Schwanau - Allmannsweier

Spatenstich für Allmannsweierer Baugebiet „Waldweg“

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Dezember 2019

Beim Spatenstich (von links). Dietmar Boos (Ingenieurbüro Boos), Lioba Fischer (Planungsbüro Fischer), Wolfgang Brucker, Michael Krenkel, Martin Herrenknecht, Eberhard Armbruster (Bereichsleiter Vogel-Bau), Rudolf Heitz, Klaus Ziegler (Ortschaftsrat). ©Thorsten Mühl

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich ist die Gemeinde Schwanau am Mittwochabend in die Erschließungsphase des Allmannsweierer Baugebiets „Waldweg“ gestartet. Hier entstehen 23 neue Bauplätze.
 

Der äußere Rahmen des ersten Spatenstichs für das Baugebiet „Waldweg“ war bescheiden. Wie schon bei der kürzlichen Zeremonie für das neue Feuerwehrhaus des Ausrückebereichs II standen die Beteiligten auch am Dienstagabend buchstäblich im Regen. „Wir haben das Dreckwetter derzeit wohl gepachtet“, versuchte es Schwanaus Bürgermeister Wolfgang Brucker mit Galgenhumor. Danach wurde der offizielle Teil flott abgewickelt. 

Seit 2015 ein Thema

Brucker erinnerte daran, dass der Bebauungsplan die Kommune schon eine Weile begleitet. Erstmals kam das Thema im Frühjahr 2015 auf den Tisch, Ende Juni 2018 wurde die Aufstellung des Bebauungslans „Waldweg“ beschlossen, die Satzung folgte Ende Januar.

- Anzeige -

Das 2,67 Hektar große Planareal (Netto-Baufläche rund 2,11 Hektar) soll ringförmig erschlossen und mit vier Anschlüssen an den Waldweg versehen werden. Analog zum Wittenweierer Areal »In den Wolfackern« wird Oberflächenwasser im Gebiet über Sickergruben entwässert. Bauherren müssen das auf ihren Grundstücken eigenverantwortlich sicherstellen. Zu den Maßgaben gehören 1,5 Stellplätze pro Wohneinheit. Geprägt ist das Gebiet landwirtschaftlich, wird westlich begrenzt vom Waldweg, nördlich und südlich von bestehender Bebauung sowie östlich von einem Wirtschaftsweg. Im südlichen Bereich ist teilweise keine Bebauung möglich. 

Vorgesehen sind 23 Einzelhäuser und vier Gebäude für Geschoss-Wohnungsbau, insgesamt können bis zu 182 Wohneinheiten entstehen. Für die örtliche Baulandentwicklung seien 23 Bauplätze angesichts des bestehenden Bedarfs „ein Tropfen auf den heißen Stein“, wie Allmannsweiers Ortsvorsteher Michael Krenkel anklingen ließ. Dennoch sei man froh, dass nach der Bebauung des ehemaligen Lasser-Areals nun auch im Ortsteil wieder Bauland entwickelt werden könne. Eine weitere Option stellt im Rieddorf bekanntlich noch das Areal „Im Pfuhl“ dar. Doch ein endgültiger Durchbruch ist hier nach wie vor noch nicht in Sicht. 

Bürgermeister Brucker führte aus, dass im Planareal „Waldweg“ sowohl gemeindeeigene als auch private Grundstücke bebaut würden. Mit den privaten Eigentürmern Rudolf Heitz und Martin Herrenknecht habe man sich im Rahmen eines freiwilligen Umlegungsverfahrens geeinigt. Gebaut werden könnte, wie die Verantwortlichen der Büros Fischer (Freiburg) und Boos (Lahr) am Rande der Veranstaltung durchblicken ließen, je nach Entwicklung voraussichtlich ab Frühjahr kommenden Jahres. Für die Erschließungsplanung stehen im kommenden Kommunalhaushalt Mittel von 19 000 Euro sowie für die Erschließung mit Endausbau Mittel von 918 500 Euro bereit.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Serie Kinderbetreuung
Welches Konzept steht hinter dem geplanten Naturkindergarten, wie viel kostet eine Ganztagsbetreuung in Friesenheim und wie sieht der Alltag einer Tagesmutter aus? Kinderbetreuung ist ein Thema, das Friesenheim aktuell sehr  beschäftigt. Die Redaktion hat das zum Anlass genommen, in den vergangenen...
vor 4 Stunden
Lahr
Am Freitag ist Punkt 17.30 Uhr der virtuellen Zalando Firmenlauf Lahr ist gestartet. Knapp 400 Läufer und Läuferinnen sind sozusagen gemeinsam alleine auf die Strecke gegangen, ob mit oder ohne Zeitmessung. Teilnehmende mit Zeitmessung wurden von der App „Virace“ und dem Moderator Hartwig Thöne...
vor 8 Stunden
Lahr - Reichenbach
Im Porträt: Der Reichenbacher Reinhold Tolksdorf ist Träger der Landesehrennadel und der Verdienstmedaille. Am Montag wird er 90 Jahre alt.
vor 9 Stunden
Lahr
Der TV Lahr verbucht einen Überschuss von 33.000 Euro, dennoch herrschte getrübte Stimmung bei der Hauptversammlung: Die Mitlgliederzahl ist gesunken.
18.10.2020
Schwanau
Im laufenden Kindergartenjahr sind alle Schwanauer Kitas voll ausgelastet. Für Entspannung soll ein Wald- und Naturkindergarten für über Dreijährige sorgen. Das Konzept wird im Gemeinderat am nächsten Montag vorgestellt. 
17.10.2020
Lahr
Hannah Wilhelm hat mit den  Blind Auditions die erste Runde bei „The Voice of Germany!“ überstanden. Die 23-jährige gebürtige Lahrerin, die in Ettenheim aufgewachsen ist und in München lebt, hat drei der vier Juroren mit ihrem Auftritt restlos begeistert. 
17.10.2020
Meißenheim - Kürzell
Endlich fertig – die Ortschronik von Kürzell liegt vor. Eine ehrenamtliche Arbeitsgruppe um den Familienforscher Klaus Siefert erzählt darin Geschichten über das Dorf und seine Menschen. Mit ihm, der für den zweiten Teil des Buchs die Lebensdaten der Kürzeller Familien von 1650 bis heute...
17.10.2020
Lahr
Die Bürgermeister im Alt-Landkreis verzichten coronabedingt auf Großveranstaltungen, so auch die Neujahrsempfänge 2021. Die Stadt Lahr plant ein digitales Format als Ersatz.
17.10.2020
Lahr
Mit einer Informationsveranstaltung zum Thema ambulante Krisenbegleitung hat der Verein „Die Brücke“ seine Hauptversammlung im Stiftsschaffneikeller eröffnet. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Michael Goetz-Kluth referierte den Konzeptentwurf für das geplante neue Projekt. Mit der ambulanten...
16.10.2020
Schwanau - Ottenheim
Die ForstBW fällt auf 18 Kilometern am Rhein tote Bäume, Als ersten trifft es die Pappelstümpfe bei der“Rheinlust“ in Ottenheim.
16.10.2020
Lahr
Auf dem Schlossplatz ist es für Corona-Zeiten zu eng. Der Lahrer Rathausplatz gilt als eine Alternative – oder der Treff verteilt sich auf mehrere Plätze in der Stadt. Zur Chrysanthemen-Zeit gibt es Musik in der Innenstadt. 
16.10.2020
Lahr - Kuhbach
In den alten  Kegelbahnen unter der Festhalle soll nach dem Umbau Platz für einen Jugendclub sein. Fünf Jugendliche zeigten bei einem Termin mit Ortsvorsteher Norbert Bühler Interesse – sie müssen nun Verantwortung übernehmen und Gleichgesinnte motivieren, damit aus dem Projekt etwas wird.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...
  • Zum Kennenlernen der neuen Kaffeespezialität "Café Bruno" gibt es ein großes Gewinnspiel.
    09.10.2020
    Peter's gute Backstube geht ab heute einen fairen Weg / Großes Gewinnspiel
    100 Prozent Qualität und Leidenschaft: Dafür steht Peter’s gute Backstube mit 50 Filialen in Baden. Geschäftsführer Bruno Ketterer und sein Team stellen höchste Ansprüche an die Qualität ihrer Ware, egal ob Brot, Brötchen, Feinbackwaren, Kuchen, Torten oder Snacks. Jetzt ist das Sortiment erweitert...
  • Ein Veranstaltungsort für jede Gelegenheit: das Calamus-Areal.
    08.10.2020
    Calamus-Areal: E-Kartbahn, Spielpark, Orangerie, Gastronomie und mehr / Oktoberfest mit Musik steigt am 9. und 10. Oktober
    Das Calamus-Areal in Kehl ist die Adresse für private Freizeitgestaltung, aber auch Unternehmen liegen hier goldrichtig: egal ob Event, Konferenz, Teambuilding-Maßnahme oder einfach Dankeschön-Tag für die Belegschaft. Das Calamus-Team bietet die perfekte Infrastruktur, ganz gleich, wie groß die...