Schwanau - Nonnenweier

Soja wird immer beliebter

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. August 2014

Das Interesse am Soja-Feldtag in Nonnenweier war groß. ©Thorsten Mühl

Über 60 Landwirte und Interessierten haben den vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenburg und Landwirt Bernhard Irion (Nonnenweier) veranstalteten Soja-Feldtag am Montag besucht.

Schwanau-Nonnenweier.
Großer Andrang herrschte am Montagnachmittag an der K 5342-Abzweigung Richtung Wittenweier. Hier baut Landwirt Bernhard Irion seit Jahren Sojabohnen an. In Kooperation mit dem Landwirtschaftlichen Technologiezentrum (LTZ) Augustenburg lud er zu einem Soja-Feldtag ein, um Erfahrungswerte und neue Entwicklungen rund um den Sojaanbau auszutauschen.
Fruchtfolge
In zweierlei Hinsicht ist die Sojabohne von Interesse für Landwirte. Zum einen hebt sie ihr hoher Eiweißgehalt (rund 40 Prozent) von anderen Pflanzen ab. Zum anderen stellt Soja eine Anbaualternative im Zuge der Fruchtfolge bei der Bekämpfung des Maiswurzelbohrers dar. Entsprechend groß fiel das Interesse am Soja-Feldtag mit über 60 Besuchern aus.
Einleitend stellte Christian Rupschus (LTZ Augustenburg) die Kooperation mit Irion, der einen von 120 Projektbetrieben in Deutschland betreibe, vor. Für Baden-Württemberg wird mittel- und lanfgristig das Ziel verfolgt, den Sojaanbau weiter auszuweiten. Angestrebt werde eine Vernetzung von Landwirten, Forschung und Beratung. Die historische Bedeutung der Versuchsfläche Irions hob Volker Heitz (Landwirtschaftsamt Offenburg). Bereits Ende der 80er-Jahre wurde hier Soja angebaut. Seit 2010 ist das Interesse an Soja in der Ortenau vor dem Hintergrund des Maiswurzelbohrer-Problems sprunghaft angestiegen. Mit 175 Hektar Anbaufläche wurde 2010 wieder begonnen, die Zahl hat sich in vier Jahren auf 478 Hektar gesteigert.
Enorme Bedeutung komme beim Sojaanbau dem Pflanzenschutz zu, führte Heitz aus. Dieser sei »nicht ganz sicher und nicht ganz einfach«. Vor der Saat empfahl er ein mehrfaches Eggen des Bodens, um den Unkrautdruck zu mindern. Im Rheintal seien wärmeliebende Unkräuter und -gräser wie diverse Hirsesorten oder auch weißer Gänsefuß verbreitet. Deren mechanische Bekämpfung gelange an Grenzen, aber auch der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln berge Gefahren. Die vergangenen drei Jahre hätten gezeigt, dass der Sojawuchs gehemmt werde, wenn nach heftigen Niederschlägen Mittel in die Keimzone eingewaschen würden. Allerdings sei Soja äußerst widerstandsfähig.
Vögel als Problem
Ein weiteres Problem seien Vögeln. »Tauben und Krähen können in kürzester Zeit ganze Bestände leerfressen. 2013 war die Situation katastrophal«, so Heitz. Um beispielsweise per Vergrämung reagieren zu können, seien Genehmigungen des Regierungspräsidiums Freiburg (Krähen) oder, etwas komplizierter, der unteren Jagdbehörde (Tauben), erforderlich. Insgesamt eigne sich die Sojabohne für den Anbau in der Ortenau trefflich.
Irion stellte Einzelheiten zum Sortenversuch vor. Auf seiner Versuchsfläche sind elf Sorten vertreten. Sein Vortrag bezog sich unter anderem auf Sortenbeschreibung, Einzelheiten zur Saat samt betreffender Maschinen und seinen Erfahrungswerten. Im weiteren Verlauf schlossen sich noch Vorträge zur Sojazüchtung und Produktionstechnik an.

Stichwort

Soja-Anbau weltweit

Die Sojabohne zählt zur Familie der Hülsenfrüchter, ihr Anbau wurde erstmals in Nordostchina (circa 1700 bis 1100 vor Christus) nachgewiesen. In den vergangenen 40 Jahren hat ihre Bedeutung als weltweite Nutzpflanze zugenommen. 1960 wurden 17 Millionen Tonnen weltweit produziert, 2012 schon 253 Millionen Tonnen. Der Hauptanteil der Sojabohnenernte dient der Ölgewinnung (Verwendung als Lebensmittel oder für Biodiesel). Der Rest wird als Futtermittel in der Tierproduktion eingesetzt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 15 Stunden
Meißenheim
Am Freitagabend ist es an einem Dach der Asylunterkunft Riedhof in Meißenheim zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot angerückt.
vor 15 Stunden
Friesenheim
Die Veranstaltung „Friesenheim bewegt“ in digitaler Form ist gelungen. Das ein oder andere musste ausfallen, doch erhalten blieb das traditionelle Gewinnspiel der Einzelhändler.
vor 15 Stunden
Lahr - Hugsweier
Hugsweier soll ein Dorv-Zentrum erhalten. Die Konzeptvergabe ist erfolgt. Die Arbeitsgemeinschaft Eichner Bau und Werkgruppe Lahr kommt zum Zug.
vor 16 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Die Gottesdienste in Sankt Leodegar in Oberschopfheim werden von Orgelspiel und Gesang begleitet. Nicole und Reinhard Krämer sorgen Woche für Woche für die Gottesdienst-Musik.
vor 16 Stunden
Lahr - Reichenbach
Nicht ganz reibungslos, aber ohne große Probleme haben die Sanierungen der Ortsdurchfahrt Reichenbach abgeschlossen werden können.
vor 16 Stunden
Lahr
Voraussichtlich bis Juli ist die Rheinstraße im Lahrer Westen eine Baustelle. Die Auswirkungen bekommen einige Geschäftsleute zu spüren. Weniger Kunden durch die Sperrung.
13.04.2021
Lahr - Schwanau
Ein neuer Bauabschnitt für eine Verbesserung des Hochwasserschutzes wurde am Schutterentlastungskanal direkt nach den Osterfeiertagen für Lahr und Schwanau angegangen.
13.04.2021
Lahr und Umland
Neue Verordnung steht noch aus . Die Leiter verweisen auf die geltende Vorgaben der Landesregierung.
13.04.2021
Meißenheim
Die Schnake weist den richtigen Weg. Der Rundweg führt durch die urwüchsige Natur der Meißenheimer Rheinauen. Interessante Infotafeln am Wegesrand. 
13.04.2021
Lahr
Ab Mitwoch gibt es ein weiteres Corona-Testzentrum im Lahrer Westen für kostenlose Bürgertests.
13.04.2021
Lahr - Langenwinkel
Inzwischen gibt es im Behindertenwohnheim in Langenwinkel sieben Todesopfer. Eine Angehöriger übt deutliche Kritik und kritisiert Heimleitung und Landratsamt. 
12.04.2021
Lahr
Eine erfolgreiche Aktion. Die Gemeinwesenarbeit im Lahrer Westen hat Bausätze für Nistkästen bereitgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    vor 19 Stunden
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.