrequartett" weiter

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. März 2019
Zu besten Zeiten feierte Mirko Sahl, Zweiter von rechts, so – die Fans liebten seine Auftritte als »Friedl«

Zu besten Zeiten feierte Mirko Sahl, Zweiter von rechts, so – die Fans liebten seine Auftritte als »Friedl« ©Archivfoto: Endrik Baublies

Mirko Sahl, langjähriges Mitglied des »Burrequartetts«, ist am vergangenen Mittwoch überraschend verstorben – einen Tag nach seinem 42. Geburtstag. Er litt seit Langem an einer schweren Nierenkrankheit. Wie es ohne ihn weitergeht, erklärt nun Bandmitglied Timo Haag.
 

»Wir werden auf alle Fälle und in Mirkos Sinne weitermachen.« Timo Haag sitzt dem Mitarbeiter des Lahrer Anzeigers gegenüber und dieser erkennt, dass es dem »Karli«, dem Gründungsmitglied des seit 1985 bestehenden »Buurequartett«, wirklich nicht leicht fällt über die Zukunft zu sprechen. Zumal das Geschehene noch tiefe Spuren in der beliebten Band hinterlässt. »Wir haben immer gehofft, dass es Mirko schafft, wenn auch nicht mehr als aktiver Musiker, dann als Freund, Motivator und Ideengeber dabei zu bleiben«, sagt Haag. Schon vor Monaten haben sich die Buuren mit dem Thema Gesundheit beschäftigt. »Meist ging es ihm gut, es hat aber immer wieder Tage gegeben, da musste er aussetzten.« Darum ist längst aus dem Quartett ein Quintett geworden, seit Harry Gysler als fünfter Musiker hinzugestoßen ist. Somit war gewährleistet, dass die Band für ihre gebuchten Auftritte immer spielfähig geblieben ist. Diese Planung ist nun der Garant für den Fortbestand der beliebten Truppe. Bis Mai haben die Freunde alle Konzerte, darunter auch ihre so geliebte »Fasent Zitt«  abgesagt. 

In den kommenden Monaten gehe es in erster Linie darum, welches Programm auf die Bühne kommen wird und wie die Instrumente besetzt werden. Glücklicherweise sind neben Trommler Daniel Moser drei Gitarristen mit Haag, Patrick Bohy und Harry Gysler dabei. Jeder beherrsche auch den Bass, sodass jede Rolle unterschiedlich besetzt werden könne. Haag weiter: »Dann gibt es natürlich noch viele unveröffentlichte Lieder, die mit Mirko aufgenommen wurden. Wir besprechen gemeinsam, was mit ihnen geschieht und denken über eine neue Buure-CD nach«. Die Freunde werden nun also zu viert als Quartett weitermachen. Was bleibt sind die Erinnerungen an bemerkenswerte, unvergessliche Ereignisse in 34 Jahren Bandgeschichte. 

- Anzeige -

"Närrischer Ohrwurm"
Man erinnert sich gerne an die TV-Auftritte, die gekrönt wurden durch den Gewinn des Närrischen Ohrwurms im Jahre 2012. Auch die Live-Erfolge unter Mitwirkung von Mirko Sahl können sich sehen lassen. Ausverkaufte Häuser, wo auch immer das »Buurequartett« am Start war. Und er war es, der den komischen Part immer wieder brillant besetzte. Seine Grimassen waren beim Publikum ebenso beliebt wie die Rollen, die er verkörperte. Sei es im Lied über einen rechten Mann, der bekanntlich immer einen „Ranzen vornedran“ haben müsste, oder beim Bulldog-Fahrer, der hinaus auf das Feld zum »Haie« zog. 

Sahl war für das Buurequartett ein großer Gewinn, als er 1996 dazu gestoßen ist. Beachtenswert auch das, was er an Energie entwickelte als sich das »Buurequartet«“ anlässlich der Badisch–Irischen Nacht als Hardrock Band outete. Diese Vielseitigkeit möchte sich das Quartett auch in der Zukunft erhalten. Gestartet als reine Unterhaltungsband anlässlich der Reichenbacher Fasent, haben sich die Freunde erheblich weiterentwickelt. 99 Prozent aller Lieder sind selbst komponiert. Sichtlich stolz betont Timo Haag seien sie alle, dass genau dieses Element vom Publikum mit viel Respekt gezollt werde. Und so wird es dann auch in Zukunft mit viel alemannisch geprägtem Froh- und Blödsinn weiter gehen mit den vier Freunden, die als Quartett so gerne zu fünft auf der Bühne standen. »Wir waren wohl das größte Quartett Deutschlands«, sagt Haag. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Auch das Jugendorchester der Stadtkapelle war bei der Matinee im Mietersheimer Bürgerhaus unter dem Motto »Drei Orchester – ein Klang« dabei.
vor 4 Stunden
Vor-, Jugend- und Hauptorchester taten sich zusammen
Alle drei Orchester der Lahrer Stadtkapelle kamen gut beim Publikum an. Querbeet spielten sie alles von Barockmusik über irische Folklore bis zu modernem Jazz. Das große Orchester war wegen des begrenzten Platzes nicht vollständig.
Machen sich für die Rechte von Flüchtlingen stark: (von links) Heimfried Furrer, Günter Endres, David Schaller, Dagmar Ehret, Silvia Boniface-Anyanwu, Vanessa Senger und Stefanie Kempchen
vor 7 Stunden
Flüchtlinge in Lahr
Eine Lösung im Kreistag oder vor Gericht: Der Freundeskreis Flüchtlinge Lahr will sich gegen die Erhöhung von Wohngebühren für Flüchtlinge in Gemeinschaftsunterkünften zur Wehr setzen – politisch oder juristisch. Der Verein hat jetzt ein Schreiben an die beiden Landtagsabgeordneten Gentges und...
Marion Gentges (Mitte) hatte am vergangenen Dienstag auf dem Weg nach Offenburg einen Verkehrsunfall.
vor 7 Stunden
Marion Gentges
Die CDU-Landtagsabgeordnete Marion Gentges musste nach einem Verkehrsunfall  am vergangenen Dienstag mehrere Tage ins Krankenhaus.
vor 8 Stunden
Schwanau
Wegen einer beschädigten Trinkwasserleitung, sind Teile von Wittenweier und Nonnenweier ohne eine öffentliche Wasserversorgung. Experten arbeiten an der Behebung des Problems. Laut Badenova soll dieses bis etwa 19 Uhr behoben sein.
vor 10 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Die elfte Auflage des Ortenauer Rommé-Turniers hat sich in Oberweier am Samstagnachmittag wieder als familiäre, liebevoll gestaltete Veranstaltung für Junge und Junggebliebene präsentiert. 40 Teilnehmer füllten den Saal.
Auch die Lahrer Band »Under Construction« spielt bei der Musiknacht am Samstag.
vor 12 Stunden
Am Samstag gibt es elfmal Live-Musik in der Innenstadt
Am Wochenende wird es musikalisch in der Lahrer Innenstadt: Zum vierten Mal findet in elf Lokalen, Bars und Kneipen die Musiknacht statt.
vor 13 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Im Ottenheimer Ortschaftsrat sind die Entwurfspläne zur Erweiterung der Ottenheimer Erdaushubdeponie im Gewann »Schönau« vorgestellt worden. Geplant ist eine Erweiterung um 500.000 Kubikmeter für rund zehn Jahre Entsorgungssicherheit.
vor 16 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Zwölf Kinder des katholischen Kindergartens St. Elisabeth Ottenheim erhielten am Donnerstag Besuch von Maya Jehle (Hauptzollamt Lörrach). Sie besprach mit den Kindern unter anderem das Berufsbild der Zöllnerin.  
vor 19 Stunden
Lahr
Die Pflanzentauschbörse samt Basteltisch am Samstag im Gemeinschaftsgarten des BUND hat einige Besucher angezogen. Am kommenden Samstag, bei einer Pflanzaktion zugunsten des Insektenhotels, dürften es aber ruhig mehr Besucher werden.
Ralf Erlewein (vorne) und Michael Kopf kämpften im Halbfinale um den Einzug in das Endspiel der Herren-Wertung über 50 Jahre. Kopf wurde dort von Hans Lögler bezwungen.
vor 21 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Interessante und teils hochklassige Partien gab es bei den Tischtennisdorfmeisterschaften zu sehen. Mit dem Minusrekord von 47 Startern wurden die Erwartungen der DJK bei Weitem nicht erfüllt. Den begehrten Vereinspokal erspielte sich der Sportverein.  
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie "Alt-Lahr in Bildern".
vor 21 Stunden
Stiftsschaffneikeller
Klassische Harmonien treffen auf Folklore, Jazzelemente und Popgrooves. Das Streichtrio »Duck Tape Ticket« wirbelt lustvoll die unterschiedlichsten Genres und Kulturkreise durcheinander, füllt den Platz zwischen allen Stühlen. Am Freitagabend gastierten die drei Musiker erstmals im...