Meißenheim

Sommerferienprogramm in Meißenheim ist vorbei

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2018

Bei bester Verpflegung wurde bei einem Abschlussfest mit den Kindern noch einmal über das Sommerferienprogramm gesprochen. ©Hans Spengler

Die Sommerferien sind vorbei und damit ging am Freitag auch das Sommerferienprogramm, der Gemeinde Meißenheim für das Jahr 2018 zu Ende.

Es war mit seinen 67 Programmpunkten wieder ein sehr breit gefächertes Angebot für Kinder jeglichen Alters. Aus diesem Grund kam Petra Behrens die Idee, zusammen mit der Jugendbeauftragten der Gemeinde Meißenheim Bettina Lohrer am letzten Tag mit Kindern und Anbietern zu reden und zu erörtern, wie das diesjährige Angebot angenommen wurde. 

Gekommen waren hauptsächlich Kinder und insgesamt wurde festgestellt, »dass es wieder rund lief beim Sommerferienprogramm«. Einige wenige Punkte, wie zum Beispiel das Müllsammeln, mussten wegen zu großer Hitze ausfallen. Dieses Angebot wird die Anbieterin Silke Ahrend mit ihren Helfern im Herbst nachholen. 

Wünsche vorgetragen

Begeistert erzählten die Kinder über ihre Erlebnisse im Rahmen des Sommerferienprogramms, sowohl als Anbieter, als auch als Teilnehmer. Hierbei konnte man feststellen, dass einige Kinder umfangreich am Sommerferienprogramm teilgenommen haben. Bettina Lohrer war es aber auch wichtig zu erfahren, was besonders gut gelaufen ist und wo man noch nachjustieren muss. Erste neue Angebote und Ideen für das Sommerferienprogramm 2019 wurden ebenfalls schon gesammelt. Das »Kinder-Cocktail-Mixen«, das in diesem Jahr nicht angeboten wurde, soll unbedingt wieder aufgenommen werden und auch die Schnitzeljagd durchs Dorf, wurde ebenfalls als Wunsch vorgetragen. Auf der Radstrecke rund um Meißenheim und auch auf der Geländestrecke des Radsportvereins könne man sich ebenfalls ein Programm vorstellen. Kanufahren und Kinderschminken wurden ebenfalls als Wunsch genannt und auch das  Malen mit Acrylfarben auf einer großen Leinwand war ein Vorschlag. 

- Anzeige -

Interessant war auch zu hören, dass sich einige Kinder nach dem Programm bei der Feuerwehr den Eintritt in die Jugendfeuerwehr überlegen. Positiven Zuspruch der Kinder gab es für das Kennenlernen des Heimatorts und die frühere Geschichte von Meißenheim und Kürzell und die Radfahrten in der Umgebung wurden sehr positiv bewertet. Natürlich sollten in der Pferdesportgemeinde auch immer wieder Angebote mit Pferden im Sommerferienprogramm enthalten sein, so ein großer Wunsch. Hier machen der Bundestrainer Wolfgang Lohrer und seine Helfer immer wieder tolle Angebote. Eventuell könnte auch in Absprache mit den Sportfreunden Kürzell, der neu erworbene Menschenkicker zum Einsatz kommen. 

Während der Gesprächsrunde wurden immer wieder Pausen eingelegt und die Kinder fanden auch Zeit zum Spielen. Petra Behrens hatte natürlich auch feine Leckereien und gekühlte Getränke vorbereitet. Die Kinder freuten sich über kleine Schneckennudeln, Minipizzen, Muffins und andere Häppchen, auch Gummibärchen durften natürlich nicht fehlen. 

Gespräche mit Anbietern

Nun möchten die Verantwortlichen noch in einer Nachbereitung mit den Anbietern das Sommerferienprogramm Revue passieren lassen. Festgestellt wurde jedoch jetzt schon: »Wir machen auch 2019 wieder weiter!«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Jetzt weiß Harry Klein (links) aus Herbsheim wer sein Vater war. Schutterns Historiker Martin Buttenmüller führte seine Suche zu einem glücklichen Ende.
Friesenheim - Schuttern
vor 2 Stunden
Ein Schutterner Historiker hilft einem Herbsheimer Bürger seinen Vater zu finden. 402 Soldaten standen zur Auswahl. Am Freitag wurde im Herbsheimer Rathaus über die Suche informiert.
"Meine Landesgartenschau" (111)
vor 4 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 111 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Heide Kollmar (76) aus Wiesental von ihren Beweggründen, die LGS zu besuchen:  
Lahr
vor 11 Stunden
Bei einer Fachtagung zum ehrenamtlichen Engagement auf der Landesgartenschau wurde auch der Lahrer Stadtgulden vorgestellt. Zudem ging am Freitag die Ehrenamtsbörse der Stadt an den Start.  
Lahr
vor 14 Stunden
»Dundu« genoss das Bad in der Menge sichtlich. Dass bei Händels »Feuerwerksmusik« auch ein Hauch der »Wassermusik« dabei war, störte die vielen Besucher im Seepark am Samstagabend nicht. »Music, Fire & Lights« als Zusammenspiel von Städtischer Musikschule, Puppenspieler Tobias Husemann und der...
Ehrung bei der CDU Friesenheim/Heiligenzell (von links): Brigitta Schrempp, Eberhard Braun, Gerhard Gehring und Roland Herzog.
Friesenheim/Heiligenzell
vor 17 Stunden
Die CDU Friesenheim feierte ihren 70. Geburtstag mit zweijähriger Verspätung. Der Ortsverband erfreut sich in seinem 72. Jahr an enorm steigenden Mitgliederzahlen.
Eine breite Palette an Produkten erwartete die Besucher auf dem Bauernmarkt.
Schwanau - Nonnenweier
vor 20 Stunden
Handgemachtes gab es wieder auf dem Bauernmarkt in Nonnenweier. Die Besucher schätzten die familiäre Atmosphäre.
Lahr
vor 20 Stunden
Die Grünen haben praktisch über Nacht einen Gemeinderatssitz gewonnen. Sonja Rehm vor den Linken wechselt mit sofortiger Wirkung die Fraktionstische.  
Expertenrunde diskutiert
vor 23 Stunden
Welchen Herausforderungen müssen sich Kitas in Zukunft stellen und ist der Beruf eines Erziehers wirklich so unattraktiv? Eine Expertenrunde traf sich zur Lokalrunde von Baden Online, um über die Kita-Landschaft in Friesenheim und darüber hinaus zu diskutieren.
Das private Konto unseres Praktikanten wurde nach einer harmlosen Presseanfragen sofort gesperrt.
Lahr/Schwarzwald
22.09.2018
Es wird frisch – herrlich! Ja, es gibt Menschen, die lieben die vier Jahreszeiten. Und bekanntlich gibt es ja kein falsches Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Das wissen auch die alten Besucherhasen der Landesgartenschau (LGS).
Lahr
22.09.2018
Dem Mann merkt man’s an: Er ist begeistert von der Landesgartenschau. Ob Blumenmeer draußen, das Streifenhaus, die Blumenhalle oder die Via Ceramica mit ihren aus Bäumen nachempfundenen Häusern – alles regt ihn an, es anzufassen, seine Hand daraufzulegen, mit den Fingern darüber zu fahren oder es...
Lahr/Schwarzwald
21.09.2018
Ist die Kirche noch zeitgemäß? Das fragte Baden Online katholische und evangelische Pfarrer in Lahr. Sie sagen: Ja – aber es gibt auch noch einiges zu tun.
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (25):
21.09.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: November 1977 bis April 1978.