Schwanau - Ottenheim

So waren die »Beachdays« in Ottenheim

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2019

Szene aus der Partie »Odner Zunfthexen« gegen »FrieFire« (blau) bei den »Beachdays«. ©Thorsten Mühl

Eine aktionsgeladene Auflage der Ottenheimer »Beachdays« ist am Sonntag mit dem Wettbewerb der örtlichen Vereine und Gruppen zu Ende gegangen. Rund 115 Mannschaften gingen an vier Tagen insgesamt an den Start »am Strand«.

Die viertägigen »Beachdays« des TuS Ottenheim haben auch in diesem Jahr wieder Eindruck hinterlassen. Das klang am Rande immer wieder durch. »Wir haben uns gefreut, wie gut unsere kleinen Veränderungsschritte – zum Beispiel Verlegen der Turnierleitung, um neue Platzpotenziale zu ermöglichen, und Vergrößerungen im Zeltbereich – angenommen worden sind«, sagte Achim Heimburger, Abteilungsleiter Handball.

»Sie & Er«-Turnier

Auch bei der Koordination hatten die Verantwortlichen im Vorfeld mithilfe von Arbeitsgruppen ein paar neue Schritte eingeschlagen, die mit Blick auf die kommenden Jahre dabei behilflich sein sollen, die dem reinen Erleben nach immer enormeren Turniertage weiterhin gut und stimmig bewältigen zu können.

Dass es fast wie nebenbei gelang, einem zwischenzeitlichen Stromausfall am Sonntagmorgen Herr zu werden und eine ebenfalls nicht kleine Aktion wie »das größte Teamfoto der Vereinsgeschichte« zu meistern, spricht für Beharrlichkeit und Durchhaltevermögen der Verantwortlichen.

- Anzeige -

Nach dem Wettbewerb der Firmenmannschaften (wir berichteten) verliefen das »Sie & Er«-Turnier am Freitag mit den Siegern »Desperados«/»HapieBier Hour« und der samstägliche Beach-Fun-Cup mit den Siegern »Desperado Housewives« und »HC Wolfsrudel« im geplanten Rahmen. Das Wetter wollte zwar zwischendurch am Freitag mal nicht so mitspielen wie erhofft. »Größtenteils konnten wir allerdings bei nahezu idealen Bedingungen spielen«, zeigte sich Heimburger auch in dieser Hinsicht zufrieden.

Der Wettbewerb der örtlichen Vereine, Gruppen und Institutionen rundete am Sonntag die Turnier-Konkurrenzen gebührend ab. Neben Mannschaften wie dem FC Ottenheim, den Odner Zunfthexen oder den Kickern des FSV Altdorf fanden sich auch »FrieFire« im Feld der zwölf Mannschaften, eine Abordnung der Friesenheimer Feuerwehr. 

In ihren Reihen wirkte Bürgermeister Erik Weide mit, gebürtiger Ottenheimer, bekanntlich einstiger TuS-Vorsitzender und auch Ottenheimer Ortsvorsteher. Eine spaßige Kombination, zumal Weide die Aussichten seines Teams im Vorfeld äußerst bescheiden betitelte. »Wir werden keine große Rolle spielen«, stapelte der Bürgermeister tief. Allerdings kannte er den Ehrgeiz seiner Truppe schlecht, denn der Sprung ins Viertelfinale gelang immerhin.

100-jähriges Jubiläum

In den Halbfinals setzten sich FC Ottenheim (gegen FSV Altdorf) und »Southside« (gegen den TuS-Vorstand) durch, im »kleinen Finale« blieben die FSV-Kicker gegen den TuS-Vorstand siegreich. Das Endspiel gewann zum Abschluss die »Southside« gegen den FC Ottenheim. Abrundend ging der eine oder andere Blick der Verantwortlichen sogar auch offiziell schon ein ganzes Stück voraus. 2020 steht bekanntlich das 100-jährige Vereinsbestehen an, auch die »Beachdays« werden dann ein fester Bestandteil des Festgeschehens sein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Stunden
Höllen-Brut Friesenheim
Das Sommerfest der Höllen-Brut Friesenheim war erneut ein toller Erfolg. Die Gorillas aus Schuttern holten zum vierten Mal den Höllenkicker-Wanderpokal. Die Nagel-Meisterschaft ging erstmals an die Schattenwölfe aus Ballrechten-Dottingen.
vor 9 Stunden
Anderer Standort, anderer Tag?
Es ist immer noch Hochsommer und Urlaubszeit. Das merken die Beschicker des Abendmarkts in Lahr. Das Konzept finden jedoch die Standbetreiber gut. Einen Abendmarkt sollte es daher auch im kommenden Jahr geben. Ob es wieder der Donnerstag und der Rathausplatz werden, ist wohl noch offen.
vor 11 Stunden
Ausrichter war Feuerwehrabteilung
Die siebte Auflage der seitens der Feuerwehrabteilung Nonnenweier ausgerichteten »Blaulicht-Party« erwies sich am Freitagabend als überragender Erfolg. Auch die idealen äußeren Bedingungen lockten zahlreiche Besucher zur Veranstaltung.
vor 15 Stunden
Öffentlicher Rundgang
4,5 Kilometer ist der Sulzbachpfad lang, auf dem Gästeführer Harry Herzog in einem öffentlichen Rundgang, Einblick in die Lebenswelt des Bachs gibt. Der Lahrer Anzeiger war bei einer Führung dabei.
24.08.2019
Lahraus, Lahrein
Paul Bürkle erzählt in dieser Woche von Urlaubsgrüßen, leckeren Crêpes und dem schönen Lahr.
24.08.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
24.08.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Diese Woche wurden flüstert die Redakteurin Sophia Körber über übersehene Ruhetage, den Klimawandel, erste Male und erste Vorboten des Weihnachtsfests in Lahr.
24.08.2019
Offenes Werkstor
Wie viele Schritte sind nötig, um aus Obst oder Gewürzen einen hochprozentigen Alkohol herzustellen? Den Vorgang bis zum fertigen Produkt konnten die Leser des Lahrer Anzeigers bei der Brennerei Südstraße in Ottenheim beobachten.
24.08.2019
Meißenheim
Jürgen Brandstaeter als Coach und Alexander Velz als Spieler sind beim Handballverein des TV Möhlin in der Schweiz unter Vertrag.
24.08.2019
Schwanau - Wittenweier
Während der Wittenweierer »Förderverein Heimatpflege« am Dienstag erstmals seit Jahren wieder mit dabei war, sind die ersten Tage des Schwanauer Ferienprogramms insgesamt gut angelaufen, wie der erste Zwischenstand erkennen ließ.  
24.08.2019
Festakt
Die Tennisabteilung des Turn- und Sportsvereins Reichenbach feierte 40-jähriges Bestehen. Christian Straub blickte auf die vergangenen Jahre zurück und erinnerte auch an das sportlich erfolgreichste Jahr 2018, das der Tennisabteilung drei Meisterschaften bescherte.
23.08.2019
»Unterm Schirm« (3/6)
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den kommenden Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde. Irgendwo setzt er sich hin, sammelt die Geschichten der Passanten ein und teilt sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« – sechsmal, immer samstags...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...