Sommertour

SPD diskutiert bei SWEG über Bustaktung und Tarife

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. September 2019

Bei der SPD-Sommertour diskutierten die Mitglieder bei der SWEG über Tarife und Taktung. ©Thorsten Mühl

Anreize zur Verbesserung des Themen-Dauerbrenners öffentlicher Personennahverkehr in Lahr wurden am Donnerstag bei der SPD-Sommertour von den Genossen mit Vertretern der SWEG ebenso ergiebig wie konstruktiv diskutiert.

Änderungen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sind eine Nuance, die es etwa in Lahr zu optimieren gilt. Beim Termin der Lahrer SPD, die bei der SWEG zu Gast war, skizzierte Fraktionsvorsitzender Roland Hirsch die Sachlage. Hirsch sprach von »bekannten Verkehrsproblemen«, gerade, was B 415 und Geroldecker Vorstadt betreffe. Um Blechlawinen zu reduzieren, seien ÖPNV-Verbesserungen unerlässlich. Mit den SWEG-Verantwortlichen um den kaufmännischen Vorstand Johannes Müller wurden Fragen wie preisgünstigere Tickets und optimierte Vertaktungen, auch für die Ortsteile, erörtert. 

Politischer Wille

Zur Taktung merkte Müller an, dass sie nach EU-Recht auszuschreiben sei. Lahr sei bis 2025 Teil eines Linienbündels und könne daher selbst mit der SWEG den Rahmen schaffen. Maßnahmen gingen in den kommenden ein, zwei Jahren mit Zuschüssen einher. Bisher bestehe in Lahr ein Viertelstunden- und Stundentakt. Änderungen seien politischer Wille und müssten jeweils finanzierbar sein. SWEG-Betriebsleiter Wolfgang Bumann merkte zum Hinweis von Gemeinderätin Diana Frei,  dass am Wochenende die Taktung in die Ortsteile kaum vorhanden sei, an: »Wir haben montags bis freitags zwischen 6 und 20 Uhr einen Stundentakt. Am Wochenende besteht aber noch genügend Potenzial.«

Die Frage, ob Kleinbusse am Wochenende eingesetzt werden können, sah Bumann skeptisch: »Ökologisch betrachtet machen in dem Punkt Klein- und Großbusse keinen Unterschied. Betriebswirtschaftlich sind Kleinbusse aber teurer.« Zum besseren Übergang zwischen Bahn und Bus äußerte Müller: »Es wurde schon viel verbessert.« Technische Voraussetzungen, um sich via App über drohende Verspätungen zu informieren, seien noch nicht so weit. Das werde noch etwa zwei, drei Jahre dauern.

- Anzeige -

Breit diskutiert wurden niedrigere Ticketpreise. Auf aktuelle Beispiele wie Lörrach und Radolfzell, die es mit Ein-Euro-Preisen pro Tag versuchen, wurde verwiesen. Das bedeute aber zusätzliche Haushalts-Mehrkosten zwischen 200 000 und 400 000 Euro. In den ÖPNV investiert Lahr bisher bereits rund 1,1 Millionen Euro. Müller hielt nichts davon, pauschal ein Euro pro Ticket zu bezahlen. Anreize sollten vor allem für Mehrfachfahrer geschaffen werden. Ein Modell über Vierer- oder Zehnerkarte als »Bürgertarif« sei denkbar. Gemeinderat Hermann Kleinschmidt gab sich als Autofreund zu erkennen: »Ich bin zeitlich ungebundener, es ist einfacher, auch kostengünstiger.« Der Reichenbacher ließ aber erkennen, unter anderen Voraussetzungen zum Umdenken bereit zu sein. 

Takt und Tarif

OB Wolfgang G. Müller erkundigte sich, ob eine Ausweitung von Takt und Tarifen nicht mehr Linien und Fahrzeuge erfordere. Der kaufmännische SWEG-Vorstand bejahte dies. »Die Tarife für Mehrfahrer und Schüler sind schon recht stimmig«, fand Johannes Müller. Aktuelle Tarife seien »hochgradig eigen-erwirtschaftet, Absenkungen hätten auf jeden Fall Auswirkungen«. Bei einer Initiative der Stadt Lahr riet er, sich auf Kreisebene mit Verkehrsverbünden und Städten wie Kehl und Offenburg abzustimmen. 

»Die Kräfte sollten gebündelt werden, ein Tarif-Flickenteppich bringt nichts«, mahnte Müller. Einig war man sich, dass neue Tarife und bessere Vertaktung zeitgleich starten müssten. Gemeinderätin Stefanie Kremling-Deinert: »Ein gesenkter Preis nützt nichts, wenn nicht der passende Bus fährt.« Wie die SWEG durchblicken ließ, seien tarifliche Anpassungen vergleichsweise schnell umsetzbar. Mehr Zeit erfordere eine neue Taktung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 5 Stunden
Lahr
Gegen Tobias Pietsch, Inhaber des Lahrer Geschäfts „Hanfnah“, hat die Freiburger Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine hohe Haftstrafe. 
vor 5 Stunden
Erste Aufführung am Samstag
Die Friesenheimer Kolpingsfamilie ist immer noch mitten in der Probe, bevor es am Samstag schließlich auf die Bühne geht. Der Lahrer Anzeiger hat die Akteure besucht, um einen Vorgeschmack zu bekommen.
vor 7 Stunden
Schwanau - Wittenweier
An sechs Tischen wurde in Wittenweier beim Tischtennis-Club sportlich um Ruhm und Ehre gekämpft
vor 7 Stunden
Oberweier
Gleich vier Frauen konnten in Oberweier für ihre 60-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Die Frauen- und Müttergemeinschaft stimmt sich in Gotteshaus und Pfarrheim auf den Advent ein.  
vor 7 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest (5)
Noch 18 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 7 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Den Advent hat das Altenwerk zum Anlass genommen und eine Feier am Mittwoch in Reichenbach ausgerichtet. Neben weihnachtlichen Liedern gab es auch Gespräche über die Arbeit des Seniorenwerks.
Werner Schönleber hat viel recherchiert zum Thema Atombomben.
vor 14 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Auf Einladung des Lahrer Friedensforums hat der junge Historiker Werner Schönleber am Mittwochabend aufgezeigt, dass in den 1960er-Jahren auf dem Lahrer Flugplatz tatsächlich amerikanische Atombomben gelagert wurden. In der Diskussion keimte die Frage auf, ob der nach wie vor existierende...
vor 20 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Ottenheimerin Susanne Reibel-Oberle ist seit vielen Jahren eine Kapazität im Schwimmen. Im August räumte die 55-Jährige fünf Goldmedaillen bei der offenen Schwimm-WM ab. Am Mittwoch wurde Reibel-Oberle von der Gemeinde Schwanau geehrt.  
WG-Vorsitzender Richard Kopf (links) verabschiedet Günter Siefert.
vor 23 Stunden
Friesenheim
Steigende Kosten machen örtlichen Winzern zu schaffen. Mehr noch: Sie glauben, dass ihre Arbeit nicht mehr geschätzt wird. Verbraucher würden auf Billigprodukte ausweichen. Friesenheims Winzer-Boss Richard Kopf findet dazu nun deutliche Worte.
„Schwanensee“ ist eines der berühmtesten Ballette zur Musik Pjotr Iljitsch Tschaikowskis. Am Freitag, 13. Dezember, wird es in Lahr aufgeführt.
05.12.2019
Lahr/Schwarzwald
Passend zur Weihnachtszeit bringt das russische Nationalballett „Schwanensee“ auf die Bühne im Parktheater. Für die Vorstellung am Freitag, 13. Dezember, verlost der Lahrer Anzeiger dreimal zwei Eintrittskarten.
05.12.2019
Schwanau - Ottenheim
Kurz vor seinem 82. Geburtstag ist Werner Thoma aus Ottenheim eine weitere besondere Ehre und Freude zuteil geworden: Im Beisein von Tochter und Enkel wurde dem Maurermeister am Montagabend der diamantene Meisterbrief verliehen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 8 Stunden
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!