Lahr

Handlungsbedarf: SPD inspiziert drei Lahrer Spielplätze

Autor: 
Stephan Tissot
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. September 2017

Die Lahrer SPD bei ihrer Spielplatz-Tour auf dem Platz an der Turmstraße. Hier gibt es Handlungsbedarf. ©Stephan Tissot

Zum Abschluss ihres kommunalpolitischen Sommerprogramms hat die Lahrer SPD die Kinderspielplätze in Lahr thematisiert und sich am Donnerstagabend exeplarisch drei Spielplätze in der Innenstadt angeschaut. An einigen Stellen gibt es Handlungsbedarf, so die Erkenntnis.

Der städtische Grün-Chef Richard Sottru und seine Mitarbeiterin Christina Volz stellten den Lahrer Genossen drei Spielplätze und deren Defizite vor. Der Platz im Werderpark sei ein gutes Beispiel dafür, dass ein Spielplatz nach einer Sanierung gut angenommen werde, sagte Sottru. Und wenn ein Platz von vielen genutzt wird, geschehe auch weniger Missbrauch, so seine Erfahrungen.

Neue Wege im Werderpark

Im Werderpark hat der Bau- und Gartenbetrieb Lahr (BGL) die Wege hier neu angelegt. Viele Anwohner nutzen laut Sottru die Anlage auch als Weg, was wiederum bedeute, dass dieser Park eine entsprechende Wertschätzung habe. Es gibt auch Pläne, wie der Platz weiter gestaltet werden könnte. So denkt man daran, den dicht bewachsenen Uferbereich durchlässiger zu machen. Dabei besteht laut Sottru auch Aussicht auf Zuschüsse.

Besuch erhielt die Gruppe auf dem Spielplatz Turmstraße/Liebensteinstraße. Eine Anwohnerin erklärte detailliert, was dort – nicht nur aus ihrer Sicht – zu beanstanden sei.

- Anzeige -

Erfreulich war aber ihre erste Botschaft: Dieser Spielplatz werde tagsüber regelmäßig sehr gut besucht: »Der Kindergarten in der Alleestraße nutzt den Platz als Außenbereich.« Auch Kinder und Eltern aus der Umgebung kämen gern hierher. Das »übliche Ärgernis«: Abends sei der Platz ein regelmäßiger Treff für Jugendliche. In einem der Mülleimer waren bei der Visite etliche Zigarettenstummel auszumachen.

Knapp 40 Spielplätze

»Der Sand sollte ausgetauscht werden«, monierte die Anwohnerin. Sottru bestätigte, dass aus Sicht der Verwaltung bei diesem Spielplatz viel Handlungsbedarf bestehe (siehe »Stichwort« rechts). Die Gemeinderäte Roland Hirsch und Walter Caroli merkten in der nachfolgenden Diskussion an, dass der Gemeinderat bei den Haushaltsberatungen generell Sorge tragen sollte, dass die knapp 40 Spielplätze in der Stadt regelmäßig auf einen ordentlichen Zustand hin überprüft werden. 

Zum Auftakt der Spielplatz-Tour hatte die Besichtigungsgruppe den etwas abseits gelegenen Spielplatz an der Fichtestraße inspiziert. Auch dort besteht laut Stadtverwaltung einiges an Handlungsbedarf.

Stichwort

Investitionen

Der Spielplatz an der Turmstraße/Liebensteinstraße ist 1976 geplant und in den Folgejahren gebaut worden. Die mittelfristige Finanzplanung der Stadt Lahr sieht vor, in den Jahren 2019 und 2020 rund 400 000 Euro für eine Kompletterneuerung bereitzustellen. Der Spielplatz soll begradigt, der Untergrund neu angelegt und neue Spielgeräte angeschafft werden. 
Der Spielplatz an der Fichtestraße wurde Ende der 80er-Jahre angelegt. In den Haushaltsjahren 2019 und 2020 sollen jeweils 50 000 Euro für diesen Spielplatz zur Verfügung gestellt werden. Die Anschaffung eines neuen Klettergerüsts ist bereits ausgeschrieben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald
vor 17 Stunden
Was geht ab in Lahr und der Umgebung? Diese Woche haben Anja Rolfes und Sophia Körber ihre Ohren (und Augen) offen gehalten.
Lahr/Schwarzwald
vor 19 Stunden
Heute bin ich ein wenig aufgeregt. Das muss ich frank und frei zugeben. Ich muss jemand auf der Landesgartenschau (LGS) begleiten. Wie soll ich ihm begegnen? Wie wird er auf mich reagieren? Was mag er – und vor allem: was nicht? 
Lahr
vor 19 Stunden
Beim Lahrer Stadtpark hat es in der Nacht auf Samstag im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhaues gebrannt. Eine Frau flüchtete aufs Dach und wurde von der Feuerwehr von dort gerettet.
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (16)
vor 21 Stunden
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Januar bis Februar 1975.
Lahraus, Lahrein
vor 21 Stunden
Kenne Sie des au? Sie sinn uff ä Geburtsdagsfeschdli iiglade un s'isch eigentlich ä ganz gmietlicher, scheener Obe. Dann... ja dann kummt de Alfred. Un näbe dir sait einer: »Oh je! Jetzt geht's glich los!« Un dann geht's aber wirklich los, wil... de Alfred verzehlt gern Witz!
Viel Verkehr herrscht immer auf der A 5 bei Lahr.
Lahr/Schwarzwald
20.07.2018
Das ist keine gute Nachricht für Pendler: Der sechsspurige Ausbau der Autobahn wird wohl noch ein paar Jahre dauern. Wenn es ganz schlecht läuft, beginnen die Arbeiten erst 2027 oder 2028. 
Förster Christian Junele ist machtlos: Trockenheit und Hitze setzen den Bäumen und Pflanzen im Wald zu. 50 bis 100 Prozent der im Frühjahr gepflanzten Bäume werden wahrscheinlich wegen der Wasserknappheit eingehen.
Friesenheim
20.07.2018
»Wo bleibt der Regen?«, fragt sich Förster Christian Junele täglich. Der Friesenheimer Wald leide derzeit stark unter der Wasserknappheit – viele Bäume trocknen aus. Der Förster selbst ist allerdings machtlos, wie er im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger erzählt.
Lahr/Schwarzwald
20.07.2018
Es läuft beim Kaffee. »Coffee to Go« wird er auf Neudeutsch genannt, vor einem Jahr war er schon einmal Thema im Lahrer Umweltausschuss. Diese Woche kam er erneut in einem kleinen Rückblick des Stabsstellenleiters Umwelt, Manfred Kaiser, auf den Ausschuss-Tisch.
Martin Müller (Regierungspräsidium Freiburg, rechts) dankte Ralf Dyck für sein Engagement als Leiter der Badischen Malerfachschule.
Lahr/Schwarzwald
20.07.2018
Rektor Ralf Dyck hat der Badische Malerfachschule in den vergangenen zehn Jahren seinen Stempel aufgedrückt. Bei der Verabschiedung stellte Schuldirektor Martin Müller auch den Nachfolger Hans Peter Misiewicz vor. 
Meißenheim - Kürzell
20.07.2018
Der Förderverein Förderschule Ried in Kürzell stellte sich personell neu auf. Rücktritte im Vorstand kündigten im Vorfeld der Jahresversammlung am Donnerstagabend für die Wahlen einen Umbruch an.
Erpresser haben im Internet oft leichtes Spiel
20.07.2018
Erpresser haben im Internet oft einfaches Spiel, ihre Opfer in zahlreiche Fallen zu locken. Das zeigt auch der Fall eines jungen Mannes aus Lahr zu Beginn des Monats.
Lahr/Schwarzwald
20.07.2018
Die Veranstaltungen des »Kulturkreises Lahr« werden angenommen. Die in der Hautversammlung vorgelegte Bilanz zeigt aber, dass der Verein mit spitzer Feder rechnen muss.